Donald Trump
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wie der Pilz aus Mario Kart: So beschreibt Stormy Daniels Trumps bestes Stück



Die US-Pornodarstellerin Stormy Daniels stellt Donald Trump in ihrem angekündigten Buch ein miserables Zeugnis aus - nicht als Präsident, sondern als Liebhaber. Das angebliche Abenteuer mit Trump vor zehn Jahren hat sie in keiner Weise beeindruckt.

«Der am wenigsten beeindruckende Sex»

Dies sei «der am wenigsten beeindruckende Sex» gewesen, den sie je gehabt habe, heisst es in am Dienstag veröffentlichten Vorabauszügen in der britischen Zeitung «Guardian». Trump habe diese Meinung seinerzeit «aber eindeutig nicht geteilt», fügt die 39-Jährige demnach ironisch hinzu.

Im Detail beschreibt sie in dem Werk mit dem doppeldeutigen Titel «Full Disclosure» (Volle Enthüllung) auch das Geschlechtsorgan des heutigen US-Präsidenten. In dieser anatomischen Expertise nimmt sie Bezug auf eine Figur aus dem Videospiel «Mario Kart», welche die Form eines Pilzes hat.

Also ungefähr so:

Bild

Wie die Schauspielerin und Stripperin mit dem bürgerlichen Namen Stephanie Clifford bereits früher erzählt hatte, hatte sie den Immobilienmogul und TV-Star im Juli 2006 bei einem Promi-Golfturnier im kalifornischen Lake Tahoe kennengelernt und war dann mit ihm ins Bett gegangen. Bei dieser einmaligen sexuellen Begegnung sei es geblieben.

Wie sie nun in ihrem Buch erzählt, will Clifford sich im Nachhinein immer wieder gefragt haben, wie sie nur mit Trump ins Bett gehen konnte. Persönlichen Kontakt zu Trump unterhielt sie aber laut ihren Schilderungen noch eine Weile. In dem Jahr nach ihrer sexuellen Begegnung habe sie seine vielen Anrufe beantwortet, da sie gehofft habe, er würde sein Versprechen erfüllen und sie in seiner Reality-Show «The Apprentice» mitmachen lassen.

Schummelangebot von Trump

Trump habe ihr dabei sogar angeboten, sie während der Show schummeln zu lassen, damit sie an mehreren Folgen teilnehmen könne. «Wir werden einen Weg finden, damit du die Aufgaben im Voraus bekommst», habe er ihr gesagt. «Und wir können Dein Vorgehen entwerfen.» Zu einem Auftritt des Pornostars in «The Apprentice» kam es letztlich aber nicht.

Der US-Präsident hat in den vergangenen Monaten ein Abenteuer mit Clifford über Mitarbeiter dementieren lassen. Zum Zeitpunkt der angeblichen Sexbegegnung mit Clifford war er bereits mit seiner dritten Ehefrau, der heutigen First Lady Melania Trump, verheiratet. Drei Monate zuvor hatte sie den gemeinsamen Sohn Barron zur Welt gebracht.

Cliffords Schilderungen sind nicht nur wegen des angeblichen Ehebruchs für Trump unangenehm, sondern auch wegen einer kurz vor der Präsidentenwahl im November 2016 von seinem damaligen Anwalt Michael Cohen getätigten Geldzahlung an die Pornodarstellerin. Für die Summe von 130'000 Dollar verpflichtete sie sich damals dazu, nicht von der angeblichen Eskapade zu erzählen.

Cohen räumte aber kürzlich vor Gericht ein, dass diese Zahlung einen Verstoss gegen die Gesetze zur Wahlkampffinanzierung dargestellt habe. Clifford wiederum streitet vor Gericht für die formelle Aufhebung der Schweigevereinbarung, die sie nach eigener Darstellung unter massivem Druck unterzeichnet hatte. Bereits vor ihrem jetzigen Buch hatte sie die Vereinbarung in einem TV-Interview im März gebrochen. (sda/afp/kün)

Trump unter Druck

Trotz Teil-«Shutdown» der US-Regierung: Trump vergibt Bauvertrag für Mauer

Link zum Artikel

Die Lügenbilanz zum 700. Amtstag: Donald Trump, ein Pinocchio ohne Boden

Link zum Artikel

Trump erwägt bereits die nächste Entlassung – diesmal soll es den Notenbank-Chef treffen

