DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
«Fotografiert mit dem iPhone»: Mit grossflächigen Plakaten bewirbt Apple seine Handy-Kamera.<br data-editable="remove">
«Fotografiert mit dem iPhone»: Mit grossflächigen Plakaten bewirbt Apple seine Handy-Kamera.

Experten und watson-Leser sind sich einig: Die neue iPhone-Kamera ist gar nicht besser

Apple verspricht in der Werbung für das neue iPhone 6S die beste Kamera, die ein iPhone je hatte. Doch ein Labortest von Kamera-Experten sowie ein Blindtest der watson-Leser kommen zu einem anderen Resultat.
15.10.2015, 14:16

Das neue iPhone 6S gleicht dem iPhone 6 wie ein Ei dem anderen. Verständlich also, dass Apple die neue 12-Megapixel-Kamera – in älteren Modellen steckt eine 8-MP-Kamera – in der Werbung hervorhebt: «Die beliebteste Kamera der Welt ist so fortschrittlich wie nie», schreibt der US-Konzern. Ist sie das wirklich? 

Bei watson lassen wir die Leser jeweils in Blindtests wählen, ob ihnen die mit Smartphone A oder B geschossenen Fotos besser gefallen. Blindtest heisst in diesem Zusammenhang, dass der Leser nicht weiss, mit welchem Handy-Modell das Foto geknipst wurde. Das Resultat ist somit unverfälscht von Vorurteilen. Im neusten Blindtest haben wir das neue iPhone 6S gegen das ein Jahr alte iPhone 6 antreten lassen. Das überraschende Ergebnis: 64 Prozent der Leser gefallen die Fotos mit dem älteren iPhone besser.

Dieses für Apple wenig schmeichelhafte Ergebnis wird nun durch einen Labortest gestützt. Die Kamera-Experten des renommierten Kamera-Portals DxOMark haben das neuste iPhone in einem standardisierten Test mit den Kameras anderer bekannter Handy-Hersteller verglichen. Das iPhone 6S schafft es gerade mal auf Platz 10 der besten Kamera-Handys. Konkret erreicht die neue iPhone-Kamera exakt die gleiche Punktzahl wie das Vorgängermodell.

Die Kamera im iPhone 6S (12 Megapixel) bietet laut Labortest genau die gleiche Qualität wie das Vorgängermodell. Das Sony Xperia Z5 soll aktuell die beste Kamera (23 Megapixel) haben. Gefolgt von Samsungs Galaxy S6 Edge, Google Nexus 6P und LG G4.<br data-editable="remove">
Die Kamera im iPhone 6S (12 Megapixel) bietet laut Labortest genau die gleiche Qualität wie das Vorgängermodell. Das Sony Xperia Z5 soll aktuell die beste Kamera (23 Megapixel) haben. Gefolgt von Samsungs Galaxy S6 Edge, Google Nexus 6P und LG G4.
Die Grafik kann mit einem Tipp darauf vergrössert werden: DxOMark

Um es  in aller Deutlichkeit zu sagen: Das neue iPhone macht für ein Handy keineswegs schlechte Fotos. Es knipst bloss schlechtere Fotos, als es Apple in der Werbung suggeriert – und es schiesst im Durchschnitt schlechtere Fotos, als die Kameras, in den Top-Handys von Sony, Samsung, LG und Motorola, die allesamt günstiger sind. Im Durchschnitt heisst, dass je nach Situation das iPhone 6S durchaus einen Kameravergleichstest für sich entscheiden kann.

Generell sind die Unterschiede der Handy-Kameras bei den teuersten Modellen eher gering. So attestiert DxOMark der neuen iPhone-Kamera etwa, dass sie bei gutem Tageslicht geringfügig mehr Details einfängt als das Vorgängermodell. 

In dieser Foto-Slideshow siehst du, wie das iPhone 6 und 6S im Kamera-Vergleich abschneiden

1 / 16
In dieser Foto-Slideshow siehst du, wie das iPhone 6 und 6S im Kamera-Vergleich abschneiden
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Auch die Qualität des Testsiegers, sprich die Kamera im Sony-Handy, ist nicht unumstritten: Das Mobile-Portal Curved stellt gar in Frage, ob in der Sony-Kamera tatsächlich ein 23-Megapixel-Sensor steckt. Übrigens: Sony liefert auch die Kamera-Sensoren für das iPhone.

Das Fazit: Die Schlussfolgerung der Kamera-Experten ist ernüchternd: Apple bekunde Probleme, bei der Kamera-Technologie mit der Konkurrenz mitzuhalten. Was der Fachtest enthüllt, bestätigen auch die Blindtests von watson immer wieder: Wenn die Leser nicht wissen, ob sie ein Foto des iPhones oder eines anderen Herstellers vor sich haben, entscheiden sie sich meist für das Foto, das nicht mit dem iPhone geknipst worden ist. Siehe hier:

In dieser Foto-Slideshow siehst du, wie die Handys von Apple und Samsung im Vergleich abschneiden

1 / 17
In dieser Foto-Slideshow siehst du, wie die Handys von Apple und Samsung im Vergleich abschneiden
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Welches Handy schiesst die besseren Fotos? Apples iPhone 6 Plus gegen Nokias Lumia 830

1 / 17
Welches Handy schiesst die besseren Fotos? Apples iPhone 6 Plus gegen Nokias Lumia 830
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Welches Handy schiesst die besseren Fotos? Apples iPhone 6 Plus gegen Samsungs Galaxy Note 4

1 / 21
Welches Handy schiesst die besseren Fotos? Apples iPhone 6 Plus gegen Samsungs Galaxy Note 4
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Welches Handy schiesst die besseren Fotos? Apples iPhone 6 Plus gegen Googles Nexus 6

1 / 25
Welches Handy schiesst die besseren Fotos? Apples iPhone 6 Plus gegen Googles Nexus 6
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
    Digital
    AbonnierenAbonnieren
Wie Samsung Apple kopiert, Apple Microsoft kopiert und alle alle kopieren: Diese Grafik zeigt's
20 nervige Sprüche, mit denen Apple-Fanatiker ihre Mitmenschen zur Verzweiflung bringen

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • NZZ: 4 von 5 Sternchen
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 2 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Threema ist das neue WhatsApp – und schlägt die Konkurrenz um Längen

Wer hätte gedacht, dass die weltbeste Messenger-App nicht aus dem Silicon Valley kommen würde, sondern vom Zürichsee. Eine persönliche Analyse.

Seit acht Jahren befasse ich mich mit dem sicheren Schweizer Messenger Threema. Den ersten Artikel dazu publizierte ich im Dezember 2012. Titel: «Die Schweizer Antwort auf WhatsApp». Die damalige erste App gab's nur fürs iPhone, und sie war zum Start gratis. Im Interview versprach der Entwickler, Manuel Kasper, die baldige Veröffentlichung einer von vielen Usern geforderten Android-Version. Und:

Er hielt Wort. Im Gegensatz zu WhatsApp.

Einige dürften sich erinnern, dass es ein gleiches …

Artikel lesen
Link zum Artikel