DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bahnverkehr war zwischen Zürich und Zug unterbrochen – Störung behoben

07.07.2021, 07:2007.07.2021, 09:24

Auf der Strecke zwischen Zürich Hauptbahnhof und Zug ist am Mittwochmorgen der Bahnverkehr zwischen Thalwil und Baar unterbrochen worden. Bis zirka 8 Uhr war mit Verspätungen, Zugausfällen und Umleitungen zu rechnen.

Grund war eine Fahrleitungsstörung, wie den Bahnverkehrsinformationen entnommen werden konnte. Reisenden von Zürich nach Zug wurde empfohlen, via Affoltern am Albis reisen.

Wer von Genf-Flughafen, Genf, Lausanne, Bern, Olten, Yverdon-les-Bains, Neuenburg, Biel und Basel SBB nach Zug wollte, sollte via Luzern fahren. Reisenden von Thalwil und Zürich Hauptbahnhof wurde die Reise nach Luzern via Olten empfohlen.

Ebenfalls eine Fahrleitungsstörung gab es auf der Strecke Zürich Stadelhofen – Rapperswil SG. Auf dieser war der Bahnverkehr zwischen Feldbach und Rapperswil SG unterbrochen. Die Züge der Linie S7 und S20 fielen demnach aus, es wurden Bahnersatzbusse organisiert. Reisenden von Zürich HB nach Rapperswil SG wurde geraten, via Wetzikon zu reisen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So war der erste Tag mit Maskenpflicht im ÖV

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Pünktlich, zuverlässig, sicher» – so wollen die SBB in Zukunft sein

Die SBB haben eine neue Strategie bis 2030 verfasst. In einer ersten Etappe bis 2025 stehen für sie die Robustheit des Bahnsystems und die finanzielle Stabilität im Zentrum, wie das Unternehmen am Donnerstag vor den Medien in Bern bekannt gab.

Zur Story