Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
France's Kylian Mbappe, 2nd left, challenges for the ball with Germany's Toni Kroos, left, and Germany's Toni Kroos while Germany's Matthias Ginter, right, looks on during a UEFA Nations League soccer match between France and Germany at Stade de France stadium in Saint Denis, north of Paris, Tuesday, Oct. 16, 2018. (AP Photo/Christophe Ena)

Wer kann Kylian Mbappé stoppen? Niemand, wenn er mal in Fahrt ist. Bild: AP

In 9 Sekunden übers ganze Feld – so unfassbar schnell ist Kylian Mbappé

Kylian Mbappé ist der wohl schnellste Fussballer der Welt. Das musste gestern auch Ex-Weltmeister Deutschland auf beeindruckende Art und Weise erfahren. Ist der Franzose gar schneller als Usain Bolt?



Es ist ja nicht so, als hätten die Deutschen es nicht gewusst. Vor dem Nations-League-Knüller gegen Frankreich wurde Julian Draxler gefragt, wie sein PSG-Kollege Kylian Mbappé zu stoppen sei. Die Antwort: «Wenn er den Platz zum Durchstarten hat, ist es nahezu unmöglich, ihn mit seinen gefühlt 300 PS wieder einzuholen. Kylians grösste Waffen sind die Geschwindigkeit und der Abschluss. Beide darf man ihn nicht nutzen lassen, indem man sehr kompakt verteidigt.»

Leichter gesagt als getan. Mbappé erwischte beim 2:1-Sieg der Franzosen zwar nicht seinen besten Tag. Aber immer, wenn er am Ball war, ging ein Raunen durchs Publikum. Die 78'000 Zuschauer im ausverkauften Stade de France wussten, dass jederzeit etwas Grosses passieren könnte. 

Zwei-, drei Mal liess Mappé sein Können dann auch aufblitzen. Wie Schulbuben liess der 19-jährige PSG-Stürmer seine Gegenspieler Mats Hummels, Niklas Süle oder Matthias Ginter aussehen, wenn er sie jeweils im Vollsprint überholte. Besonders augenfällig war das in der 8. Minute, als Mbappé in neun Sekunden von einem Strafraum zum anderen flitzte:

abspielen

Mbappé spielt seine ganze Geschwindigkeit aus.  Video: streamable

So schnell wie Bolt – oder schneller?

119 Meter lang ist das Feld im Stade de France: Mbappé kam in den neun Sekunden also gut und gerne 90 Meter weit – macht eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 36 km/h. Zum Vergleich: Usain Bolt kam bei seinem 100-Meter-Weltkrekord auf ein mittleres Tempo von 37,5 km/h.

Mbappés Spitzenwert soll gar bei 44,7 km/h liegen, gemessen beim 3:1-Sieg gegen Lille im Dezember 2017. Kein Wunder, forderten in den sozialen Medien nicht wenige ein Rennen zwischen den beiden Super-Sprintern. Wieso nicht in «Tschuttschuhen» auf dem Rasen? Bolt hat ja Ambitionen, Profifussballer zu werden …

Umfrage

Wer würde das Sprint-Duell von Sechzehner bis Sechzehner – in Fussballschuhen, mit Hochstart – gewinnen?

  • Abstimmen

2,313 Votes zu: Wer würde das Sprint-Duell von Sechzehner bis Sechzehner – in Fussballschuhen, mit Hochstart – gewinnen?

  • 44%Ganz klar Kylian Mbappé!
  • 44%Ganz klar Usain Bolt!
  • 12%Hmm, ich kann mich nicht entscheiden.

Trotz seiner Überlegenheit beim Speed hielten die Deutschen Mbappé gestern meist gut in Schach. Die beste Chance vergab das Supertalent, als es in der 52. Minute Süle abschüttelte, alleine vor dem Tor aber an Manuel Neuer scheiterte.

abspielen

Mbappé trocknet Süle ab, kommt aber nicht an Neuer vorbei. Video: streamable

Auf den ersten 30 Metern soll auch Timo Werner schneller sein als Usain Bolt. Das hört man zumindest immer wieder. Ganz anders als bei Mbappé stach dessen Antritt aber während des ganzen Spiels nie richtig ins Auge. Immer wieder wurde der Leipzig-Stürmer von den französischen Verteidigern im Sprint gestellt – wie übrigens auch Flügelflitzer Leroy Sané.

Woran lag's? Sind die französischen Verteidiger einfach viel schneller als die deutschen Abwehrrecken? Oder ist Mbappé vielleicht doch noch eine Spur schneller als Werner und Sané? Wir lassen Zahlen sprechen: Werners Topspeed in der letzten Bundesliga-Saison betrug «nur» 35,03 km/h. Das reicht nie und nimmer, um an Mbappé vorbeizuziehen.

