Klischeekanone
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wie du dir als Gymi-Schüler die Lehre vorstellst – und umgekehrt

Spätestens nach der Sek entzweien sich vormalig vereinte Lebenswelten. Für immer.



Entweder du gehst ans Gymnasium oder du absolvierst eine Lehre. Du wählst dein Lager und schwörst ihm die Treue. Was dazu führt, dass du keine Ahnung von «den anderen» hast. Wie das selbst Jahre später herauskommt, siehst du hier!

Gleich vorweg

Die Ansichten kommen womöglich etwas überzeichnet daher. Auch wenn wir wirklich, wirklich alle wissen, dass die Realität unter Umständen ein kleines bisschen anders aussieht. Empört euch trotzdem.

Der Arbeitsalltag

Wie sich Gymi-Schüler Lehrlinge vorstellen:

Bild

bild: watson / shutterstock

bild: watson / shutterstock

bild: watson / shutterstock

Wie sich Lehrlinge Gymi-Schüler vorstellen:

Bild

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

Der Lebensunterhalt

Wie sich Gymi-Schüler Lehrlinge vorstellen:

Bild

Bild: watson / shutterstock

bild: watson / shutterstock

bild: watson / shutterstock

Wie sich Lehrlinge Gymi-Schüler vorstellen:

Bild

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

bild: watson / shutterstock

bild: watson / shutterstock

Die Freizeit

Wie sich Gymi-Schüler Lehrlinge vorstellen:

Bild

bild: watson / shutterstock / pixabay

bild: watson / shutterstock / pixabay

bild: watson / shutterstock / pixabay

bild: watson / shutterstock / pixabay

Wie sich Lehrlinge Gymi-Schüler vorstellen:

Bild

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

bild: watson / shutterstock

Der Lernaufwand

Wie sich Gymi-Schüler Lehrlinge vorstellen:

Bild

bild: watson / shutterstock

bild: watson / shutterstock

bild: watson / shutterstock

Wie sich Lehrlinge Gymi-Schüler vorstellen:

Bild

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

bild: watson / shutterstock

Die Zukunft

Wie sich Gymi-Schüler Lehrlinge später vorstellen:

Bild

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

bild: watson / shutterstock

Wie sich Lehrlinge Gymi-Schüler später vorstellen:

Bild

Bild

Schulanfang! Kennst du diese 10 Situationen noch?

abspielen

Video: watson/Knackeboul, Lya Saxer

Diese kreuzfalschen Prüfungsantworten verdienen die Bestnote

Das könnte dich auch interessieren:

«Eine Hure zu sein, war oft top», sagt Virginie Despentes aus Erfahrung

Link zum Artikel

27 Sprüche, die zeigen, dass wir unbedingt auch Jahrbücher in den Schulen brauchen

Link zum Artikel

Hier kommt ein Feel-Good-Dump für alle, die ein bisschen Aufmunterung gebrauchen können

Link zum Artikel

Hinter den Kulissen von «Game of Thrones» haben sich alle lieb. Hier 15 Beweis-Bilder!

Link zum Artikel

Zwangsschulfrei wegen Masern: Schon 12 Fälle an Steiner-Schule – warum das kein Zufall ist

Link zum Artikel

«Breaking Bad» kommt zurück – dazu die 10 besten Zitate von Jesse Pinkman

Link zum Artikel

Ihr spinnt! Wieso trinkt ihr im Restaurant kein Leitungswasser?

