DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: KEYSTONE

19 Dinge, die du (vermutlich) nur kennst, wenn du früher im Skilager warst

31.01.2018, 20:0201.02.2018, 16:45

Wenn du zur Jugendzeit mit der Schule im Skilager warst, wirst du dich vor allem an eines nicht mehr erinnern: Ans Ski fahren selbst. Schliesslich hatte das Lager so viele andere «Highlights» zu bieten.

Falls du dich nicht mehr erinnerst – oder nicht mehr erinnern willst –, helfen wir dir mit den folgenden Punkten gerne auf die Sprünge:

Die erste Hürde: Die anstrengende Reise bis zum Lagerhaus. Mit Sack und Pack und Ski und Snowboard.

Bild: KEYSTONE

Die «coole» Truppe hat Snowboarden gelernt. Und das sah meistens so aus:

Animiertes GIFGIF abspielen

Oder so:

Animiertes GIFGIF abspielen

Immerhin: Die Snowboardlehrer(innen) waren immer die Heissesten im Lager

Vielleicht warst du aber auch Ski-Fahrer und durftest mal diese ominösen «Big Foots» ausprobieren.

bild: tutti.ch

Deine Jugendherberge sah etwa so aus.

Schuhe überall. Hausschuhe, Snowboardschuhe, Skischuhe, Handschuhe. SCHUHE!!!! #stink

Essen (meistens war es etwas wie Riz Casimir) sah gerne so aus: 

«G'hackts mit Hörnli» durfte natürlich auch nicht fehlen.

Zum Trinken gab es Tee. Heisser Tee, kalter Tee. Immer Tee. Für immer Tee.

Das Beste war, wenn euch der Snowboard-/Skilehrer auf eine Ovi oder Schoggi Mélange auf der Piste eingeladen hat.

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

Jene Tage, an denen du Küchendienst hattest, waren die Hölle.

bild: imgur

Massenschlag. Jippie.

Die Lehrer haben kontrolliert, ob immer schön «gebettet» war.

bild: booking/shutterstock/watson
bild: booking/shutterstock/watson
bild: booking/shutterstock/watson

Und ob kein Bueb im Meitli-Zimmer war und umgekehrt.

Irgendjemand hatte diese Kappe.

bild: ricardo

Irgendjemand ging auf der Skipiste verloren.

Bild: KEYSTONE

Und irgendjemand war das ganze Lager lang krank.

Für die Abendunterhaltung, gerne auch Bunter Abend genannt, hat man sich fein gemacht und Spiele gespielt. Am liebsten das Schoggispiel.

Animiertes GIFGIF abspielen
gif via youtube

Oder Lawinentanz oder Besentanz getanzt und damit erste Kontakte mit Meitli oder Buebä geknüpft

Du weisst, was «Arschlöchle» und «Gämsch» ist, und du hast es geliebt!

bild: watson

Und dann gab es diejenigen, vermutlich die aus der Oberstufe, die besoffen zurück in die Jugendherberge gekommen sind.

Obwohl der Lehrer ausdrücklich gesagt hat: 

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: watson

Vermutlich haben wir die besten Erinnerungen vergessen. Teile sie mit uns!

Auch toll: Die schlimmsten Ski-Dresses aller Zeiten

Mehr: 90er- und 00er-Retro

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

25 Jahre SMS :-) So haben wir früher Nachrichten verschickt

Im ersten SMS überhaupt war «Merry Christmas» zu lesen. Es wurde am 3. Dezember 1992 verschickt. 

Feiern wir das viertel Jahrhundert SMS mit den besten Erinnerungen von damals. Damals, bevor das Smartphone und die Whatsapp-Nachrichten kamen. 

1 Kurzmitteilung erhalten! Kein gelesener Satz hat dich damals so freudig nervös werden lassen. War es der Schwarm? Ein lustiges Sprüchlein von der Cousine? Oder doch nur «Ihr Guthaben ist aufgebraucht?».

(*Ha di uh mega fescht lieb.)

Es gab aber noch …

Artikel lesen
Link zum Artikel