Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Jetzt können wir auch zu Taylor Swifts BFFs gehören: Die Outfits aus ihrem Latex-Video gibt's bald für jeden



Vor wenigen Tagen brachte Taylor Swift das Musikvideo zu ihrem Song «Bad Blood» heraus – mit circa 150 ihrer besten Freundinnen, die mitspielten. Beispielsweise Selena Gomez. Oder Cindy Crawford. Cara Delevingne, Mariska Hargitay, Ellen Pompeo, Martha Hunt, Jessica Alba, Serayah, Karlie Kloss, Lena Dunham, Hailee Steinfeld, Ellie Goulding, Gigi Hadid, Hayley Williams, Zendaya und Lily Aldridge waren auch alle da. 

Und jetzt eine weitere reizende Nachricht: Wir können uns alle in diese Latex-Outfits hüllen! Der Dessous-Laden, der Swift und ihren 300 Freundinnen die Kleider zur Verfügung gestellt hat – das waren übrigens Teile im Gesamtwert von über 13'000 Franken – will einige von diesen hübschen Stücken zum regulären Verkauf anbieten.

Beispielsweise dieses hübsche Kleidchen:

Bild

bild: stockroom

Oder diese elegante Bluse:

Bild

bild: stockroom

Wie die Modezeitschrift Cosmopolitan richtig schreibt, würden sich die Outfits perfekt für ein nettes Zusammentreffen mit deiner Familie zum Nachmittagstee eignen. Oder einen Sonntagsspaziergang nach dem Kirchenbesuch.

Hier räumte Taylor Swift so richtig ab: Billboard Awards 2015

(lis)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

People-News

Was Kate Winslet Freches tat, als sie von der Nacktszene in «Titanic» erfuhr

Heute gibt's ein fesches kleines Anekdötchen vom «Titanic»-Set. 22 Jahre ist es her, dass wir alle weinend im Kino sassen und dabei zusahen, wie Rose ihren Jack an den dunklen, eisig kalten Nordatlantik verlor.

Und wir alle erinnern uns an die Mutter aller Szenen.

Nein, nicht die.

Die andere. Die noch nacktere.

Nachdem nämlich Kate Winslet besagte Szene gelesen hatte und wusste, dass sie in diesem unsagbar teuren Film vollends enthüllt vor Leonardo DiCaprio wird herumliegen müssen, beschloss …

Artikel lesen
Link zum Artikel