DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Federer steht nach hartem Kampf zum elften Mal im Final von Halle



Liveticker: 24.06.2017 Federer – Chatschanow

Schicke uns deinen Input
Roger Federer
Roger Federer
Karen Chatschanow
Karen Chatschanow
7
4
7
6
Entry Type
6:4, 7:6Match - Roger Federer
Den lässt er sich nicht mehr nehmen. Federer steht im Finale von Halle!

Nach einem relativ souveränen ersten Satz, in dem beide Spieler viele Fehler begehen, muss Federer im zweiten Satz beissen und beim Stand von 5:6 sogar Satzbälle abwehren.

In bester Federer-Manier kehrt der Schweizer den Satz aber noch und beweist seine stählernen Nerven einmal mehr auch im darauffolgenden Tie-Break.

Der junge Chatschanow zeigt im zweiten Satz seine ganze Klasse und beweist, weshalb er als vielversprechendes Talent gilt. Für Federer geht es nach einer erneut nicht überragenden aber sehr soliden Leistung im Finale gegen Richard Gasquet oder Alexander Zverev weiter.
Entry Type
6:5Matchball
Federer erspielt sich den Matchball!
5:5
Toller, nervenaufreibender Ballwechsel, an dessen Ende Chatschanow verzieht.
4:5
Jetzt geht Chatschanow in Führung, Federers Schlag landet im Netz.
4:4
Aber Chatschanow gibt nicht klein bei und schlägt einen Vorhand-Winner.
4:3
Wichtiges Zeichen zu diesem Zeitpunk! Kompromissloser Serve-and-Volley des Maestros.
3:3
Doch der Baselbieter gibt es sofort wieder her, sein Slice landet im Netz.
3:2
Nach einem Fehler von Chatschanow kommt Federer zum zweiten Mini-Break.
2:2
Federers Schlag gerät zu lang, da hilft auch keine Challenge.
2:1
Der Moskauer meldet sich mit einem Mini-Break zurück und beweist seine Zähigkeit.
2:0
Sehr bitter für Chatschanow, nachdem er Druck macht, landet sein Ball knapp im Aus.
1:0
Federer gelingt gleich das wichtige Mini-Break.
Entry Type
6:4, 6:6Game - Roger Federer
In Extremis rettet sich Federer noch, jetzt geht es ins Tie-Break. C'mon Roger, du packst das!
Vorteil Federer
Und da folgt endlich der wichtige, gute Aufschlag. Federer holt sich so den Punkt.
Einstand
Wieder vergibt Chatschanow mit einem Fehler.
Entry Type
Vorteil ChatschanowSatzball
Ein weiterer Satzball für den Russen.
Einstand
Ein Fehler Chatschanow bringt Federer zurück.
Entry Type
Vorteil ChatschanowSatzball
Das gibts doch nicht! Federers Ball trifft die Linie knapp nicht mehr. Satzball Chatschanow.
40:40
Wieder ein starker Return durch Chatschanow der ihm diesmal den Punkt einbringt.
40:30
Federer rückt in dieser kniffligen Situation ans Netz vor und macht diesen eminent wichtigen Punkt per Volley.
30:30
Chatschanow mit einem Geschoss von einem Return, der Federer zu einem Fehler zwingt.
30:15
Chatschanows Return bleibt im Netz hängen.
15:15
Der Maestro reagiert mit einem Winner.
0:15
Federer missrät ein Volley komplett.
Entry Type
6:4, 5:6Game - Karen Chatschanow
Chatschanow sichert sich das Game und ist zumindest im Tie-Break.
Vorteil Chatschanow
Federer bringt den Return nicht zurück.
Einstand
Chatschanow kämpft sich zurück.
Entry Type
Vorteil FedererBreakball
Chatschanow mit dem nächsten Fehler, und das im für ihn dümmsten Moment.
40:40
Der Russe trifft den Ball überhaupt nicht und bringt Federer zurück ins Game.
40:30
Chatschanow will gar nicht erst Spannung aufkommen lassen und lässt einen klasse Aufschlag folgen.
30:30
In diesem Game sind wir nach einem Fehler Chatschanow wieder bei Gleichstand
Entry Type
6:4, 5:5Break - Karen Chatschanow
Federer trifft die Linie ganz knapp nicht. Chatschanow bleibt tatsächlich noch im Spiel.
Entry Type
30:40Breakball
