DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nations League

A2: Belgien – Island 5:1 (2:1)
A2: Dänemark – England 0:0 (0:0)

A3: Frankreich – Kroatien 4:2 (1:0)
A3: Schweden – Portugal 0:2 (0:1)

D2: San Marino – Liechtenstein 0:2 (0:2)

epa08655403 Portugals Cristiano Ronaldo reacts during the UEFA Nations League, division A, group 3 soccer game betwween Sweden and Portugal at Friends Arena in Stockholm, Sweden, 08 September 2020.  EPA/Janerik Henriksson/TT SWEDEN OUT

Cristiano Ronaldo schoss die Tore 100 und 101 für Portugal. Bild: keystone

Cristiano Ronaldo schiesst historisches Tor – Frankreich fertigt Kroatien ab



Frankreich – Kroatien 4:2

786 Tage nach dem WM-Final in Moskau trafen Weltmeister Frankreich und Kroatien zum ersten Mal wieder aufeinander. Die Partie in der Nations League endete nicht nur mit dem selben Sieger wie vor zwei Jahren, auch das Resultat (4:2) wiederholte sich. Dass die Kroaten mit Frankreich noch eine Rechnung zu begleichen hatten, zeigte sich vor allem in der ersten Halbzeit. Die Mannschaft von Zlatko Dalic agierte mit einer anderen Körpersprache als beim 1:4 vor drei Tagen in Portugal - und mit einer nicht wieder zu erkennenden Zielstrebigkeit. .

abspielen

Das 3:2 von Upamecano. Video: streamja

Frankreich - Kroatien 4:2 (2:1)
Paris.
Tore: 16. Lovren 0:1. 43. Griezmann 1:1. 45. Livakovic (Eigentor) 2:1. 55. Brekalo 2:2. 65. Upamecano 3:2. 77. Giroud 4:2.
Bemerkungen: Frankreich u.a. ohne Mbappé (Coronavirus).

Schweden – Portugal 0:2

Cristiano Ronaldo ist ein Mann der Rekorde. Dies stellte der 35-jährige Angreifer von Juventus Turin nach auskuriertem Bienenstich am Fuss gegen Schweden einmal mehr eindrücklich unter Beweis. Ronaldo erzielte in seinem 165. Einsatz für die portugiesische Nationalmannschaft seine Tore 100 und 101. Damit avancierte der Superstar zum zweiten Fussballer, der in Länderspielen die 100-Tore-Marke überschritt. Zum absoluten Rekord des Iraners Ali Daei fehlen ihm noch acht Tore.

abspielen

Ronaldo trifft per Freistoss zum 1:0 – sein 100. Länderspieltreffer. Video: streamja

abspielen

In der zweiten Halbzeit legt Ronaldo noch einen drauf. Video: streamja

Ronaldo hatte Portugals Auftakt in die Nations League, einen souveränen 4:1-Sieg gegen Kroatien, aufgrund eines Bienenstichs an seinem Fuss verpasst. Gegen ein defensives Schweden bewies der Routinier, wie wichtig er für sein Land noch immer ist. Das 1:0 in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit erzielte Ronaldo mittels Freistoss, beim 2:0 in der 72. Minute drehte er den Ball von der Strafraumgrenze sehenswert ins Tor. Der Erfolg der Portugiesen wurde begünstigt durch eine Gelb-Rote Karte gegen Gustav Svensson. Der 33-jährige Mittelfeldspieler wurde in der 44. Minute und seinem zweiten harten Foul vom Platz gestellt, den fälligen Freistoss nutzte Ronaldo zum 1:0

Schweden - Portugal 0:2 (0:1)
Stockholm. - SR Makkelie (NED).
Tore: 45. Ronaldo 0:1. 72. Ronaldo 0:2. -
Bemerkungen: 44. Gelb-Rote Karte Svensson (Schweden/Foul)

Belgien – Island 5:1

Viele Tore, frühe Tore! Zwischen Belgien und Island ging schon von Beginn weg gleich so richtig die Post ab. Island gelang in der zehnten Minute überraschend der Führungstreffer. Doch es dauerte keine zehn Minuten ehe Axel Witsel und Michi Batshuayi die Partie wider zu Gunsten Belgien drehten. Nach der Pause legten Dries Mertens, noch einmal Batshuayi und Jeremy Doku nochmals einen drauf.

abspielen

Island geht früh in Führung. Video: streamable

abspielen

Spätestens mit dem herrlichen 4:1 von Batshuayi für Belgien ist aber alles klar. Video: streamable

Belgien - Island 5:1 (2:1)
Brüssel. - SR Raczkowski (POL). -
Tore: 11. Fridjonsson 0:1. 13. Witsel 1:1. 17. Batshuayi 2:1. 50. Mertens 3:1. 69. Batshuayi 4:1. 80. Doku 5:1.

Dänemark – England 0:0

Weiterhin nur schwer in Form ist England. Nachdem die «Three Lions» auf Island noch spät und glücklich zu einem 1:0-Auswärtssieg kamen, reichte es gegen Dänemark nicht zu mehr als einem 0:0-Unentschieden.

epa08655386 Denmark's Christian Eriksen (C) in action during the UEFA Nations League soccer match between Denmark and England at Parken Stadium in Copenhagen, Denmark, 08 September 2020.  EPA/Liselotte Sabroe  DENMARK OUT

Keine Tore gab es im Spiel Dänemark gegen England Bild: keystone

Dänemark - England 0:0
Kopenhagen. - SR Kovacs (ROU)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die wichtigsten Transfers des Corona-Sommers 2020

Ziege überfällt Polizeiauto – und findet sogar etwas zum Knabbern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

England sucht den schnellsten Fussballer – und einer mit Hangover gewinnt

12. April 1992: Wer ist der schnellste Fussballer im Land? Heute schaut man wohl einfach im FIFA-Game nach dem «Speed»-Wert. Aber 1992 ist das noch anders: Da lässt man einen Spieler von jedem englischen Profiklub um 10'000 Pfund sprinten.

1992 ist ein bedeutsames Jahr in Englands Fussball. Nein, nicht weil im Sommer die Premier League ihren Betrieb aufnimmt. Sondern weil ein paar Monate vorher in einem offiziellen Wettkampf über mehrere Runden ermittelt wird, wer der schnellste Fussballer im ganzen Land ist.

10'000 Pfund beträgt die Siegerprämie, welcher der Sponsor des Liga-Cups ausgelobt hat, das entspricht damals rund 25'000 Franken. Viel Geld selbst für Erstliga-Profis und erst recht für einen Akteur aus den drei unteren …

Artikel lesen
Link zum Artikel