Gerechtigkeit siegt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hä? 21 Bilder, bei denen du zwei Mal hinschauen musst, um sie zu verstehen

19.04.18, 13:53


Hier kommt eine neue Folge von: Fotos, die dein Gehirn verwirren. 

Aber sehen willst du sie trotzdem.

Auf geht's!

OMG, es ist das streichelnde Jackenmonster! Lauft!

bild: imgur

Äh ...

bild via twitter

Die längsten Arme der Welt!

bild: imgur

Nein, das ist kein verwackeltes Bild.

bild: reddit

Das sind ja mal lange Beine ...

bild: imgur

Und hier?

bild: imgur

Wrestling-Katze sucht noch heute nach ihrem Körper.

bild: reddit

Schaut nur, wie sehr er sich über seine Hand freut!

bild: imgur

Sie kommen! SIE KOMMEN!

bild: reddit

bild: imgur

Wie soll man denn hier den Kopf halten?

bild: reddit

Cool ist, wer einen Zentauren im Freundeskreis hat.

bild: reddit

Aaaaaaah, was ist das?

Ah, nur eine Hose ... die dich töten will. bild: imgur

Schweine! Ah, oh.

bild: imgur

Ein Riesen-Mops! Rennt!

bild: reddit

Jup, in diesem Bild ist tatsächlich ein Tier zu sehen. 

bild: twitter

Nein, keine Barstühle.

bild: reddit

Das ist ein (1!) Bild.

bild: imgur

An diesem Bild ist so vieles falsch: Rechts eine Dame mit den längsten Waden der Welt, mittig eine junge Frau ganz ohne Beine. 

bild: reddit

Kopflos im ÖV.

bild: Reddit

Ganz enge Freundinnen

bild: reddit

Noch mehr davon:

Hier gibt es noch viel mehr Spass!

Findest du den Fehler? Bei diesen 19 Bildern stinkt etwas gewaltig 

Sommer auf dem Land vs. Sommer in der Stadt: Der Unterschied in 6 Situationen

präsentiert von

Alles für Instagram! Diese 19 Szenen beweisen, wie anstrengend Ferien 2018 sind

9 Lektionen in Klugscheisserei – so wirkst du intelligenter, als du sein tust

Vor diesen Glace-Karten hast du (gefühlt) deine halbe Kindheit verbracht

17 Anti-Motivationssprüche für einen verschenkten Tag

7 Typen, die du an jeder Wohnungsbesichtigung antriffst. Leider

7 Dinge, woran du deine besten Freunde erkennst

10 Starter-Kits für klischeehafte Seehänger

28 witzige Dinge, die dir nur im Zug passieren

War die Chilbi als Kind besser? Ein Vergleich in 7 lustigen Zeichnungen

So sähe es aus, wenn wir beim ersten Date ehrlich wären

Doofe Nachbarn? Das sind die 9 (schönsten) Baustellengeräusche der Schweiz

10 komplett dämliche Dinge, die du tust, wenn du in einer Beziehung bist

Keinen Bock auf andere Menschen? Dann kennst du diese 10 kleinen Freuden des Alleinseins

So (böse) freuen sich Eltern, dass die Kinder wieder in die Schule müssen

Die beste Verarsche seit es Internet gibt – Neues von Photoshop-Troll James Fridman!

Wenn «normaler» Sport so wäre wie Online-Gaming

9 ehrlich anstössige Slogans für geile Schweizer Städte

7 (bislang) ungeschriebene Gesetze des «gemütlichen» Filmabends

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • niklausb 19.04.2018 14:53
    Highlight Was sehe ich nicht beim Levis shirt?
    43 8 Melden
    • Tubel500 19.04.2018 15:24
      Highlight .
      51 0 Melden
    • niklausb 19.04.2018 15:58
      Highlight Lol jetzt hahaha da sieht man wie fixiert man auf Markennamen ist
      33 0 Melden
    • Siebenstein 19.04.2018 19:54
      Highlight Muss ich mir jetzt Sorgen machen, weil ich Levis erst nach einer Ewigkeit erkannt habe...?🤔🤪😁
      16 0 Melden

Die etwas ehrlichere 1.-August-Rede zum Nationalfeiertag

Ich wurde von der Redaktion gebeten, eine kleine Augustrede zu schreiben. Weil ich das aber nicht so gut kann, habe ich den Bundesrenitenten Alain Persil gebeten, das für mich zu übernehmen.

Sehr geehrte Eidgenossen, Liebe Eidgesundheit,

An diesem Nationalfeiertag gedenken wir all jenen, welche die Schweiz zu dem machten, was sie heute ist. Und das sind an vorderster Front die Kartografen. Sie haben sich wie niemand anders getraut, Grenzen zu zeichnen und der Schweiz so die Form zu verleihen, die …

Artikel lesen