DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dieser Dreckhügel ist «Londons schlimmste Attraktion» – gekostet hat er 2,5 Millionen

29.07.2021, 10:5929.07.2021, 16:06

Er hätte eine neue Attraktion Londons werden sollen: der Marble Arch Mound. Der künstliche Hügel versprach eine schöne Aussicht über den Hyde Park sowie die Oxford Street und hätte damit Touristinnen und Touristen anlocken sollen. Vor zwei Tagen wurde die umgerechnet 2,5 Millionen Franken teure Konstruktion eröffnet. Sie wurde zum Reinfall.

Die Attraktion hätte mehr Touristen und Touristinnen ins Londoner West End locken sollen.
Die Attraktion hätte mehr Touristen und Touristinnen ins Londoner West End locken sollen.
Bild: keystone

Am Mittwochmorgen schloss der Hügel bereits wieder. Nur noch Personen, die bereits Tickets gekauft haben, dürfen den Hügel besuchen. Was der Spass kostet? Rund 5 Franken für den regulären Eintritt und 10 Franken für schnelleren Einlass. Was man dafür kriegt? Das:

Die Betreiber sind unterdessen zurückgekrebst. Wer den Hügel mit einem bereits bezahlten Ticket besucht, erhält das Geld zurück, schreibt die britische Boulevardzeitung «The Sun» – die von «Londons schlimmste Attraktion» spricht. Zudem wird ihnen ein zweiter Besuch zu einem späteren Zeitpunkt offeriert.

Ob dieses Angebot in Anspruch genommen werden wird, bleibt bei einem Blick auf Twitter fraglich. Dort machen sich die Leute hauptsächlich lustig über die misslungene Attraktion.

Er hätte schön aussehen können, der Marble Arch Mound. Doch leider, leider entspricht der Entwurf nicht ganz der Realität:

Die im Entwurf abgebildete Warteschlange war ebenfalls etwas zu optimistisch. Der Ansturm blieb aus – was das 10-Franken-Ticket für schnelleren Einlass wohl überflüssig macht.

Nun gut, wie sieht es denn mit der Aussicht aus? Darum soll es ja hauptsächlich gehen. Gemäss Infotafel bietet «der spektakuläre, 25 Meter hohe Aussichtspunkt einen atemberaubenden Blick über London und den Park».

Twitter-User Dan Barker hat dies überprüft und zeigt sich angesichts der Versprechungen eher enttäuscht:

Die Bäume erlauben keinen weiten Blick über den Park. Auch die Aussicht in Richtung Osten ist ernüchternd: Dort fällt das Auge auf ein seltsames Gelände voller Bauschutt.

Ist wenigstens die Aussichtsplattform schön gestaltet? Tja, auch diese lässt zu wünschen übrig. Vom grasbewachsenen Hügel ist hier nämlich nichts mehr zu sehen:

Wobei «grasbewachsener Hügel» eigentlich auch nicht der Realität entspricht. Viel mehr sieht es nach einem TV-Set für die Teletubbies aus:

Oder nach einer Jump'n'Run Szenerie:

Folgende Attraktionen zogen definitiv mehr schaulustige Personen an:

1 / 25
Hereinspaziert, meine Damen und Herren! Bestaunen Sie unsere Attraktion: Die vierbeinige Myrtle!
quelle: charles eisenmann
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Diese Bilder sprechen für sich ...

Auch hier hält sich die Begeisterung in Grenzen:

Die 2 Millionen Pfunde hätte man ja auch anders investieren können, Boris.

Wie geht es jetzt weiter? In den nächsten Tagen werde hart am Marble Arch Mound gearbeitet, so die Betreiber gegenüber «The Sun». Man sei noch nicht bereit für Besucher und Besucherinnen.

Am Marble Arch Mound muss nochmals gearbeitet werden.
Am Marble Arch Mound muss nochmals gearbeitet werden.
Bild: keystone

Was viele erleichtern dürfte: Der Marble Arch Mound war von Beginn weg nur als temporäre Attraktion geplant. Im Januar 2022 soll die grüne Baustelle Konstruktion wieder von der Bildfläche verschwinden. (saw)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

27 Kopien des Eiffelturms auf der Welt

1 / 30
27 Kopien des Eiffelturms auf der Welt
quelle: ap / thibault camus
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unterwasser-Töggelikasten inklusive! Dubai eröffnet tiefstes Schwimmbad der Welt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bienvenue en France! 29 lustige Bilder, die zeigen, was das Internet über Frankreich denkt

Heute hat «La Grande Nation» ihr letztes EM-Gruppenspiel gegen die Portugiesen (keine Angst, das war's nun auch schon mit dem Thema Fussball).

Wir als kleiner Nachbar wissen ja einiges über die Franzosen und Französinnen. Wir stellen uns heute aber die Fragen, was alle anderen über Frankreich denken. Was präsentiert uns das Internet, wenn wir nach «Frankreich» suchen.

Hier kommt: une petite sélection.

(smi)

Artikel lesen
Link zum Artikel