Die jährlich höchsten Transfersummen seit 1980

Wer noch immer nicht recht wusste, was Büne mit «Pussy-Fussball» meinte: Genau DAS hier

Link zum Artikel

So viele Schweizer Klubs hätte Liverpool statt Shaqiri kaufen können

Link zum Artikel

Der Moment, in dem ich den allerletzten Glauben an den ehrlichen Fussball verlor

Link zum Artikel

Die FIFA ist endlich die Korruption losgeworden – aber nicht so wie du denkst

Link zum Artikel

Der Videobeweis kommt auch in der Super League – die Frage ist nur wann und wie

Link zum Artikel

Scheichs, Tormusik oder Wappenküsser – 16 Dinge, die schleunigst wieder aus dem Fussball verschwinden sollten

Link zum Artikel

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Link zum Artikel

Diese Elf kostet mehr als eine Milliarde, aber kennst du die Top 10 für jede Position?

Link zum Artikel

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

Link zum Artikel

Fussball im Jahr 2018 ist, wenn statt der Münze eine Kreditkarte geworfen wird

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

28
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
28Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Jonas Schärer 17.10.2018 21:21
    Highlight Highlight Zu Werner und Sane: Varane ist eben schon auch sauschnell für einen so grossen IV umd Kimpembe/Umtiti sind auch nicht grad Schnecken... nicht wie à la Süle/Boateng oder so...
  • Xonco 17.10.2018 17:29
    Highlight Highlight Trotzdem unsympathisch seit dem Spiel gegen Kroatien
    • Matti_St 17.10.2018 17:49
      Highlight Highlight Ja, es war nicht sauber. Dennoch darf ein Mensch ein Fehler machen. Von daher bin ich nicht nachtragend.
  • greeZH 17.10.2018 17:20
    Highlight Highlight Ein Fussballer mit einem Sprinter zu vergleichen ist schlicht lächerlich. Erinnert mich an Mayweather vs McGregor.
    • Pana 17.10.2018 23:08
      Highlight Highlight Aber der Sprinter ist ja mittlerweile auch ein Fussballer :D
    • Mia_san_mia 18.10.2018 05:45
      Highlight Highlight @Pana: 😉👍🏻
  • Frances Ryder 17.10.2018 16:15
    Highlight Highlight Bolt's Topspeed beim Weltrekordlauf von 9:58 Sekunden war 44.72 km/h. Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass Mbappe auf Rasen und mit Fussballschuhen in der 93 Minute den gleichen Topspeed hinlegen kann, wie die höchste gemessene Geschwindigkeit aller Zeiten.
    • äti 17.10.2018 18:28
      Highlight Highlight .. auch nicht mit RedBull?
  • dave1771 17.10.2018 15:58
    Highlight Highlight Umfrage. Aber man kan nur mit ganz klar antworten... #facepalm
  • Dong 17.10.2018 15:41
    Highlight Highlight Auch unglaublich, wie schnell er im Strafraum am Boden ist.
  • El diablo 17.10.2018 14:21
    Highlight Highlight Mbappe wird nicht der nächste Messi/Ronaldo, sonder er wird der erste Mbappe. Ich denke dieser Typ kann noch ganz grosses erreichen im Fussball, wenn er so weitermacht.
    • deedee 17.10.2018 14:51
      Highlight Highlight Messi war in seinem Alter schon um einiges besser als er. Mbappe wird wahrscheinlich der nächste Mensch sein, der nach Kaka den Ballon d‘or gewinnt
    • El diablo 17.10.2018 14:58
      Highlight Highlight Schwer zu sagen. Mbappe hat immerhin mit 19 schon eine WM als Stammspieler gewonnen und mehrere Titel mit dem Klub. Hier hast du noch einen kleinen Vergleich:
      Play Icon
    • Walter Sobchak 17.10.2018 15:07
      Highlight Highlight Wie bitte? Messi mit 19 besser als Mbappe? Woran machst du das fest?
    Weitere Antworten anzeigen
  • luzern90 17.10.2018 14:14
    Highlight Highlight Der Platz im Stade de France ist ein wenig kleiner, da das spielfeld, laut fifa, bei internationalen Spielen zwischen 100 & 110 Metern lang sein muss (Transfermarkt gibt das Spielfeld im Stade de France mit 105 Metern an).
    Nichtsdestotrotz ist Mbappé extrem schnell und lässt seine Gegenspieler reihenweise stehen.
  • reconquista's creed 17.10.2018 14:04
    Highlight Highlight Der Linienrichter, der arme Kerl.... :)
    • Lueg 17.10.2018 15:36
      Highlight Highlight Neue Karrieremöglichkeit für ausrangierte Sprinter…

Neymar stellt klar: «Ich habe an der WM nie simuliert»

Spätestens seit der WM in Russland hat sich Neymar zum wohl kontroversesten Fussballer der Welt gemausert. Millionen von Fans rund um den Globus bewundern seine Fähigkeiten, genauso viele ärgern sich über seine unnötigen Schauspieleinlagen.

Was für Schauspieleinlagen? In einem Interview mit dem französischen TV-Sender gibt der 26-jährige Brasilianer an, bei der WM nicht ein einziges Mal simuliert zu haben. Ausserdem spricht der teuerste Fussballer der Geschichte über seine Ziele mit PSG, das …

Artikel lesen
Link zum Artikel