DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Jeremy Clarkson liefert mit «The Grand Tour» das ab, was sich alle (vor allem aber Amazon) von ihm erhofft haben.
Jeremy Clarkson liefert mit «The Grand Tour» das ab, was sich alle (vor allem aber Amazon) von ihm erhofft haben.Bild: Old preview of kaltura item 1_xsug8x8o

«The Grand Tour» schlägt alle Rekorde – auch den, der illegalen Downloads

12.12.2016, 12:2412.12.2016, 13:00

«The Grand Tour» schlägt voll ein. Wie Amazon in einer Pressemeldung mitteilte, pulverisierte die erste Folge der Sendung der ehemaligen «Top Gear»-Macher den bisherigen Streaming-Rekord von «The Man In The High Castle».

Laut «Digital Spy» soll das Autospektakel gar dreimal so hohe Streaming-Zahlen ausweisen wie das Nazi-Drama.

Knapp zwei Millionen Mal soll die erste Folge legal gestreamt worden sein. 

Zwei Millionen legale Streams? Das ist nichts im Vergleich dazu, wie oft die Show illegal geschaut wurde.

Laut Branchenanalyst MUSO wurde die erste Episode von «The Grand Tour» seit dem Release am 18. November bisher 7.9 Millionen Mal illegal heruntergeladen. Die Show falle damit «aus allen Skalen» und übertreffe sämtliche anderen Hit-Serien wie «Game of Thrones» um Längen, schreibt dazu die «Daily Mail».

Welches war die bisher beste «Grand Tour»-Folge?

Auch die zweite und dritte Folge wurden bereits millionenfach illegal erworben (6.4 und 4.6 Millionen Downloads). Amazon entgehen dadurch Millionen – der Werbeeffekt der Show für das Streaming-Angebot des amerikanischen Grossisten dürfte aber unbezahlbar sein.

(tog)

Die besten Autos im Jahre 2015/2016 (nach Jeremy Clarkson)

1 / 12
Die besten Autos im Jahre 2015/2016 (nach Jeremy Clarkson)
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

16 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
The Snitcher
12.12.2016 14:23registriert Oktober 2015
Naja wenn man kein prime in der CH anbietet und gegen VPN Anbieter angeht...
«The Grand Tour» schlägt alle Rekorde – auch den, der illegalen Downloads
Naja wenn man kein prime in der CH anbietet und gegen VPN Anbieter angeht...
742
Melden
Zum Kommentar
avatar
Nubotronic
12.12.2016 13:00registriert Januar 2016
Ach was für ein Wunder?
Wenn ich in der Schweiz nur Amazon eigenes Material mit Prime anschauen kann, dann lohnt sich dieses Abo nicht wirklich....
690
Melden
Zum Kommentar
avatar
bildner
12.12.2016 14:28registriert November 2016
Werde die Sendung in ca. 4-6 Jahren im SRF 2 schauen, verratet mir bitte nichts. 🤗
737
Melden
Zum Kommentar
16
Was ist grösser, ein Elefant oder Marcels Ego? Yuliya macht ohne Kuss Schluss
Wie die Zeit vergeht! Wir sind schon in Folge drei und es ist wieder rasend viel passiert. Und Yuliya zeigt eine krasse Freude am Rausschmeissen.

Unsere Yuliya kennt vor allem zwei Ausdrücke. «Make-up-Schuel» und «mega». Das eine besitzt sie, vom anderen ist sie besessen. Bei ihren Dates kann sie gar nicht oft genug von ihrer Make-up-Schule reden, nur leider will kein einziger ihrer adretten Bachelorette-Adilettenträger (sorry, doofes Wortspiel, aber immerhin kommt kein «mega» darin vor) darauf eingehen.

Zur Story