Novak Djokovic
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
LONDON, ENGLAND - JULY 06:  Novak Djokovic of Serbia shakes hands with Roger Federer of Switzerland after their Gentlemen's Singles Final match on day thirteen of the Wimbledon Lawn Tennis Championships at the All England Lawn Tennis and Croquet Club on July 6, 2014 in London, England.  (Photo by Pool/Getty Images)

Federer und Djokovic beim Shakehands nach dem Wimbledon-Final 2014. Bild: Getty Images Europe

7, 20, 86 – die eindrücklichsten Zahlen vor dem Giganten-Final zwischen Federer und Djokovic

Roger Federer will heute in Wimbledon zum achten Mal gewinnen. Die Hürde im Final könnte nicht höher sein: Ab 15 Uhr (im watson-Liveticker) bekommt es der Schweizer mit der Weltnummer 1 Novak Djokovic zu tun.



Umfrage

Wer gewinnt Wimbledon?

766

  • Roger Federer89%
  • Novak Djokovic10%

7:2 Turniersiege in Wimbledon

Roger Federer gewann das Grand-Slam-Turnier in den Jahren 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2009 und 2012.

Novak Djokovic triumphierte erstmals 2011 auf dem heiligen Londoner Rasen. Er durfte die Siegertrophäe auch im letzten Jahr in die Höhe stemmen. Dabei schlug er im Final den Schweizer. Mit 7:6, 4:6, 6:7, 7:5, 4:6 verlor Federer gegen Djokovic.

epa04302831 Novak Djokovic (L) of Serbia holds the championship trophy following his win over Roger Federer of Switzerland in the men's singles final of the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 06 July 2014.  EPA/ANDY RAIN

2014: Djokovic und Federer mit ihren Trophäen. Bild: ANDY RAIN/EPA/KEYSTONE

20:19 im Head-to-Head

Roger Federer führt im direkten Vergleich ganz knapp. Djokovic ist sein häufigster Gegner. Umgekehrt ist dies nicht der Fall: Djokovic spielte gegen Rafael Nadal (44 Mal) noch häufiger als gegen den «Maestro», was den Rekord der Open-Ära darstellt.

Das erste Spiel zwischen den beiden gewann im April 2006 Federer. Der bislang letzte Vergleich ging an Djokovic, der Serbe gewann im Frühling den Final von Rom mit 6:4, 6:3.

» Eine Zusammenfassung aller 39 Partien bei der ATP (englisch).

ROME, ITALY - MAY 17:  Novak Djokovic of Serbia shakes hands with Roger Federer of Switzerland after the Men's Singles Final on Day Eight of The Internazionali BNL d'Italia 2015 at the Foro Italico on May 17, 2015 in Rome, Italy.  (Photo by Mike Hewitt/Getty Images)

2015: Federer gratuliert Djokovic zum Turniersieg in Rom. Bild: Getty Images Europe

4:11 in Finals

Die Bilanz in Endspielen spricht klar für Novak Djokovic. Die vier Federer-Siege: 2007 an den US Open, 2009 in Cincinnati, 2010 in Basel und 2015 in Dubai.

Seither gab es zwei Finals zwischen Federer und Djokovic – beide gewann der Serbe, in Indian Wells und in Rom.

epa04641930 Roger Federer of Switzerland holds the trophy after winning the final match against Novak Djokovic of Serbia at the Dubai Duty Free Tennis ATP Championships in Dubai, United Arab Emirates, 28 February 2015.  EPA/ALI HAIDER

2015: Ende Februar siegt Federer einmal mehr in Dubai. Bild: ALI HAIDER/EPA/KEYSTONE

86:53 Turniersiege

Nur zwei Spieler haben mehr Turniere gewonnen als Roger Federer: Jimmy Connors (108) und Ivan Lendl (94). Von den aktuellen Spielern ist Rafael Nadal (66) dem Schweizer am nächsten.

In der ewigen Bestenliste liegt Novak Djokovic mit 53 Erfolgen auf dem 11. Platz, Zehnter ist momentan Ilie Nastase mit 57 Turniersiegen.

1974:  American tennis player Jimmy Connors, holding his trophy after winning the Men's Singles Final at Wimbledon.  (Photo by Hulton Archive/Getty Images)

1974: Rekordmann Jimmy Connors mit der Wimbledon-Trophäe. Bild: Hulton Archive

17:8 Grand-Slam-Titel

Es ist fraglich, ob Novak Djokovic in diesem Vergleich je wird aufschliessen können. Er gewann die Australian Open gleich fünf Mal, konnte aber Wimbledon und die US Open «nur» zwei, respektive ein Mal für sich entscheiden.

Federers letzter Erfolg an einem der vier wichtigsten Turniere des Jahres liegt allerdings schon einige Zeit zurück: 2012 gewann er zum siebten Mal in Wimbledon – seither schaffte es der 33-Jährige an zehn Grand-Slams bloss noch einmal ins Endspiel.

Roger Federer of Switzerland reacts as he wins the men's singles final against Andy Murray of Britain at the All England Lawn Tennis Championships at Wimbledon, England, Sunday, July 8, 2012. (AP Photo/Kirsty Wigglesworth)

2012: Federer schlägt Andy Murray und gewinnt sein 17. Grand-Slam-Turnier. Bild: AP

90'936'295 Dollar vs 79'387'662 Dollar Preisgeld

Keine Frage: Schicke Speedboote können sich beide locker leisten!

Tennisspieler mit mindestens zwei Grand-Slam-Titeln (seit 1968)

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

70
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

6
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

54
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

115
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

182
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

70
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

6
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

54
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

115
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

182
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Was an der Schweizer Gedenkmünze für Roger Federer so besonders ist

Die Eidgenössische Münzstätte Swissmint widmet erstmals in ihrer Geschichte einer noch lebenden Persönlichkeit eine Schweizer Gedenkmünze: Roger Federer. Der wohl bedeutendste Schweizer Einzelsportler sei auch der perfekte Botschafter der Schweiz, hiess es dazu.

Roger Federer wird mit einer 20-Franken-Silbermünze geehrt. Im Mai 2020 folgt eine Roger-Federer-50-Franken-Goldmünze mit einem anderen Sujet. Kein anderer Schweizer habe weltweit einen ähnlichen Bekanntheitsgrad wie der Tennisspieler, heisst es in einer Medienmitteilung von Swissmint.

Auch neben dem Tennisplatz engagiere sich Federer: Mit seiner 2003 gegründeten Stiftung unterstütze er Hilfsprojekte für Kinder. 2006 wurde er zudem als erster Schweizer zum internationalen Unicef-Botschafter …

Artikel lesen
Link zum Artikel