Federer verschlägt eine Vorhand, kann sich Chatschanow noch retten.
30:30
Chatschanow gibt sich noch nicht geschlagen und holt sich den Punkt.
30:15
Der Maestro reagiert standesgemäss mit einem Winner über die Vorhand.
15:15
Chatschanow mit einem Return-Winner, da hat sich Federer verschätzt.
Entry Type
6:4, 5:4Break - Roger Federer
Und da ist das Break! Chatschanow zieht ein sehr schwaches Game ein und Federer kann das gleich nutzen.
Entry Type
15:40Breakball
Ja! Es ist zwar nicht schön sich über Fehler von anderen zu freuen, aber wenn es wie in diesem Fall für Federer ist, darfman das schon Mal.
15:30
Er reagiert jedenfalls mit einem guten Aufschlag.
0:30
Und dann verzieht Chatschanow eine einfache Vorhand. Zittert der Russe da schon?
0:15
Jetzt unterläuft auch Chatschanow der erste Doppelfehler.
Entry Type
6:4, 4:4Game - Roger Federer
Ein weiterer schöner Winner des Schweizers, diesmal per Volley.
40:0
Wunderschöner Vorhand-Winner des Maestros.
30:0
Federer rückt ans Netz vor und schlägt einen Winner mit der Rückhand.
Entry Type
6:4. 3:4Game - Karen Chatschanow
Chatschanow sichert sich das Game schliesslich auch.
40:30
Da ist das System kurz ausgestiegen. Chatschanow hat Spielball.
Entry Type
6:4, 3:3Game - Roger Federer
Und auch da geht die halbe Miete auf den Aufschlag. Nach diesem rückt Federer ans Netz und kann einen Winner schlagen.
40:15
Und gleich noch einer.
30:15
Der nächste Punkt über den Aufschlag.
15:15
Darauf folgt ein zweiter Aufschlag mit richtig viel Kick, der ihm das dritte Ass beschert.
0:15
Federer unterläuft ein Fehler.
Entry Type
6:4, 2:3Game - Karen Chatschanow
Der Russe macht den Punkt über den zweiten Aufschlag. Der junge Moskauer wehrt sich weiterhin tapfer und schlägt sich immer besser. Federer sollte auf der Hut sein.
40:30
Chatschanow ist definitiv zurück im Game und hat einen Spielball.
30:30
Federer mit einem Fehler.
15:30
Chatschanow rückt nach dem Aufschlag nach vorne und schlägt so einen Winner.
0:30
Der Maestro packt eine traumhafte Rückhand aus, die Chatschanow nicht mehr richtig erreicht.
0:15
Chatschanow mit einem Fehler.
Entry Type
6:4, 2:2Game - Roger Federer
Doch mit zwei Punkten über den Aufschlag sichert sich Federer das Game.
30:15
Darauf folgt der zweite Doppelfehler.
30:0
Federer mit einer klasse Vorhand, die ihm den Punkt einbringt.
15:0
Eine Vorhand von Chatschanow gerät etwas zu lang.
Entry Type
6:4, 1:2Game - Karen Chatschanow
Chatschanow steigert sich weiter und gewinnt nach einem Fehler Federers das Game.
40:0
Mit einer punktgenauen Vorhand zwingt der Russe Federer zum Fehler.
30:0
Chatschanow mit zwei schnellen Punkten.
Entry Type
6:4, 1:1Game - Roger Federer
Federer sichert sich das Game.
40:0
Schöner Ballwechsel, Chatschanow muss ans Netz und Federer kann ihn danach überloben.
30:0
Zuerst ein Fehler Chatschanows dann ein Winner von Federer.
Entry Type
6:4, 0:1Game - Karen Chatschanow
Chatschanow bringt dieses für ihn sicher sehr wichtige erste Aufschlagsspiel im zweiten Satz durch. Federer verzieht eine Vorhand.
40:15
Dafür lässt er einen klass Punkt durch einen Volley folgen.
30:15
Chatschanow versucht von der Grundlinie den Schlag des Jahres auszupacken, scheitert aber daran und verzieht deutlich.
30:0
Federer macht einen Fehler mit der Rückhand am Netz vorne.
15:0
Zeit zum Durchatmen bleibt Federer aber nicht, es geht schon weiter. Chatschanow macht den ersten Punkt des Satzes.
Entry Type
6:4Satz - Roger Federer
Mit einem weiteren Ball, der etwas zu lang gerät, beschert Chatschanow Federer den Satzgewinn.

