Frankreich
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Deutsche bei Sturm in Frankreich von Baum erschlagen



Ein schweres Unwetter im Osten Frankreichs hat am Samstag ein Menschenleben gefordert. Eine deutsche Urlauberin wurde am Samstag auf einem Campingplatz der französischen Stadt Taninges während eines Sturms von einem Baum erschlagen.

Die 51-Jährige sei in ihrem Wohnwagen gewesen, als der Baum auf das Gefährt krachte, berichtete der Radiosender France Bleu auf seiner Webseite. Taninges liegt wenige Kilometer südlich des Genfer Sees.

Die Familie des Opfers werde psychologisch betreut und sei wie alle anderen Gäste des Campingplatzes im Gemeindehaus des Städtchens im ostfranzösischen Département Haute-Savoie untergebracht worden. Woher in Deutschland die 51-Jährige kam, war zunächst unbekannt. (sda/dpa)

Uriella ist tot

Bahnlinien mussten gesperrt werden

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Killerhitze», «Sahara-Keule»? Sicher ist, ab Dienstag wirds richtig heiss

Es erwarten uns Tropennächte, aber kein Grund zu Panik!

Nach einem bereits recht sonnigen Sonntag steht der Schweiz und Mitteleuropa ab Montag «eine markante Hitzewelle» bevor. Die Temperaturen steigen von Tag zu Tag an, und erreichen ab Dienstag verbreitet 32 bis 35 Grad, in der Nordwestschweiz sowie im Wallis seien 36 bis 37 Grad möglich. Dies die Prognose des Wetterdienstes MeteoNews.

Ab Montag gelangen (wie vermutet) sehr warme Luftmassen direkt aus Nordafrika zu uns, dazu scheint abgesehen von wenigen Schleierwolken meistens die Sonne. Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel