China

Präsident fordert Militarisierung der Raumfahrt

15.04.14, 14:56 15.04.14, 15:45

Chinas Präsident Xi Jinping fordert eine engere Verzahnung von Militär und Raumfahrt. Er rief die Luftwaffe auf, die «Integration der Raumfahrt zu beschleunigen und die Angriffs- und Abwehrkapazitäten zu schärfen», wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am späten Montagabend berichtete.

Kommentatoren sehen dies als Reaktion auf Schritte unter anderem der USA zu einer Militarisierung der Weltraumaktivitäten. Bislang hat Peking offiziell stets einen friedlichen Charakter seines ambitionierten Raumfahrtprogramms betont. Allerdings tauchten schon 2007 Fragezeichen hinter der Darstellung auf, als die Streitkräfte einen eigenen Satelliten mit einer Rakete abschossen. Mehrere Fach-Websites berichteten überdies, Peking habe schon vor einem Jahr eine neue ballistische Rakete getestet, die gegen Satelliten ausgerichtet sei.

Die amtliche Zeitung «China Daily» zitierte am Dienstag den Vize-Chefredaktor des Fachmagazins «Aerospace Knowledge», Wang Ya'nan, mit den Worten, China müsse auf «die Erfordernisse der Zeit reagieren». So hätten die USA schon «beachtliche Ressourcen» zur Integration von Luftwaffe und Raumfahrt aufgewendet. Auch «andere Mächte» seien auf dem Weg zu einer Militarisierung der Raumfahrt. Peking verfolgt seit Jahren ein extrem ehrgeiziges Weltraumprogramm, der offizielle Fokus lag bisher auf dem kommerziellen und wissenschaftlichen Nutzen. Das Programm dient dem Land auch als Symbol für seinen wachsenden globalen Einfluss und den technologischen Fortschritt. (kub/sda)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen