DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: CATERSNEWS
Puppe mit realistischen Proportionen

Hallo, ich bin Lammily, die bessere Barbie – ich kann nämlich alleine stehen

10.03.2014, 15:4810.03.2014, 19:27

Seit Jahren wird das bekannteste Mädchenspielzeug aller Zeiten – die Barbie von Martell – kritisiert. Die viel zu schlanke Puppe habe unrealistische Proportionen und könne von sich aus nicht mal stehen. Doch statt einfach nur Kritik zu äussern, hat sich nun mal jemand daran gemacht, eine Alternative zu präsentieren.

Nickolay Lamm kreierte eine Puppe, welche die exakten Durchschnittsmasse einer 19-jährigen amerikanischen Frau besitzt. Der Slogan zu «Lammily» – so heisst die neue Barbie – lautet: «Durchschnitt ist schön».

Bild: CATERSNEWS

Per Crowdfunding wollte Lamm 95'000 Dollar (83'400 Franken) für sein Kickstarterprojekt sammeln. Einen Tag nachdem er den Aufruf gestartet hatte, waren bereits 106'000 Dollar zusammengekommen, berichtet The Independent

Die bisher kreierten Outfits der «neuen Barbie» sind deutlich zurückhaltender als die des Originals, ebenso wie das Make-up der Puppe.

Bild: CATERSNEWS

Neu sind ausserdem die Fussgelenke. Diese erlauben Lammily, sich sportlich zu betätigen...

Bild: CATERSNEWS
Bild: CATERSNEWS

... aber auch Schuhe mit kleinen Absätzen zu tragen. Ganz im Gegensatz zu ihrer Vorgängerin: Die Füsse der originalen Barbie sind so geformt, dass sie vor allem High Heels in allen denkbaren Farben tragen kann. 

Diese Barbie tut nur so, als könne sie von allein stehen. In Wahrheit ist sie an einer durchsichtigen Stütze befestigt, von der wir gar nicht so genau Bescheid wissen wollen, worin sie steckt.
Diese Barbie tut nur so, als könne sie von allein stehen. In Wahrheit ist sie an einer durchsichtigen Stütze befestigt, von der wir gar nicht so genau Bescheid wissen wollen, worin sie steckt.Bild: EPA/EPA

Der Erfinder sagt über sein Werk: «Lammily ist fit und stark. Ich wünsche mir, dass sie einen gesunden Lebensstil und realistische Schönheitsideale verbreitet».

Bild: CATERSNEWS

Jetzt, wo das nötige Geld zusammengekommen ist, plant Lamm seine Puppe ab November 2014 zu verkaufen, so der Macher auf seiner Homepage. Hilfe bei der Herstellung bekommt er von einem echten Barbie-Profi: Der ehemalige Vizepräsident der Spielzeugfirma Mattell, Robert Rambeau, will sein Wissen weitergeben.

Bild: CATERSNEWS
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Apple will am umstrittenen neuen Überwachungs-Tool festhalten – das musst du wissen
Die von Apple angekündigte, dann für unbestimmte Zeit verschobene «On-Device»-Überwachung ist nicht vom Tisch.

Für kurze Zeit sah es nach einem Sieg aus für Edward Snowden und all die anderen Expertinnen und Experten, die sich gegen Apples Vorhaben ausgesprochen hatten.

Zur Story