Ein unterhaltsamer erster Satz geht zu Ende, noch spielt Federer aber nicht sein allerbestes Tennis.
Entry Type
Vorteil FedererSatzball
Chatschanow mit einem Fehler.
Einstand
Chatschanow gewinnt einen klasse Ballwechsel.
Entry Type
Vorteil FedererSatzball
Der Maestro lässt einen weiteren starken Aufschlag folgen. Satzball jetzt für Federer.
Einstand
Federer kann den Breakball abwehren durch ein Ass.
Entry Type
30:40Breakball
Nein, wie ärgerlich! Federer schenkt Chatschanow mit einem Fehler die Chance zum Ausgleich.
30:30
Federer mit einem Punkt über den zweiten Aufschlag.
15:30
Doch auch Federer lässt einen weiteren folgen. Ist der Satz doch noch in Gefahr?
15:15
Chatschanow ebenfalls mit einem Fehler.
15:0
Federer startet schlecht in dieses Aufschlagsspiel, das ihm den Satzgewinn bescheren soll und scheitert am Netz.
Entry Type
5:4Game - Karen Chatschanow
Mit zwei Punkten über den Aufschlag macht Chatschanow das Game.
30:0
Ein Ass des Russen. Federer bemüht zwar noch Hawk-Eye, aber der war drin.
15:0
Chatschanow rückt ans Netz vor und schlägt einen Winner.
Entry Type
5:3Game - Roger Federer
Das war eine kurze Angelegenheit. Mit einem Volley-Winner sichert sich Federer das Game.
40:0
Und noch einer. Diesmal gerät der Schlag zu lang.
30:0
Der nächste Fehler des jungen Russen.
15:0
Chatschanow schenkt Federer den Punkt mit einem Rückhand-Fehler.
Entry Type
4:3Game - Karen Chatschanow
Chatschanow sichert sich einen längeren Ballwechsel mit einem Rückhand-Winner.
40:15
Federer mit einem ganz kurzen Return, danach folgt ein lockerer Passierball. Herrlich!
40:0
Wieder ein Punkt über den Aufschlag.
30:0
Ein Ass für den Russen.
15:0
Mit einem Stoppball zwingt Chatschanow Federer ans Netz und kann dann mit einem Smash vollstrecken.
Entry Type
4:2Game - Roger Federer
Jetzt lässt Federer seine Klasse aufblitzen. Mit einem wunderschönen Vorhandwinner holt sich der Maestro das Game.
40:30
Wieder ein Vorhandfehler von Chatschanow von der Grundlinie.
Entry Type
30:40Breakball
Der nächste Fehler beschert Federer den ersten Breakball.
30:30
Federer sichert sich einen Punkt über den Aufschlag.
15:30
Chatschanow verliert ein Grundlinienduell nach einem Fehler.
0:30
Was ist den das? Federer leistet sich einen Doppelfehler.
0:15
Federer trifft die Netzkante und von da segelt der Ball ins Aus. Pech gehabt.
Entry Type
3:2Game - Karen Chatschanow
Auch Chatschanow hält aber sein erstes Aufschlagsspiel. Mit einem weiteren Aufschlagwinner holt er das Game.
40:15
Federer gewinnt den bisher wohl längsten Ballwechsel.
40:0
Jetzt geht auch Chatschanow nach dem Aufschlag ans Netz. Und das erfolgreich.
30:0
Der nächste folgt sogleich.
15:0
Chatschanow mit einem Punkt über den Aufschlag.
Entry Type
3:1Game - Roger Federer
Dann ist das Game Perfekt.
40:15
Jetzt macht der Maestro kurzen Prozess. Toller Winner.
30:15
Über den Aufschlag sichert er sich den nächsten Punkt.
15:15
Darauf reagiert der Maestro mit Biss und Serve-and-Volley.
0:15
Die Mission Aufschlag halten beginnt für Federer mit einem Fehler.
Entry Type
2:1Break - Roger Federer
Chatschanow schenkt Federer mit einem unerzwungenen Fehler das nächste Break.
Entry Type
15:40Breakball
Erneut ein Fehler und schon hat Federer wieder zwei Breakbälle.
15:30
Chatschanow rückt nach dem Aufschlag vor und zwingt Federer zu einem Fehler.
0:30
Zuerst ein Weltklasse Return von Federer, dann ein Fehler des Russen und schon schnuppert der Maestro wieder am Break.
Entry Type
1:1Break - Karen Chatschanow
Und da ist das sofortige Rebreak.
Entry Type
Vorteil ChatschanowBreakball
Federers Ball passt nicht ins Feld.
Einstand
Der Maestro reagiert souverän mit dem Aufschlag.
Entry Type
Vorteil ChatschanowBreakball
Federer verzieht, Chatschanow mit dem erste Breakball.
40:40
Auch Chatschanow kann Federer gleich in Bedrängnis bringen.
40:30
Erster längerer Ballwechsel. Federer scheitert mit einem Schlag am Netz.
40:15
Mit einem Aufschlagwinner reagiert Federer.
30:15
Chatsanow mit einem Winner.
30:0
Mit einem Ass holt sich Federer den zweiten Punkt im Game.
Entry Type
1:0Break - Roger Federer
So, da ist das erste Break schon im ersten Game. Zwei Fehler von Chatschanow bringen dem Maestro den frühen Servicedurchbruch.
40:40
Mit einem Winner wehrt Chatschanow ab.
Entry Type
30:40Break - Roger Federer
Der nächste Fehler beschert Federer den ersten Breakball.
30:30
Diese Vorhand von Chatschanow gerät zu lang.
30:15
Gleich noch ein Punkt über den Aufschlag.
15:15
Mit einem Ass reagiert der Russe souverän.
Entry Type
0:15Erster Aufschlag des Spiels - Karen Chatschanow
Chatschanov hat den ersten Aufschlag und haut ins Netz.
Die Spieler sind auf dem Court eingetroffenVor dem Spiel
Zurzeit werden noch gemeinsame Fotos geschossen und einige Bälle hin und hergespielt. Bald sollte es also losgehen!
It'
s Roger Time! Das ist doch mal eine würdige Ankündigung für den ChampionVor dem Spiel
Federers alfällige FinalgegnerVor dem Spiel
Im zweiten Halbfinal duellieren sich heute nach diesem Spiel der Einheimische Alexander Zverev und der französische Routinier Richard Gasquet um den zweiten Platz im Finale.
Der Maestro noch mit VerbesserungspotentialVor dem Spiel
Bisher vermag Federer in Halle zu durchaus zu überzeugen, von seiner Bestform ist er aber sicherlich noch ein Stück entfernt. Vielleicht macht er heute einen weiteren Schritt in diese Richtung im Hinblick auf Wimbledon. Der Maestro jedenfalls ist sich bewusst, dass noch nicht ganz alles passt:« Es gibt immer noch Luft nach oben», meine er nach der Partie gegen Mayer. Na dann, hoffen wir das beste.
Das meint Federer zur bevorstehenden PartieVor dem Spiel
Dementsprechend äussert sich der Altmeister vor dem Duell gegen den Jungspund zurückhaltend:

