DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Genialer Trick in der NFL

Sensationell! Colts-Punter Pat McAfee fängt seinen eigenen Kick

11.10.2014, 08:5611.10.2014, 10:18
Animiertes GIFGIF abspielen
gif: imgur

Von Pat McAfee, dem Punter der Indianapolis Colts, wird eigentlich erwartet, dass er das «Ei» möglichst weit weghaut. Wichtig dabei ist, dass der ellipsenförmige Ball möglichst lange in der Luft bleibt (Hangtime), damit die Mitspieler so weit wie möglich in Richtung des Empfängers vordringen können. McAfee hat gegen die Houston Texans jedoch anderes im Sinn, als er keinen gegnerischen Spieler in der Nähe vorfindet.

So macht 27-Jährige, der früher auch Fussball spielte, einen sogenannten «Onside Kick», einen sehr kurzen, aber mindestens zehn Yards weiten Kickoff und holt sich den Football danach gleich selbst. Ballbesitz für die Colts. Ganz gelungen, wie auch der Coach der Houston Texans anerkennen muss. Seine Worte nach dem Geniestreich: «F*** me».  Die Indianapolis Colts siegen letztlich mit 33:28. (syl)

Animiertes GIFGIF abspielen
Die Szene in Ego-Perspektive.
gif: vine
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Freiburg-Trainer Streich heult zum Abschied und wird zum Vorsänger in der Kurve

Nach 67 Jahren und 360 Bundesligapartien verlässt der SC Freiburg das Dreisamstadion. Das letzte Spiel dort wurde entsprechend emotional. Kulttrainer Christian Streich stand erwartungsgemäss im Mittelpunkt – und das nicht nur wegen des Sieges.

Nach dem Abpfiff schossen Christian Streich die Tränen in die Augen. Dann spurtete der Trainer des SC Freiburg auf den Rasen des Dreisamstadions – und umarmte seine Spieler mit einer Emotionalität, die selbst für ihn ungewöhnlich war. Das Ergebnis des kurz zuvor zu Ende gegangenen Fussballspiels des 6. Bundesliga-Spieltags (Freiburg gewann 3:0 gegen Augsburg) schien an diesem Abend die wenigsten der 14'400 Zuschauer zu interessieren.

Der Star war nicht die Mannschaft, sondern das Stadion. Nach …

Artikel lesen
Link zum Artikel