Israel
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
People keep social distance amid concerns over the country's coronavirus outbreak, during

«Schwarze-Flaggen»-Protest in Tel Aviv: Demonstration unter Wahrung eines Sicherheitsabstands. Bild: AP

Tausende Israelis demonstrieren in Tel Aviv gegen Netanjahu



Tausende Israelis haben am Samstagabend nach Medienberichten in Tel Aviv gegen die Politik des rechtskonservativen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu demonstriert. Die Menschen versammelten sich auf dem zentralen Rabin-Platz und hielten dabei wegen der Corona-Krise einen Sicherheitsabstand von zwei Metern. Ein Polizeisprecher sprach von mehreren Hundert Teilnehmern, Medien dagegen von Tausenden. Die Bewegung «Schwarze Flaggen» warnt vor einer Erosion der Demokratie unter Netanjahu. Die Demonstranten protestierten auch gegen die Koalitionsvereinbarung zwischen Netanjahu und seinem Rivalen, Benny Gantz vom Mitte-Bündnis Blau-Weiss.

In einer Ansprache rief Karmi Gillon, ehemaliger Chef des Inlandsgeheimdienstes Schin Bet, Netanjahu nach Medienberichten dazu auf, «die aggressive Hetzkampagne gegen die Richter des Höchsten Gerichts zu stoppen». Sollte es zu einem Mord an einem Richter kommen, werde Netanjahu dafür die Verantwortung tragen, warnte Gillon. Er erinnerte in diesem Zusammenhang an den Mord an Israels früherem Ministerpräsidenten Izchak Rabin durch einen jüdischen Fanatiker im November 1995. Auch damals habe er Netanjahu gewarnt, dieser habe ihm jedoch nicht zugehört.

A man wears a protective face masks amid concerns over the country's coronavirus outbreak, and holds a sign during

Demonstrant mit Schutzmaske in Tel Aviv. Bild: AP

Netanjahu hat eine Korruptionsanklage gegen ihn als Putschversuch eingestuft und Israels Justiz immer wieder aufs Schärfste kritisiert. Am Montag hatte er sich mit seinem Rivalen Gantz auf die Bildung einer «nationalen Notstandsregierung» geeinigt. Dies sollte nach eineinhalb Jahren politischer Lähmung und drei Parlamentswahlen die Bildung einer Koalition ermöglichen. Beide Seiten hatten zuletzt immer wieder auf die angespannte Lage im Land wegen der Coronakrise hingewiesen. Gantz hatte zuvor lange Zeit eine Koalition mit Netanjahu wegen dessen Korruptionsanklage abgelehnt.

Die Bewegung «Schwarze Flaggen» sieht die fortwährende Herrschaft Netanjahus als Gefahr für die Demokratie im Land. Sie demonstrieren häufig auch mit Fahrzeugen, an denen sie schwarze Flaggen als Symbol der Gefahr befestigen. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Israels «Miss Trans» – eine christliche Araberin :)

Die Geschichte des Staates Israel in 3 Minuten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Unicron 26.04.2020 04:49
    Highlight Highlight Ich verstehe es einfach nicht warum offensichtlich korrupte Politiker immer und immer wieder wiedergewählt werden...

    WARUM??
    Warum investieren Leute ihr Vertrauen in Menschen die es nachweislich nur ausnutzen?

    Wenn sogar der oberste Gerichtshof empfiehlt den Minister Präsidenten wegen Korruption anzuklagen, dann sollte man vielleicht nicht mehr für ihn Stimmen.
    • Hardy18 26.04.2020 11:49
      Highlight Highlight Unicron, ich kann es auch nur vermuten, und denke das es mit Einschüchterung funktionieren kann. Den wenn man eine Aussage vom Gegner als Putsch betiteln bzw bezeichnen kann stimmt so einiges nicht mit dieser Person. Und diese kommt damit durch.

      Und sorry, aber es braucht sich niemand zu wundern, dass kaum einer das Land und ihre Bevölkerung mag. Für das, was sie seid Jahrzehnten da ablassen. Schade...
    • Ueli der Knecht 26.04.2020 12:23
      Highlight Highlight "WARUM??"

      Weil viele Israelis vom kriminellen Regime profitieren.

      Die Besetzung der Westbank, der Golanhöhen und des Gazastreifens ist illegal.

      Die ganze israelische Siedlungspolitik ist kriminell. Ein Raub an den Palästinensern.

      Die israelische Apartheidspolitik ist kriminell. Eine systematische Ausbeutung der nicht-jüdischen Bevölkerung.

      Viele Israelis leben im Wohlstand, der ohne ihr systematisches kriminelles Unrecht nicht möglich wäre.

      Israel ist ein durch und durch krimineller Staat. Viele Israelis profitieren davon.

      DARUM!! wählen viele Israelis Netanjahu und seine Komplizen.
    • Saraina 26.04.2020 23:43
      Highlight Highlight Ich glaube so toll ist das mit dem Wohlstand gar nicht. Und Ausbeutung der nicht-jüdischen Bevölkerung kann ich auch nicht erkennen. Es sei denn, du meinst damit die Philippinas, die Kinder hüten und Alte betreuen. Die Palästinenser werden unterdrückt und schikaniert, aber nicht ausgebeutet. Man will schlicht nichts von ihnen.
    Weitere Antworten anzeigen

Diese 23 Bilder und Videos zeigen das Ausmass der Katastrophe in Beirut

Im Hafen von Libanons Hauptstadt ereignete sich am Dienstag eine riesige Explosion. Mehr als 100 Menschen verloren dabei ihr Leben, über 4000 Personen sind verletzt. Die folgenden Bilder und Videos zeigen das Ausmass der Katastrophe.

(jaw)

Artikel lesen
Link zum Artikel