DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mindestens 200 Häftlinge aus Gefängnis in Brasilien geflohen

30.09.2016, 06:44

São Paulo (dpa) - Nach einem Aufstand in einem Gefängnis in Brasilien sind mindestens 200 Häftlinge geflohen. Dies meldeten brasilianische Medien am Donnerstag (Ortszeit).

Demnach hatten die Gefangenen in Jardinópolis, einer Stadt etwa 330 Kilometer nördlich der Metropole São Paulo, einige Gebäude auf dem Gefängnisgelände in Brand gesetzt.

Ein Häftling kam dabei ums Leben, berichtete die Zeitung «Folha de São Paulo». Mehrere Ausbrecher wurden bereits wieder gefasst, wie das Nachrichtenportal «O Globo» meldete.

Nach Angaben von Verwandten von Häftlingen meuterten die Insassen wegen der Zustände im Gefängnis. Brasilien ist eines der Länder mit der höchsten Zahl von Gefängnisinsassen weltweit, die Haftanstalten sind meist überfüllt, die Zustände schlecht. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!