Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mit Giftspritze

Verurteilter Mörder in Missouri hingerichtet

06.08.14, 11:22
FILE - This April 4, 2007 file photo provided by the Missouri Department of Corrections shows Michael Worthington who is scheduled to die for killing a female neighbor in 1995. His execution would be the first since Joseph Rudolph Wood gasped for air in July, 2014, in Arizona during a lethal injection process that took nearly two hours to complete. (AP Photo/Missouri Department of Corrections, File)

Michael Worthington. Bild: AP/Missouri Department of Corrections

Im US-Staat Missouri ist am Mittwoch ein Mann wegen Mordes hingerichtet worden. Wie ein Sprecher des Gefängnisses in der Stadt Bonne Terre mitteilte, starb Michael Worthington zehn Minuten, nachdem ihm Gift gespritzt wurde.

Um 12.11 Uhr erklärten ihn die Behörden für tot. Worthington war für schuldig befunden worden, 1995 eine Frau getötet zu haben. Es war die erste Hinrichtung in den USA seit dem qualvollen Tod des 55-jährigen Joseph Wood im Bundesstaat Arizona im vergangenen Monat. 

Zehn Minuten dauert es normalerweise, bis ein Todeskandidat nach Verabreichung einer Giftspritze stirbt – in Woods Fall vergingen 117 Minuten. Woods Hinrichtung war die dritte Vollstreckung der Todesstrafe in diesem Jahr, die deutlich länger als zehn Minuten dauerte.

Die Vorfälle lösten in den USA eine Debatte über die Todesstrafe aus. Die US-Strafvollzugsbehörden haben seit längerem Nachschubprobleme bei den Mitteln für die Giftspritzen, weil sich die europäischen Hersteller der lange verwendeten Substanzen weigern, diese weiter für Hinrichtungen zur Verfügung zu stellen. Mehrere US-Bundesstaaten testeten daher neue und nicht erprobte Giftmischungen von nicht bundesweit zertifizierten Herstellern. (aeg/sda/afp)



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen