Gefühle
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wem willst du mit deiner Insta-Story eigentlich etwas beweisen?

shutterstock

Angeber, Angeberer, Instagram-Story. 



Insta-Storys sind der goldene Porsche unter den diversen Möglichkeiten, auf Social Media anzugeben. Könnt ihr euch noch an die erbärmlichen Versuche erinnern, als man mit seinen Partyfotos im Schüler-VZ, Meinbild, Twoleftfeet etc. auftrumpfen wollte? Richtig. Die Herausforderung nach einer durchzechten Nacht bestand nicht nur darin, eimerweise Wasser gegen den Kater zu trinken und es dabei unauffällig zu bewerkstelligen, Omas Sonntagsbraten runterzuwürgen, sondern auch dank der Zettelchen in der Hosentasche die Portale wiederzufinden, auf denen man im Dunkeln geblitzt worden ist. Mit Duckface.

Das haben mittlerweile die Fotografen von verschiedenen Agenturen übernommen: Beweis-Slideshow 1

Später wurde diese Praxis in Facebook-Alben kopiert.

Und heute?

Heute posten alle, die den Swag ganz besonders spüren, Squad-Videos auf Instagram. Gratulation! Ihr seid so cool.  

I'm not watching you

Luca springt auf dem roten Teppich. Irgendwer bekommt neue Vorhänge. Menschen essen zu Mittag. Insta-Storys sind, so scheint es zumindest, der Platz in diesem Internet, an dem 2017 wieder alles Belanglose erlaubt ist. Du bist verliebt in deinen alten Schulfreund Marc? Poste wie ihr bei der U-Bahn wartet! Du hast deine Abschlussarbeit fertig geschrieben? Braves Mädchen, einmal über den Bildschirm filmen und hoch damit. Während die meisten User versuchen in ihrem hochoffiziellen Insta-Feed zumindest ein Stück weit Bescheidenheit vorzugaukeln, sind Insta-Storys zum Ort der unüberlegten Prahlerei geworden. Frei nach dem Motto: Wenn das Ganze eh wieder verschwindet, kann ich auch mal peinlich sein.  

Was kommt in den Feed, was kommt in die Story – Fragen zum Zustand der Welt

Als Richtwert muss sich der User eigentlich nur eine Frage stellen: Würdest du das, was du in deiner Insta-Story von dir gibst, auch in deinen neurotisch kuratierten Black-and-White-Feed laden? Nein, denn in den meisten Fällen handelt es sich

Sie zeigen, wie man gerne als Privatperson wahrgenommen werden möchte. Als stille Pflanzenliebhaberin, die ihr schickes Zuhause würdigt. Als feiner Typ, der sich jeden dritten Tag Fine Dining gönnt (#highcuisine), als beliebter Partyclown, der seinen Drink problemlos in einem Zug runterschüttet und seine Zunge geschmeidig um den Strohhalm wickelt.  

shutterstock

Während das emanzipatorische Potenzial von Selfies (#loveyourself) inzwischen als gesellschaftlich anerkannt gelten dürfte, fehlt es an Diskussionen rund um das Thema Insta-Storys. Warum scheint es für viele befriedigend zu sein, ihren verlebten Alltag live zu dokumentieren? Ist live das neue Foto? Aus welcher Motivation sehen sich die Follower die kurzen Geschichten überhaupt an?  

Die koreanischen Forscher Lee, Sung und Moon konnten in ihrer 2015 veröffentlichten Studie über die Nutzung von Instagram immerhin feststellen, dass Archivieren neben der sozialen Interaktion und dem Selbstausdruck der stärkste Motivator ist, das soziale Netzwerk zu nutzen. 

Nur: Wie viel Würde bleibt 2017 im Archiv übrig, wenn dieses nach 24 Stunden verschwindet?

Die Selbstdarstellungs-Endlosschleife ist wie der Einblick ins gedankliche Schlafzimmer der Menschen, die die Sicherheitsvorkehrungen auf ihren anderweitigen Kanälen penibelst hochgeschraubt haben. Auf Facebook wird keiner mehr von Danias Geburtstagsfeier lesen: Sie wird spontan gestreamt oder geboomerangt (tolles Wort!).  

Besonders am Wochenende ist Insta-Storys wie FOMO (fear of missing out – die Angst, etwas zu verpassen) mal drei, weil man nicht nur aus SMS-Schnipsel weiss, was man verpasst, sondern direkt nachschauen kann, wie sich Lukas an deine Freundin Simona rangemacht hat. 

Niemand muss dir irgendetwas sagen!

Let’s face it: Insta-Storys, sie sind der letzte ungezäunte Spielplatz in der digitalen Welt des Sehens und Gesehenwerdens und zeigen äusserst detailgetreu, warum es sich scheisse anfühlen kann, nicht dabei zu sein.

Oder, im Gegenteil: Kein Problem darstellt, den ganzen Tag mit Balsamico-Chips im Bett zu verbringen, während die Sonne scheint. Denn ganz ehrlich? So viel verpasst hat man in den meisten Fällen dann ja auch nicht. Wie bei jedem anderen Autounfall gilt auch hier: Niemand ausser deinem Daumen zwingt dich, hinzusehen.  

In dem Sinne: Frohes Posten!  

Geben viele Likes auf Instagram: Die schönsten Tattoos aus einer Linie

Social Media im realen Leben:

Video: watson/Lya Saxer, Knackeboul

Mehr mint gibt's hier:

15 Styles, die Ende 90er und Anfang 2000er der Shit waren

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Nach «Avengers: Endgame» – diese 7 kommenden Filme könnten auch die Milliarde knacken

Link zum Artikel

Ich + Ich + Tattoo-Dirk à Paris

Link zum Artikel

«Game of Thrones»: Das war sie also, die grösste Schlacht der TV-Geschichte?!?!

Link zum Artikel

Dieses Model trägt als Erste einen Burkini auf der Titelseite der «Sports Illustrated»

Link zum Artikel

«Avengers: Endgame» pulverisiert Kinorekord – und sorgt für Schlägerei

Link zum Artikel

«Meine Ehefrau hat mich jahrelang mit ihrer Jugendliebe betrogen»

Link zum Artikel

Die vegane Armee

Link zum Artikel

14 Comics, die das Leben als Mann perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Die Jackson-Doku «Leaving Neverland» erhitzt die Gemüter – 6 Gründe, warum das so ist

Link zum Artikel

Auf den Spuren meiner Urgrossmutter

Link zum Artikel

Regie-Legende Francis Ford Coppola: Neues Alter, neuer Film, neues «Apocalypse Now»

Link zum Artikel

Schwangerschafts-Abbruch wegen Trisomie: «Die Entscheidung war furchtbar, aber klar»

Link zum Artikel

«Mimimi» – Wie schnell bist du empört?

Link zum Artikel

Sterben am Schluss alle? Das verraten uns die 3 neuen Teaser zu «Game of Thrones»

Link zum Artikel

So heiss, stolz und glücklich feierten die «Game of Thrones»-Stars Premiere

Link zum Artikel

10 lustige Antworten auf die dumme Frage: «Wann hast du entschieden, homosexuell zu sein?»

Link zum Artikel

Böööses Büsi! Stephen Kings «Pet Sematary» ist wieder da

Link zum Artikel

RTS zeigt GoT zeitgleich am TV. Und wir fragen: Wann wollt ihr dazu was von uns lesen?

Link zum Artikel

Ja, in der Schweiz gibt es Obdachlose – und so leben sie

Link zum Artikel

«Krebs macht einsam» – wie Ronja mit 27 Brustkrebs überlebte

Link zum Artikel

Coca Cola Life und 17 weitere Getränke, die (beinahe) aus der Schweiz verschwunden sind

Link zum Artikel

US-Komiker Noah spricht über seine (Schweizer-)Deutsch-Erfahrungen – und es ist grossartig

Link zum Artikel

Die Boeing 737 ist derzeit nicht sehr beliebt – wie dieser Litauer jetzt auch weiss

Link zum Artikel

«Leaving Neverland»: Brisante Jackson-Doku kommt am Samstag im SRF

Link zum Artikel

Sag nicht, wir hätten dich nicht gewarnt: 7 Dokus zum 🐝-Sterben

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Der neue Schweizer Streaming-Dienst «Filmingo» will das Anti-Netflix sein

Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Link zum Artikel

Ich machte bei GNTM mit – und so war's (empörend!)

Link zum Artikel

Mick Jagger braucht eine neue Herzklappe – und will bald wieder auf der Bühne stehen

Link zum Artikel

Nacktbild von Sohn löst Shitstorm aus – Sängerin Pink rastet aus

Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

Link zum Artikel

Ihre Produkte haben die Welt erobert – trotzdem wurden diese 5 Erfinder nicht reich

Link zum Artikel

Disney wird immer mächtiger – warum darunter vor allem Kinos und Zuschauer leiden

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Und heute in der Bachelor-Video-Zusammenfassung: «Das ist wie beim ersten Orgasmus!»

Weil du womöglich nicht die ganze Sendung geschaut hast, auf den Gossip aber auch nicht verzichten willst ...

Neue Woche, neue Abenteuer für Bachelor Alan. Unser Lieblings-Brasilianer holte diese Woche kurzerhand Rio de Janeiro nach Portugal und mixte für die Ladys «KAAIPIRINIAAAS». Der Bestseller jeder Happy Hour schmeckte einer Kandidatin so gut, dass sie gar nicht mehr gehen wollte und mit Alan die Nacht auf dem Zuckerhut verbrachte.

Die ganzen Highlights siehst du im Video oben.

(nfr)

Artikel lesen
Link zum Artikel