DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Recycelte Karikatur: Ursprünglich von der Werbeagentur «Feinheit» 2012 im Zusammenhang mit Mörgelis Uni-Affäre in Umlauf gebracht. 
Recycelte Karikatur: Ursprünglich von der Werbeagentur «Feinheit» 2012 im Zusammenhang mit Mörgelis Uni-Affäre in Umlauf gebracht. Bild: user-input

«Hier löschten Fachkräfte» – so reagiert das Internet auf die Facebook-Sperre von Mörgeli

02.09.2015, 07:0002.09.2015, 09:32

Am Dienstagabend hat Facebook den Account von SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli gesperrt. Facebook spricht von «unangebrachten Inhalten», die gegen die Facebook Community Standards verstiessen. Mehrere Nutzer haben daraufhin erklärt, sie hätten einen rassistischen Post Mörgelis gemeldet.

Die Internet-Gemeinschaft freut's auf jeden Fall. Hauptsächlich. Das sind die Reaktionen:

Jubel … 

Skepsis …

Alternativen …

Neue Christoph Mörgelis …

Bild: screenshot watson

Und immer wieder die Nippel-Frage …

Findest du es richtig, dass Facebook das Profil von Christoph Mörgeli gesperrt hat?

(dwi/thi/kub)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Island trollt Mark Zuckerberg mit einer absolut genialen Metaverse-Parodie

Eine isländische Tourismus-Organisation hat bei YouTube ein Werbevideo veröffentlicht, in dem Meta-CEO Mark Zuckerberg und dessen neue Geschäftsstrategie parodiert wird.

Zur Story