Link zum Artikel

Diese Schweizerin trug 365 Tage lang dasselbe Kleid

Link zum Artikel

Sorry, aber wir müssen wieder über Trump und Faschismus reden

Link zum Artikel

Die Post lässt sich ein bisschen hacken – und macht sich zum Gespött der Hacker

Link zum Artikel

Und jetzt: Die fiesen Sex-Fails der watson-User! 🙈

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

28
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
28Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ramon Sepin 20.08.2018 14:35
    Highlight Highlight Latein ist eine geschriebene Sprache und kann nicht in dieser Form gesprochen werden. Das hatt man mir auf jedenfall in der Schule beigebracht.
  • Toastkrümmel 20.08.2018 11:00
    Highlight Highlight Einfach so true, schade dass man die Memes in DE nicht rumschicken kann, HIER VERSTEHT SIE JA KEINER.
    Danke für so viel Freude am Morgen <3!
  • Asha 19.08.2018 19:46
    Highlight Highlight We kommt auf so was?!? 🙈😂
    Benutzer Bild
  • Dani B. 19.08.2018 18:51
    Highlight Highlight Wie sich Journalisten Schlosser vorstellen:

    "Die haben sicher mit Türschlössern zu tun. Man ruft sie, wenn man im Ausgang den Schlüssel verliert. Dann kommen die mit so Akkuschraubern und blitzsauberem Blaumann."
  • Marv 19.08.2018 18:51
    Highlight Highlight Hm. Bide Nr. 4 chan ich als Gymi-Schüeler nur da mitem Joint bestätige. Bis jetz hend d Vorurteil vo mine Lehrling-Kollege unisono noch „pff Gymi die mached eh nüt, chönnd nüt und hend viel zvil Ferie“ klunge :D
  • Grave 19.08.2018 12:28
    Highlight Highlight Keine ahnung wie man den beruf des schlüsseldienstes richtig bezeichnet jedenfalls nicht Schlosser ;)
    Ein Schlosser ist ein metalbauer...
    • milkdefeater 19.08.2018 18:47
      Highlight Highlight Das ist ja der Witz. Der Gymischüler weiss das nicht.
    • Dani B. 19.08.2018 18:59
      Highlight Highlight Meine Kindergartenerinnerung, wir durften alle sagen, was die Eltern arbeiten: "Schlosser". Die Lehrerin sagte: "Dein Vater macht den Leuten die Türe auf." Ich sagte: "Nein, er macht Geländer und Pfeiffen!!!" Ich galt dann als verstockt. Vielleicht auch, weil ich fragte: "Was arbeiten Sie?"
  • maljian 19.08.2018 11:13
    Highlight Highlight Die Lösung ist z = 0.4 😂

    Ich hab zuerst die Lehre gemacht und später mein Fachabitur um dann zu studieren.

    Und ja, ich dachte die Gymi Schüler machen sich einen faulen Lenz. 😅
    • maljian 19.08.2018 11:50
      Highlight Highlight Ja, die Lösung ist falsch 🙈
      Da es aber so schön aufging, hab ich es nicht nochmal überprüft.

      Richtig peinlich wird es aber erst, wenn man weiss, das Mathe mein Lieblingsfach war 🙈
  • TheRabbit 19.08.2018 11:10
    Highlight Highlight Das schöne am schweizerischen Bildungssystem ist doch, dass man sich immer weiterbilden kann.

    Dank Berufsmatura und Fachhochschulen kann man trotz Lehre einen Bachelor-/Masterabschluss erreichen.
    Auch gibt es genügend Weiterbildungsmöglichkeiten on the job.

    Mit dem richtigen Einsatz kann man in der Schweiz viel erreichen. In vielen anderen Ländern wäre dies nicht möglich.
    • Max Cherry 19.08.2018 12:07
      Highlight Highlight Dafür braucht man hierzulande für jeden Schrott-Job, der von irgend einem Grenzdebilen ausgeführt werden könnte, noch ein Abschlussdiplom für das man zuvor ein halbes Jahr in die Abendschule musste und tausende von Franken kostet.

      "Was, sie wänd in Coop go Regal ihruume? Händ Sie demfall s 'Retail-Storage-Management Certificate Level III' mit Bestnote bestande?"
  • Hierundjetzt 19.08.2018 10:50
    Highlight Highlight Es stimmt zu 100%. Musste mehr lachen als ich wollte.

