USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Treffen sich 2 Diktatoren – Sogar Fox macht aus Trump schon einen Despoten



Im US-amerikanischen Nachrichtensendern muss es meist schnell und bewegt zugehen. Egal, um welche Meldung es gerade geht: Meist kommentieren gleich mehrere Moderatoren, Experten und Analysten live das Geschehen. Da kommt es auch gerne mal zu geradezu freudschen Fehlern.

So ist Donald Trump am Sonntag in Singapur gelandet, um den Gipfel mit dem nordkoreanischen Staatschef und Diktatoren Kim Jong Un vorzubereiten. Der Sender Fox-News war live dabei – und dann geschah das hier:

Bei Minute 1:01 rutscht es der US-Fernsehmoderatorin der Sendung «Fox & Friends», Abby Huntsman, heraus: Sie bezeichnet die beiden Staatsoberhäupter Trump und Kim als «zwei Diktatoren» – auch ihre Gäste, darunter der frühere Sprecher des Weissen Hauses, bemerken nichts.

Huntsman hat sich bereits für ihren Freudschen Versprecher entschuldigt. Man muss dazu wissen, dass der konservative Sender Fox News nur sehr selten eine kritische Haltung gegenüber dem US-Präsidenten einnimmt.

(mbi)

Gollum liest Trumps Tweets

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

John Travolta trauert um seine Frau

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • redeye70 11.06.2018 15:33
    Highlight Highlight Vlt. war das gar kein Fauxpas und Fox News weiss mehr über die Agenda der Trumpadministration? 🤭
  • Makatitom 11.06.2018 13:50
    Highlight Highlight Korrektur: Fox nimmt nur sehr selten eine kritische Haltung gegen DIESEN Präsidenten ein.
  • Follower 11.06.2018 11:57
    Highlight Highlight Einsicht ist der beste Weg zur Besserung...
  • TanookiStormtrooper 11.06.2018 11:19
    Highlight Highlight Kellyanne Conway nannte ihren Chef neulich auch "Commander of Cheese" 😂
    Play Icon
    • King_Cone 11.06.2018 14:04
      Highlight Highlight Commander of Cheese-Burger?
      Commander of Cheesus?
    • Sandro Lightwood 11.06.2018 16:41
      Highlight Highlight 😂
  • pun 11.06.2018 10:39
    Highlight Highlight Abby Huntsman: Freudscher Versprecher, erstaunliche Ehrlichkeit weil sie sich nicht mehr im Spiegel anschauen kann oder "Hold my Beer and watch this..."-Moment? 😅
  • SocialisticCapitalist 11.06.2018 10:30
    Highlight Highlight Wäre er einer wäre die Medien Bericht Erstattung ja nicht so Kritisch
    Und Proteste würden verboten werden
    • redeye70 11.06.2018 15:39
      Highlight Highlight Er kann ja die Verfassung nicht einfach so ausser Kraft setzen. Das geht nur in kleinen Schritten. Die ständige Diskreditierung der Medien dient nur dazu den Boden bereitzumachen für eine stetige Einschränkung der Medienfreiheit. Es gibt Leute in seinem Umfeld, die keinen Hehl aus ihren Absichten machen.
  • aglio e olio 11.06.2018 10:00
    Highlight Highlight Beängstigend daran ist, dass diese Leute sich offenbar mit einem Diktator arrangieren können.
    Erst dies verleiht diesem seine "Potenz".

Analyse

Trio infernal: Trump, Putin – und die Deutsche Bank

Der russische Geheimdienst hat in Afghanistan ein Kopfgeld auf amerikanische Soldaten ausgesetzt. Warum reagiert der US-Präsident nicht? Und welche Rolle spielt die Deutsche Bank?

Am vergangenen Freitag hat die «New York Times» einmal mehr eine News-Bombe platzen lassen: Gemäss einer streng vertraulichen Einschätzung sind die amerikanischen Geheimdienste zur Überzeugung gelangt, dass eine russische Spionageeinheit den Taliban ein Kopfgeld für getötete amerikanische Soldaten und andere Nato-Militärs versprochen hat.

Präsident Donald Trump soll bereits im März darüber informiert worden sein. In den vergangenen drei Jahren sind gegen 30 US-Soldaten getötet worden. Ob …

Artikel lesen
Link zum Artikel