Gender
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Von wegen Heirat und Kinder: Warum Single-Frauen am glücklichsten sind



bett aufwachen happy motiviert strecken stretching

Bild: Shutterstock

Wer als Frau single ist, der bekommt eines auf jeden Fall frei Haus: Mitleid. «Verstehe gar nicht, warum dich keiner will.» «Für eine Person kochen?! Lohnt sich das überhaupt?»

Als Singles sind Frauen irgendwie nicht so ganz komplett, so die landläufige Meinung. Und daher auch nicht so ganz glücklich. Mitleid ist also angebracht?

Nicht wirklich. Denn Singlefrauen geht es ganz gut. Sogar ziemlich gut. Im Gegensatz übrigens zu Singlemännern. Dass erklärte zumindest gerade erst Paul Dolan, Verhaltensforscher an der London School of Economics.

«Wenn sie ein Mann sind, sollten sie unbedingt heiraten. Wenn sie eine Frau sind, können sie es ruhig lassen.»

Paul Dolan «The Guardian»

Männer, das zeigen soziologische Studien schon seit längerem, ziehen viel Nutzen aus romantischen Beziehungen. Sie leben gesünder, sie haben bessere Beziehungen zu Familie und Freunden, sie verdienen sogar mehr Geld. Frauen hingegen ziehen aus Beziehungen keine so grossen Vorteile. Und es zeigt sich sogar: Wenn sie nicht in einer Beziehung sind, geht es ihnen sogar am Allerbesten.

«Die glücklichste und gesündeste Untergruppe sind Frauen, die nie verheiratet waren und keine Kinder haben.»

Paul Dolan, «The Guardian»

In den Untersuchungen, von denen Dolan berichtet, gaben verheiratete Probanden zwar ein recht hohes Glückslevel an, aber eben nur, solange der Partner oder die Partnerin mit im selben Raum war. Wenn sie alleine waren, sah das Bild schon anders aus. Dann waren die Singles glücklicher.

Was Singles allerdings wirklich weniger zufrieden macht, führt Dolan an, ist das Stigma, mit dem Single-Sein nach wie vor verbunden wird. In anderen Worten: Wer ständig bemitleidet wird, der fühlt sich irgendwann wirklich schlecht. Ganz ohne Grund.

(gw)

Ein Beziehungsende in Frauenportraits

10 lustige und ehrliche Situationen in einer Beziehung

Play Icon

Verliebtheit, Liebe und alles das dazwischen

«Wir sind immer single – obwohl wir verlobt sind» – So leben Menschen, die mehrere Leute gleichzeitig lieben

Link zum Artikel

Wir sind die Generation Y. Wir suchen die Liebe, wollen aber keine Beziehung. Wie das gehen soll, steht im folgenden Manifest

Link zum Artikel

Solltest du schleunigst Schluss machen oder hurtigst heiraten?

Link zum Artikel

6 Anzeichen dafür, dass du dem Ex nachtrauerst (und 6 Gründe, warum das Ganze Blödsinn ist)

Link zum Artikel

Pansexualität, Polyamorie und die Halbsexuellen: Wie gut kennst du dich mit sexuellen Orientierungen aus?

Link zum Artikel

Wie sich der fiese Herzschmerz vertreiben lässt

Link zum Artikel

10 alltägliche Ärgereien, die zum Beziehungskiller taugen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Verliebtheit, Liebe und alles das dazwischen

«Wir sind immer single – obwohl wir verlobt sind» – So leben Menschen, die mehrere Leute gleichzeitig lieben

49
Link zum Artikel

Wir sind die Generation Y. Wir suchen die Liebe, wollen aber keine Beziehung. Wie das gehen soll, steht im folgenden Manifest

30
Link zum Artikel

Solltest du schleunigst Schluss machen oder hurtigst heiraten?

3
Link zum Artikel

6 Anzeichen dafür, dass du dem Ex nachtrauerst (und 6 Gründe, warum das Ganze Blödsinn ist)

0
Link zum Artikel

Pansexualität, Polyamorie und die Halbsexuellen: Wie gut kennst du dich mit sexuellen Orientierungen aus?