    1x im Tram am Mittag mit den Kantischüler vom Rämibühl (Stadt Zürich) man möchte schreiend (oder weinend) aus dem Tram springen.
    1x im Tram am Mittag am Escher Wyss (KV), man möchte schreiend (oder weinend) aus dem Tram springen.

    Denn ganz klar, zu meiner Zeit war alles aaaallleeeesss wirklich viel besser! Damals... als die Welt noch in Ordnung war 💭... 🤪

  • Matthias Calvin Trüb 19.08.2018 10:47
    Highlight Highlight Z = -0. 06
    • Money Matter 19.08.2018 11:08
      Highlight Highlight Kantistreber?
    • Astrogator 19.08.2018 11:12
      Highlight Highlight Z=-0.0625 - im Kopf ausgerechnet imfall ;-)
    • real donald trump 20.08.2018 18:34
      Highlight Highlight @money matter Jann?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Topoisomerase 19.08.2018 10:36
    Highlight Highlight Wie es bei den Lehrlingen später wirklich ist: "Ah, Sie hends KV gmacht? Super. Sie verdiened bi eus 40000.- für en 60-Stunde Wuche, zum Glück gids so guet usbildeti Lüt für euse Bankesektor!"

    Wie es dann bei den Gymi-Schülern später wirklich ist: "Ah, Sie hend also altgriechischi Philologie studiert und wennd jetzt genau de eini Job, wo unglaublich mies bezahlt isch und vill vo ihne abverlangt? Voll okay, Sie münd sich eifach gege die 338188 andere Altphilologe duresetze, zwei devo hend sogar scho Arbetserfahrig, mached Sie sich also kei Hoffnige."
    • Hierundjetzt 19.08.2018 11:30
      Highlight Highlight ...dafür hast Du Dein Wunschfach belegt. Kannst ja immer noch zur UBS, da gibts Menschen wie Du im Investmentbanking. Oder Ethnologen. Oder Sinologen, Historiker, Geografen... 0 Kongruenz zum Aufgabengebiet, Hauptsache Uniabschluss. Ernsthaft.

      Ich würde mir eine stärkere Berufsberatung an der Uni wünschen. Ich glaube, viele Absolventen wären am Schluss weniger enttäuscht von der Berufswelt / Realität.
    • lilie 19.08.2018 18:40
      Highlight Highlight @Topo: Ich hätte nicht gedacht, dass es so viele Absolventen der Altphilologie gibt. 🤔

      Bist du sicher, dass sich da nicht noch ein paar Sinologen, Archäologen, Anthropologen oder Wirtschaftshistoriker dazugemogelt haben? 😂
  • zettie94 19.08.2018 10:29
    Highlight Highlight "Lorem ipsum" ist imfall nicht mal Latein...
    • Money Matter 19.08.2018 11:09
      Highlight Highlight Kantistreber?
    • Schlingel 19.08.2018 11:17
      Highlight Highlight Clementius...also bitte....
    • Hierundjetzt 19.08.2018 11:25
      Highlight Highlight My whole life is a lie 😪
    Weitere Antworten anzeigen

Leute, spart euch eure Diät! Und euer Detox erst recht

Abnehmen tut vor allem dein Selbstwertgefühl. Entschlackt wird vor allem dein Portemonnaie.

Und? Wie lief's so mit dem Detox-Januar? Neues Jahr, neues ich – da stünde eine Entschlackung an, oder? Den Körper durchputzen. Die Gifte raus spülen. Und ausserdem hast du ja über die Feiertage zugenommen, nicht? Kein Problem! Januar-Diät – los!

So viel gleich im Voraus: Mach' ruhig beides – bestenfalls wird's vielleicht deinem Gemüt gut tun. Deinem Körper? Deswegen kannst du dir beides auch ruhig sparen.

Diät, also: Nun, vielleicht hast du tatsächlich ein bisschen mehr auf den Hüften als vor …

Artikel lesen
Link zum Artikel