Link zum Artikel

Trumps Personal-Verschleiss: So viele Leute sind (oder wurden) gegangen 🙈

Link zum Artikel

«Verbündete mit Respekt behandeln»: US-Verteidigungsminister geht – und kritisiert Trump

Link zum Artikel

Dieses Dokument beweist, dass Trump wegen des Trump Towers in Moskau gelogen hat

Link zum Artikel

Trump ergreift erstmals Massnahmen gegen Waffengewalt – Waffenlobby ist enttäuscht

Link zum Artikel

«Schockierendes Muster der Illegalität»: Trump-Stiftung wegen krummen Geschäften aufgelöst

Link zum Artikel

Urteil überraschend verschoben – Richter erhebt schwerste Vorwürfe gegen Michael Flynn

Link zum Artikel

Trump will den Prediger Gülen an Türkei ausliefern

Link zum Artikel

Trump kickt nächsten Minister raus – warum das Good News sind für Umweltschützer

Link zum Artikel

«Er hat mich angewiesen, die Zahlungen vorzunehmen» – hier packt Cohen über Trump aus

Link zum Artikel

Woher hatte Trump das ganze Wahlkampf-Geld? Es gibt neue Theorien

Link zum Artikel

Der Skandal-Verleger und Donald Trumps schmutzige Geheimnisse

Link zum Artikel

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link zum Artikel

Stolpert Trump über diese drei Männer?

Link zum Artikel

Trump in der Defensive: Kelly geht, Russland-Affäre kommt neu auf

Link zum Artikel

Wie wär's mit einem Treffen von Putin und «Individuum 1»? Muellers neue heisse Spur

Link zum Artikel

Tillerson über Trump: «Ich sagte ihm, das kann man nicht machen, es verletzt das Gesetz»

Link zum Artikel

Saudi-Arabien soll US-Veteranen-Treff finanziert haben – in Trump-Hotels

Link zum Artikel

Putin-Sprecher bestätigt Kontakt zu Trumps Ex-Anwalt

Link zum Artikel

Im Trump Tower Moskau stand ein 50-Millionen-Penthouse für Putin bereit

Link zum Artikel

Ihr glaubt gar nicht, an wie vielen Fronten Trump kämpfen muss

Link zum Artikel

War's das, Donald Trump?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

30
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
30Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • no-Name 19.09.2018 09:28
    Highlight Highlight Artikel gelesen.

    Kann mir die Lektüre “Gala” sparen.

    Danke.
  • Gummibär 19.09.2018 09:26
    Highlight Highlight Für das Entourage des Präsidenten wird das heute ein schwieriger Tag. Wie verklemmt man sich den Blick auf des Präsidenten Schritt und behält einen ernsten, unterwürfigen Gesichtsausdruck .......
    ganz besonders wenn man seine Kinder mit dem neuen Pencil-Topper in die Schule geschickt hat.
    Benutzer Bild
  • dä seppetoni 19.09.2018 09:10
    Highlight Highlight Und um seinen Toad zu kompensieren musste er gleich US Präsident werden? Hätte nicht wie bei allen anderen ein Porsche gereicht?
  • Maranothar 19.09.2018 07:09
    Highlight Highlight Eine bodenlose nicht wieder gut zu machende Frechheit. Eine schwere Beleidigung...



    für Toad.
  • Kilgore 19.09.2018 06:54
    Highlight Highlight Immerhin war es der Pilz der sie grösser machte
  • Out of Order 19.09.2018 06:54
    Highlight Highlight Mario Kart wird nie mehr sein, was es war. 😖
  • Evan 19.09.2018 05:20
    Highlight Highlight Vom Sex war sie vielleicht unbeeindruckt, vom Geld jedoch nicht
  • Vanessa_2107 19.09.2018 01:58
    Highlight Highlight Trumps Niveau ist immer unterirdisch, also passt das was Stormy getan hat. Gleich und Gleich gesellt sich halt.
    • Alienus 19.09.2018 10:32
      Highlight Highlight Da Stormy eine „gute“ Prostituierte ist, kommt sie an den sprachlichen Ursprung ihrer Berufsbezeichnung doch recht nahe heran: „gewerbsmäßige Ausübung sexueller Handlungen sowie auch noch öffentliche Preisgabe, Herabwürdigung und Bloßstellung“
  • DerSimu 19.09.2018 00:43
    Highlight Highlight Klein und nervig?
  • raues Endoplasmatisches Retikulum 19.09.2018 00:26
    Highlight Highlight Danke watson, sobald es um Trump geht fällt leider auch euer Niveau stark ab.
    «der am wenigsten beeindruckende Sex»
    Etwas anderes als den Superlativ kennen die Amis wohl nicht.
    Er ist nicht nur ein schlechter Präsident, nein er ist auch noch schlecht im Bett, dem haben wir es gegeben.
  • COLD AS ICE 19.09.2018 00:03
    Highlight Highlight diese frau macht sich lächerlich.....
    das buch dient nur dazu geld zu verdienen.
  • Pana 18.09.2018 23:10
    Highlight Highlight Wie lange es dauern wird, bis seine Reaktion auf Twitter kommt?

