Vulkan Sinabung auf Sumatra speit weiter Aschesäulen

06.02.17, 13:24

Der indonesische Vulkan Sinabung ist wieder verstärkt aktiv. In den vergangenen zwei Tagen spie der Feuerberg auf der Insel Sumatra 22 Mal Rauch und heisse Asche in den Himmel, hiess es vom indonesischen Zivilschutz.

«Die Säulen reichten bis zu 5000 Meter hoch», sagte ein Sprecher am Montag. Es gelte die höchste Warnstufe, was einen Ausbruch betreffe. Seit 2013 hat es wiederholt Eruptionen gegeben, die Tausende Bewohner im Umkreis des 2460 Meter hohen Berges zur Flucht zwangen.

Der Sinabung ist einer von 130 aktiven Vulkanen Indonesiens. Der südostasiatische Inselstaat liegt auf der seismisch und vulkanisch höchst aktiven Zone des Pazifischen «Feuerrings». (sda/dpa)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen