Schaun mer mal
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FC Barcelona players, with their children, pose with their trophy after winning the Spanish League title, at the end of the Spanish La Liga soccer match between FC Barcelona and Levante at the Camp Nou stadium in Barcelona, Spain, Saturday, April 27, 2019. Barcelona clinched the Spanish La Liga title, with three matches to spare, after it defeated Levante 1-0. (AP Photo/Manu Fernandez)

Mit Kind und Pokal: Barça feiert den Meistertitel. Bild: AP

Dieses Bild von Luis Suarez' Söhnchen ist das Witzigste, was du heute siehst



Zum 26. Mal hat der FC Barcelona gestern den Meistertitel gewonnen. Nach dem 1:0-Sieg über Levante steht dies bereits drei Runden vor dem Ende fest.

Nach der Partie feierten die Spieler ausgelassen und manch einer nahm auch seine Kinder aufs Feld des Camp Nou. So sah das etwa bei Lionel Messi aus, der gestern mit seinem Treffer wieder einmal der Matchwinner war:

Barcelona forward Lionel Messi, with his family, pose with the trophy after winning the Spanish League title, at the end of the Spanish La Liga soccer match between FC Barcelona and Levante at the Camp Nou stadium in Barcelona, Spain, Saturday, April 27, 2019. Barcelona clinched the Spanish La Liga title, with three matches to spare, after it defeated Levante 1-0. (AP Photo/Manu Fernandez)

Bild: AP

Stürmer Luis Suarez führte seine Kinder Delfina, Benjamin und Lautaro ebenfalls über den Rasen. Und der jüngste Sohn, der halbjährige Lautaro, zeigte mit einem Biss in Papis Schulter, dass der Apfel manchmal tatsächlich nicht weit vom Stamm fällt:

Den Kontext versteht jeder Fussballfan. Luis Suarez hatte an der WM 2014 den Italiener Giorgio Chiellini in die Schulter gebissen. Dies war bereits die dritte Beiss-Attacke in der Karriere des Uruguayers gewesen. Suarez war deshalb für vier Monate gesperrt worden. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

«Wir sind alle Luis Suarez!»

«Zählt Bier auch als Zähneputzen?»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nelson Muntz 28.04.2019 17:54
    Highlight Highlight Dass der rassistische Wiederholungstäter Suarez noch spielen darf ist ein Skandal. Spätestens nach dem Biss gegen Italien hätte der niemals mehr auflaufen dürfen!
  • Prodecumapresinex 28.04.2019 15:25
    Highlight Highlight «Ganz de Bappe...» 😬
    • fools garden 28.04.2019 17:57
      Highlight Highlight hat Dein Nickname eine tiefere bewandnis. Sorry für die Neugier und das Unwissen😚
    • Prodecumapresinex 28.04.2019 19:26
      Highlight Highlight Ja, das ist der wirklich verzweifelte Versuch, über meine sehr unrühmliche „Lateinervergangenheit“ hinwegzukommen... 🤪

      Nein, im Ernst: es ist ein Merkspruch (Aneinanderreihung von lateinischen Präpositionen ), der sich anscheinend unauslöschlich in mein Hirn eingebrannt hat. Und mir ist damals beim Registrieren nichts „Gscheitres“ eingefallen auf die Schnelle... 😅

      #unnützesangeberwissen 😎 #wennchaschdemischtjemalsimläbeeinischbruuche?!? #Meeeeessi,herrmeyer! 🙄🤷🏼‍♀️
    • Mad Meyer "Odoaker" 28.04.2019 22:52
      Highlight Highlight Was hab ich damit zu tun?🤔

    Weitere Antworten anzeigen
  • SillySalmon 28.04.2019 14:45
    Highlight Highlight Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.
  • *sharky* 28.04.2019 14:19
    Highlight Highlight :D
    Play Icon

Unvergessen

Ausgerechnet Burri trifft – und dann ist das legendäre Wankdorf-Stadion Geschichte

7. Juli 2001: Die Young Boys und Lugano bestreiten das letzte Spiel im alten Wankdorf-Stadion. Die Partie endet 1:1 – Reto Burri erzielte das letzte Tor in der Kultstätte. Einen Monat später wurde der Mythos Wankdorf gesprengt.

Das letzte Spiel! 22'200 Zuschauer kamen zur Dernière, unter ihnen der deutsche Ehrenspielführer Uwe Seeler und Ottmar Walter, ein Weltmeister von 1954. Gerhard Schröder, der Kanzler, entsandte eine Trauerbotschaft.

Reto Burri, der letzte Torschütze, erzählt, dass er «heute noch auf dieses letzte Tor im Wankdorf angesprochen wird». Die YB-Fans hätten sich womöglich einen anderen letzten Torschützen gewünscht. Burri war bei den Fans nicht beliebt. Manchmal hätte er sogar Angst gehabt, von …

Artikel lesen
Link zum Artikel