Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Unwetter

Schwere Überschwemmungen bringen Tod und Schäden nach Florida

01.05.14, 06:50

Heftige Regenfälle haben in zwei US-Bundesstaaten schwere Überschwemmungen nach sich gezogen. Dabei kam an der Ostküste am Mittwoch eine Frau ums Leben. Die 67-Jährige verunglückte bei Überschwemmungen in Pensacola im Bundesstaat Florida mit ihrem Auto.

Dies berichteten örtliche Medien. Im Norden Floridas brachten sich Anwohner auf den Dächern ihrer Häuser vor den Wassermassen in Sicherheit. Gouverneur Rick Scott entsandte 24 Spezialfahrzeuge in die betroffenen Gebiete im Nordwesten Floridas, um die Rettungsarbeiten zu unterstützten. Er rief in 26 Counties den Notstand aus.

Auf den Strassen im benachbarten Staat Alabama waren Medienberichten zufolge zahlreiche Menschen in ihren Autos von den Wassermassen eingeschlossen worden. In Philadelphia, New York und Washington mussten wegen des starken Regens zahlreiche Flüge verschoben werden. Auch mehrere Strassen waren aufgrund des Unwetters blockiert.

In den vergangenen Tagen waren bei einer Serie von Tornados in sechs Bundesstaaten der USA mindestens 35 Menschen ums Leben gekommen. (sda)



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen