DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bob in Lake Placid

Gelungener Auftakt für für Rico Peter: Der Schweizer klassiert sich auf Rang 7



epa04528276 Rico Peter, Janne Bror Van Der Zijde, Thomas Amrhein and Simon Friedli of Switzerland react following their final run in the Men's Four Man Bobsleigh portion of the FIBT World Cup Bobsled and Skeleton at Mt Van Hoevenberg in Lake Placid, New York, USA 13 December 2014.  EPA/CJ GUNTHER

Rico Peter ist im Moment der einzige Schweizer im Viererbob. Bild: CJ GUNTHER/EPA/KEYSTONE

Der Schweizer Bobpilot Rico Peter darf auf einen gelungenen Weltcup-Auftakt in Lake Placid zurückblicken. Einen Tag nach der Egalisation seines Bestresultats (5.) im Zweier fuhr der Aargauer im Vierer auf den respektablen Platz 7.

Nach dem ersten von zwei Läufen war Peter, mit seinem Team derzeit der einzige Schweizer im Viererbob, nur auf Platz 10 klassiert. Dank einer Steigerung und der sechstbesten Laufzeit in der Reprise verbesserte sich der 31-Jährige aus Kölliken noch um vier Positionen. Auf den Sieger, den Deutschen Maximilian Arndt, verloren Peter und seine drei Anschieber Bror van der Zijde, Thomas Amrhein und Simon Friedli 64 Hundertstel. (si/cma)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Premier League

Manchester City schiebt sich nach Torrausch wieder auf Platz 1

Dank eines Schützenfestes an der White Heart Lane übernimmt Manchester City in der Premier League von Arsenal wieder die Führung. Beim 5:1 gegen Tottenham trifft mit Agüero, Touré, Dzeko, Jovetic und Kompany fast die halbe Mannschaft.

Chelsea lässt derweil beim Krisenklub West Ham United Federn und bleibt nach einem 0:0 auf Platz 3 hängen. (si/dux)

Artikel lesen
Link zum Artikel