    Ha! Fake News!
    *attaches dick pic
  • lansky 18.09.2018 22:50
    Highlight Highlight Amerika wie es (heutzutage) leibt und lebt.
    • buford t. justice 19.09.2018 09:17
      Highlight Highlight Warum Amerika? Die ganzen Medien hier in Deutschland und der Schweiz sind genauso Teil davon und verblöden uns.
    • Karl Marx 19.09.2018 11:35
      Highlight Highlight Und wir machen fröhlich mit...
  • c-bra 18.09.2018 22:14
    Highlight Highlight Trump: hatte Sex mit einem Pornostar
    Stephanie Clifford: hatte Sex mit Trump

    Wir Männer wissen wer in diesem Duell gewonnen hat. ;-)
    • buford t. justice 19.09.2018 09:18
      Highlight Highlight hahaha aber voll
  • Pana 18.09.2018 22:12
    Highlight Highlight “I lay there, annoyed that I was getting fucked by a guy with Yeti pubes and a dick like the mushroom character in Mario Kart.”

    Sie hätte ihr Buch "50 Shades of Orange" taufen sollen.
    • dr.gore 18.09.2018 23:42
      Highlight Highlight Macht der Pilz in Super Mario die Sachen nicht grösser?
  • Bijouxly 18.09.2018 22:11
    Highlight Highlight Who cares...
  • Geophage 18.09.2018 22:02
    Highlight Highlight «der am wenigsten beeindruckende Sex» Pha, sie kennt mich nicht.
    • Lukakus 19.09.2018 10:09
      Highlight Highlight Wo bleibt denn Ihr Selbstvertrauen?
    • Nausicaä 19.09.2018 10:53
      Highlight Highlight Bauernbrot ich liebe dich ein bisschen, auch wenn du schlecht im Bett bist :).
    • Geophage 19.09.2018 11:48
      Highlight Highlight @Nausicaä

      Im Bett bin ich der Knaller, ich kann schlafen wue ein König. Sex ist ein ganz anderes Thema, aber für mich reichts.
  • Queen C 18.09.2018 21:56
    Highlight Highlight Ich finde Trump wirklich übel, sein Niveau häufig unterirdisch, aber dieser Artikel (den ich nicht fertig lesen mochte), unterschreitet leider sogar Trumps Niveau.
  • dr.gore 18.09.2018 21:50
    Highlight Highlight Ich will Trump jetzt nicht verteidigen, aber das muss sie sagen um das Buch zu vermarkten...
  • Duscholux 18.09.2018 21:48
    Highlight Highlight Unterste Schublade
    • Alienus 19.09.2018 08:05
      Highlight Highlight Dort liegen die zwar unnötigsten, aber interessantesten Sachen.
    • azoui 19.09.2018 09:10
      Highlight Highlight Auch die muss mal geöffnet und ausgemistet werden.

Trump sagt: «Ich bin der Auserwählte» – und meint es ernst

Kein Witz: Der US-Präsident glaubt, er sei von Gott auserkoren.

Seit dem Rücktritt von Sarah Huckabee Sanders sind die Presse-Briefings der Trump-Regierung gestrichen. Stattdessen spielt sich auf dem Rasen vor dem Weissen Haus regelmässig folgende absurde Szene ab: Vor dröhnenden Helikopterrotoren brüllen Reporter dem Präsidenten Fragen zu – und dieser brüllt zurück.

Am vergangenen Mittwoch war nur eines noch absurder als die Szenerie: die Antworten des Präsidenten. Auf die Frage, wie es im Handelskrieg mit China weitergehe, entgegnete Trump: «Ich bin dazu …

Artikel lesen
Link zum Artikel