4
Link zum Artikel

Wie sich der fiese Herzschmerz vertreiben lässt

0
Link zum Artikel

10 alltägliche Ärgereien, die zum Beziehungskiller taugen

0
Link zum Artikel

Verliebtheit, Liebe und alles das dazwischen

«Wir sind immer single – obwohl wir verlobt sind» – So leben Menschen, die mehrere Leute gleichzeitig lieben

49
Link zum Artikel

Wir sind die Generation Y. Wir suchen die Liebe, wollen aber keine Beziehung. Wie das gehen soll, steht im folgenden Manifest

30
Link zum Artikel

Solltest du schleunigst Schluss machen oder hurtigst heiraten?

3
Link zum Artikel

6 Anzeichen dafür, dass du dem Ex nachtrauerst (und 6 Gründe, warum das Ganze Blödsinn ist)

0
Link zum Artikel

Pansexualität, Polyamorie und die Halbsexuellen: Wie gut kennst du dich mit sexuellen Orientierungen aus?

4
Link zum Artikel

Wie sich der fiese Herzschmerz vertreiben lässt

0
Link zum Artikel

10 alltägliche Ärgereien, die zum Beziehungskiller taugen

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

32
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
32Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gawayn 29.05.2019 21:49
    Highlight Highlight Sehr simplistisch gehalten dieser Artikel.
    Glück oder glücklichsein definiert nun mal jeder selbst.

    Ausserdem.kann man nur von einer Momentaufnahme reden.
    Wenn jemand sagt,
    "Ich bin Single und glücklich"
    Muss das noch lange nicht morgen noch so sein.

    Ich kann nicht glauben, das Menschen egal wer, alleine im Leben glücklich sind.

    Jede(r) träumt von einem Partner(in),
    Sein Lieblingsmensch mit dem man durchs Leben gehen will.
    Ob mit Kinder und oder Trauschein oder auch Ohne.

    Wer will nach 60 allein ohne Partner und Familie sein?
  • lilas 29.05.2019 09:21
    Highlight Highlight Mich würde interessieren, ob die Frau auf dem Bild single ist...
    • ConcernedCitizen 30.05.2019 15:33
      Highlight Highlight Ich sehe nur ein Kissen auf den Bett. Die Chances stehen gut😜
  • Pfirsch 29.05.2019 08:41
    Highlight Highlight Ich habe erst mit Anfang 40 geheiratet & war vorher ein sehr aktiver Single. Seit fast 10 Jahren bin ich nun verheiratet & glücklicher als vorher, da es einfach schöner ist, schöne Dinge mit jemandem zu teilen.

    Letztendlich kommt es aber wohl immer drauf an....
  • Leonessa 29.05.2019 08:14
    Highlight Highlight Hört doch endlich mal auf das Glück durch den Beziehungsstatus zu definieren!
    Ich bin verheiratet, habe zwei Kinder und BIN glücklich. Einige meiner Freundinnen sind single und glücklich, andere single oder vergeben und unglücklich.
    So viele Faktoren spielen eine Rolle!
    • Suela 29.05.2019 11:11
      Highlight Highlight ich hätte es nicht besser schreiben können!
  • Kafi>Tee 29.05.2019 07:15
    Highlight Highlight Wer die Vor- und Nachteile einer Beziehung resp. Familie abwägt und sie auf die Punkte reduziert, die der Typ da aufgezählt hat, statt nach dem Herzen zu leben, ist wohl besser beraten damit, single zu bleiben. Jedem das seine, ich denke jedoch nicht, dass der Beziehungsstatus schlussendlich über Glück oder Unglück im Leben entscheidet.
  • Aff 29.05.2019 00:29
    Highlight Highlight Ein britischer Forscher soll das für alle Frauen auf der Welt herausgefunden haben...?
    Soso,. na dann würde mich noch wunder nehmen wieviele Frauen befragt wurden und auf welche soziale Schicht sich das bezieht.
    Ist mir persönlich eher eine Info, mit der man (frau) schubladisiert.
  • Gugguseli1963 28.05.2019 23:45
    Highlight Highlight Die 68er standen für die sexuelle Befreiung der Menschen. Doch wohin führten sie? Sie veränderten sehr gründlich die Art und Weise, wie der Mainstream über Sex, Gesellschaft, Familie und kulturelle Werte dachte. Das Zusammenwirken dieser und anderer Kräfte führte zur Schwächung der traditionellen westlichen Familienwerte und zum Niedergang der traditionellen Familie. Seine anschließende schnelle Ausbreitung in der ganzen Welt bedeutete einen verheerenden Schlag gegen die Gesellschaft die bald nur noch aus Egoisten besteht, weil Kinder nur eine Belastung sind.
  • Sonsopkoms 28.05.2019 20:46
    Highlight Highlight Kommt vermutlich auch auf die Persönlichkeit an. Manche sind glücklich als Single, manche mit Familie. Jedem das Seine. Ich bin verheiratet, habe ein Kind und bin glücklicher als je zuvor.
  • RobertQWEC 28.05.2019 20:43
    Highlight Highlight Ist das wirklich so? Wie sehen das andere Nutzer? Das interessiert mich mal. Meiner Erfahrung ist nämlich komplett anders herum.

    Ich sehe zwar viele "unechte" Beziehungen, aber die zähle ich nicht. Allgemein kenne ich 40+/50+ Frauen, die attraktiv aussehen, aber im Gespräch dann entweder Interesse zeigen oder mit anderen über Lebensglück philosophieren. Während die meisten Frauen in Beziehungen einfach glücklich sind und das Leben nicht so ernst nehmen, aber froh sind, zu Hause einen Rückzug zu haben und einen Partner, mit dem man auch die tiefsten eigenen Abgründe diskutieren+ausleben kann.
    • Sagittarius 29.05.2019 08:30
      Highlight Highlight Ich verstehe Deine Frage nicht ganz?
      "Allgemein kenne ich 40+/50+ Frauen, die attraktiv aussehen, aber im Gespräch dann entweder Interesse zeigen oder mit anderen über Lebensglück philosophieren." Magst Du mir erläutern wie das ABER zu verstehen ist, bzw. in welchem Kontext es zum nächsten Satz steht?
  • Imfall 28.05.2019 19:55
    Highlight Highlight fragt mal die singles in den altersheimen, wie glücklich sie sind... 😉

    • Partisan 29.05.2019 07:50
      Highlight Highlight So gut wie niemand ist wirklich glücklich im Altersheim. Wenn ich sehe wie es meinem Nani und vielen anderen auf diesem Abstellgleis geht, dann sterbe ich lieber mit 60 oder 70, als an solch einem Ort zu landen.
  • Wander Kern 28.05.2019 19:27
    Highlight Highlight Wäre mir zu anstrengend. Wer will schon jedesmal vor dem Sex duschen...
    • Antigone 30.05.2019 11:55
      Highlight Highlight Den versteh ich jetzt nicht. Bitte um Erklärung!
      (Bin Dauersingle, sorry wegen meiner Ignoranz)
  • salamandre 28.05.2019 18:46
    Highlight Highlight Nur weil ich ständig bemitleidet werde, brauch ich mich aber noch nicht zu Bemitleiden.
    • Chriguchris 28.05.2019 19:18
      Highlight Highlight Da bin ich bei dir. Nur weil ich single bin muss ich nicht immer aus MItleid verkuppelt werden wollen.
  • Yelina 28.05.2019 18:35
    Highlight Highlight Ich lebe seit 13 Jahren in einer Beziehung, ohne Kinder und ohne Trauschein. Wir teilen uns seit 4 Jahren eine Wohnung. Gelte ich laut Definition der Studie trotzdem als Singlefrau? 🤔
    • DaveTheBrave 28.05.2019 18:50
      Highlight Highlight Ääh...nein? Ich glaube du verwechselst "single" und "ledig". Du bist nach deinen Angaben ledig, nicht single ;-)
    • Yelina 28.05.2019 22:07
      Highlight Highlight Ja eben: Zu oft werden beide Begriffe vermischt.
    • weissauchnicht 28.05.2019 23:10
      Highlight Highlight nein
  • HeforShe 28.05.2019 18:32
    Highlight Highlight Ich bin auch bewusst Single ohne Heirats- oder Kinderwunsch. In meinem Umfeld sind verliebte, beständige Beziehungen (Ehe und Verlobung dabei), ich hatte zwei jahrelange Sexbeziehungen mit anständigen, aufrichtigen Männern, Liebesbeziehung mit einer wundervollen Frau und es wird in der Familie Nachwuchs geben, worüber ich mich freue. Babies gibt es sonst im Umfeld bei den jungen Pärchen beinahe nicht.

    Trotz den guten Eindrücken bin ich so glücklich. Ich mag meine eigene Gesellschaft Zuhause. Momentan überlege ich gerade über eine neue Sexbeziehung... aber kommt Zeit, kommt Rat.
    • owlee 28.05.2019 21:15
      Highlight Highlight Keine Ahnung, warum du so viele Blitze für diesen Einblick in dein Leben bekommst.
    • dä dingsbums 28.05.2019 21:56
      Highlight Highlight Aha.
  • Judge Dredd 28.05.2019 18:29
    Highlight Highlight Darf man noch erfahren, welcher Autor / welche Autorin den Artikel geschrieben hat?

    Ich tippe jetzt einfach mal drauf los, ist es eine Singelfrau?
    • RobertQWEC 28.05.2019 22:35
      Highlight Highlight Vermutlich die Amour-Frau da. Blizzi Mc BlizzBlizz
    • Judge Dredd 28.05.2019 23:29
      Highlight Highlight Nun ja, der Spruch mit der Singelfrau war natürlich mit einem Augenzwinkern gemeint, aber im Bezug auf die Angabe des Autores oder der Autorin, das ist mein Ernst. Da erwarte ich mehr als nur ein "(gw)" am Ende des Artikels.
  • raues Endoplasmatisches Retikulum 28.05.2019 18:02
    Highlight Highlight Mir gehts gar nicht um den Inhalt, sondern um die Berichterstattung.
    De facto ist das die Übersetzung und Zusammenfassung eines Guardienartikels, auf den Watson auch verlinkt.
    Der Guardien selber zitiert dann zwa viele Studien, verlinkt aber selber auch kein, man kann sich bei Interesse also selber kein Bild machen.
    Weshalb werden bei "Wissenschaftsartikel" eigentlich nie Quellen angeben?
    Die latenten Verschwörungstheoretiker vom "Infosperber" schaffen das ja auch.
    • 123und456 29.05.2019 06:22
      Highlight Highlight Verschwörungstheoretiker beim Infosperber?
  • Clife 28.05.2019 17:55
    Highlight Highlight Ich meide prinzipiell Partnerschaften mit Frauen, die täglich auf Instagram ihre Photos posten, um beliebt zu werden. Muss aber auch sagen, dass die Photos zu 99% nur ein Selfie beinhalten anstatt etwas sinnvolles. Muss auch sagen, dass ich Instagram meide. Auch muss ich sagen, dass so ziemlich jede Frau Instagram für diese Tätigkeit besitzt.

    Ich werde wohl alleine sterben. Seis drum, zumindest hab ich für eine Sache gekämpft, was ich nie gewinnen könnte: Für etwas sinnvolles leben 🤷‍♂️
    • Elephant Soup slow cooker recipes 29.05.2019 00:18
      Highlight Highlight Ich muss sagen, dass das wohl einfach gesagt werden musste.

Bringen wir kleinen Jungs Sexismus bei? Dieser Comic will uns genau das aufzeigen

Es war ein scheinbar alltägliches Erlebnis, das Damian Alexander zu seinem Comic inspirierte: Als er in einem Laden ist, sieht er, wie eine Frau ihrem Sohn keine Wonder-Woman-Puppe kaufen wollte. Warum? Weil das etwas für Mädchen sei.

Alexander fing an darüber nachzudenken, wie er als Kind ähnliches erlebt hatte und die Gesellschaft sich noch immer weigert, kleinen Jungen zu erlauben, weibliche Vorbilder zu haben. Wozu das führen kann, hat der Künstler in einem Comic veranschaulicht, den er …

Artikel lesen
Link zum Artikel