« Ich muss ähnlich spielen wie gegen Mayer, versuchen viel über die Vorhand zu gehen, und vielleicht auch mal Serve-and-Volley einstreuen. Und dann muss ich zusehen, dass ich gut returniere, da ist das Problem, dass ich noch nicht weiss wo er am liebsten hinserviert und hinspielt, das macht ihn natürlich gefährlich».

Er weiss aber: «Zuerst muss ich mich auf mein eigenes Spiel konzentrieren und es variieren und von der Grundlinie aus auch mit Slices arbeiten.»
Wer ist sein Widersacher?Vor dem Spiel
Roger Federers heutiger Gegner ist der erst 21-jährige Karen Chatschanow. Er bestreitet in Halle sein erstes Rasenturnier überhaupt. Gegen den Russen hat Federer zuvor noch nie gespielt.

Chatschanow, der vor einem Jahr die Nummer 100 der Welt war, hat sich inzwischen auf Position 38 vorgearbeitet. Für Aufsehen sorgte er am French Open in Paris, wo er mit Tomas Berdych und John Isner zwei Spieler aus den Top 25 in Folge besiegte und erst im Achtelfinal vom topgesetzten Andy Murray gestoppt wurde.
Russia's Karen Khachanov serves a  ball to Japan's Kei Nishikori during their match at the Gerry Weber Open tennis tournament, in Halle, Germany, Thursday, June 22, 2017.  (Friso Gentsch/dpa via AP)

Wo Federer schon überall Tennis gespielt hat

1 / 16
Wo Federer schon überall Tennis gespielt hat
quelle: epa / pool
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

Link zum Artikel

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

Link zum Artikel

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

Link zum Artikel

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

Link zum Artikel

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

Link zum Artikel

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

Link zum Artikel

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

Link zum Artikel

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Djokovic schenkt jungem Fan das Racket – und der flippt komplett aus 😍

Novak Djokovic hat beim French Open dank eines 6:7 (6:8), 2:6, 6:3, 6:2, 6:4-Erfolgs gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas (ATP 5) seinen 19. Grand-Slam-Titel geholt. Damit fehlt dem «Djoker» nur noch eine Major-Trophäe, um mit Roger Federer und Rafael Nadal gleichzuziehen. Seine beiden Erzrivalen stehen derzeit bei 20. Grand-Slam-Titeln.

Während bei der serbischen Weltnummer 1 die Emotionen in den Runden zuvor immer wieder hochgingen, blieb Djokovic nach seinem zweiten French-Open-Titel …

Artikel lesen
Link zum Artikel