USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Wir freuen uns bereits auf die Verfilmung des Trump-Dramas – mit diesen Darstellern 🤩



Nach den Eingeständnissen von Paul Manafort und Michael Cohen zieht sich die Schlinge von Sonderermittler Robert Mueller um den Hals von Donald Trump langsam zu. Das Drama mit Sex, Verbrechen und Macht ist nur so dafür geschaffen, verfilmt zu werden. Und ehrlich gesagt, freuen wir uns bereits auf den Streifen / die Serie – und hätten für die Besetzung ein paar Vorschläge:

Donald Trump

President Donald Trump boards Air Force One at Andrews Air Force Base, Md., Tuesday, Aug. 21, 2018, to travel to Charleston, WVa., for a rally. (AP Photo/Alex Brandon)

Bild: AP/AP

Es ist die wichtigste Rolle im Film überhaupt und DIE Möglichkeit schlechthin, einen Oscar zu gewinnen. Denn man weiss ja: Portraits von Politikern gewinnen in letzter Zeit oft («Lincoln», «The Iron Lady, «The King's Speech»). Böse Zungen würden ergänzen, dass die Chance, einen Oscar zu gewinnen sogar noch steigt, wenn zusätzlich eine körperliche oder geistige Behinderung dargestellt wird.

Aaaaaaaaanyway.

Die offensichtliche Wahl: Alec Baldwin

Bild

bild: youtube/saturday night live

Pro: Jeder kennt ihn bereits in der Rolle von Saturday Night Live.
Kontra: Zu blödlig für ein Drama.

Die coole Variante: Mickey Rourke

Bild

bild: shutterstock

Pro: Ähnlich orange, spinnt auch, hat auch diese dummen Lippen, unglaublich guter Schauspieler.  
Kontra: Zu cool, überlebt den Dreh eventuell nicht.

Die Sicherheitsvariante: Bryan Cranston

Bild

bild: shutterstock

Pro: Hat Erfahrung darin, einen Loser zu spielen.
Kontra: Zu wenig schnodderig.

Die Trash-Variante: Steven Seagal

Bild

bild: shutterstock

Pro: grässliches Grossmaul, grässlicher Typ.
Kontra: Würde das Projekt nicht verstehen.

Melania Trump

FILE - In a Friday, July 13, 2018 file photo, first lady Melania Trump takes a seat during a visit to The Royal Hospital Chelsea in central London. First lady Melania Trump’s move to distance herself from President Donald Trump’s criticism of NBA superstar LeBron James was the latest instance of her quiet but seemingly concerted effort to subtly create space between herself and her husband, careful not to criticize him directly while making clear she does not agree with him. (AP Photo/Luca Bruno, Pool, File)

Bild: AP/AP POOL

Welche Rolle Melania im Trump-Drama einnimmt, ist noch nicht sicher. Vom etwas gehässigen Sidekick bis zum grossen Racheengel ist alles möglich. Dementsprechend hochkarätig muss die Besetzung sein.

Die offensichtliche Wahl: Elizabeth Hurley

Bild

bild: shutterstock

Pro: Optische Ähnlichkeit. Weiss, wie es ist, mit einem notorischen Betrüger zusammen zu sein. Kennt sich im Milliardären-Umfeld aus.
Kontra: zu sophisticated.

Die coole Variante: Salma Hayek

Bild

bild: AP

Pro: Sie ist Salma Hayek.
Kontra: Stiehlt den Hauptdarstellern die Show.

Die Sicherheitsvariante: Laura Benanti

Bild

Pro: Hat Melania bereits bei Stephen Colbert gespielt.
Kontra: Ist jetzt nicht gerade eine A-Listerin.

Die Trash-Variante: Paris Hilton

Bild

bild:  EPA/EPA

Pro: billig.
Kontra: Ausstrahlung, schauspielerische Leistung, Charisma, Image, Stimme. Hätte wegen ihrer «DJ-Tätigkeit» zum Glück vermutlich eh keine Zeit.

Robert Mueller

FILE - In an Aug. 21, 2013 file photo, outgoing FBI director Robert Mueller speaks during an interview at FBI headquarters, in Washington.Muller, the special counsel investigating possible ties between President Donald Trump’s campaign and Russia’s government has taken over a separate criminal probe involving former Trump campaign chairman Paul Manafort, and may expand his inquiry to investigate the roles of the attorney general and deputy attorney general in the firing of FBI Director James Comey, The Associated Press has learned.(AP Photo/Evan Vucci, File)

Bild: AP/AP

Sonderermittler Mueller wird mit Sicherheit der grosse Gegenspieler von Donald Trump. Weil die Öffentlichkeit nicht hinter die Kulissen von Muellers Arbeit sieht, wird seine Darstellung ein grosses Aha-Erlebnis werden.

Die offensichtliche Wahl: James Cromwell

Bild

Pro: Ist mit 2,01-Metern genug gross für die Rolle. Die Rolle würde in seine politische Agenda als Tierschützer und Umweltaktivist passen.
Kontra: Ist mit 2,01-Metern fast zu gross für den 1,83-Meter-Mann Mueller.

Die coole Variante: Tommy Lee Jones

Bild

bild:  keystone

Pro: Könnte quasi nochmals seine Rolle als Marshal Samuel Gerard in «The Fugitive» hervorholen. Guter Typ. Sein Ex-Zimmergenosse aus Harvard und immer noch Busenfreund Al Gore wäre sicher auch begeistert. 
Kontra:  Nichts.

Die Sicherheits-Variante: Tom Hanks

Bild

bild: keystone

Pro: Ist etwa gleich verschwiegen wie Mueller – und hat auch diese Aura des Undurchsichtigen. Publikumsmagnet.
Kontra: Zu brav. 

Die Trash-Variante: Arnold Schwarzenegger

Bild

bild: keystone

Pro: Er wäre die grösste Fehlbesetzung aller Zeiten.
Kontra: Er würde aus dem Trash-Festival mit Paris Hilton und Steven Seagal einen veritablen Film machen.

Michael Cohen

Michael Cohen, former personal lawyer to President Donald Trump, leaves his apartment building, in New York, Tuesday, Aug. 21, 2018.  (AP Photo/Richard Drew)

Bild: AP/AP

Trumps Ex-Anwalt Cohen gab vor, für seinen Präsidenten «eine Kugel zu nehmen». Nun will er laut seinem Anwalt mit Robert Mueller kooperieren. 

Er könnte mit seiner Aussage unter Eid der grosse Präsidententöter werden. Dementsprechend wollen wir einen hochkarätigen Schauspieler in seiner Rolle sehen.

Die offensichtliche & coole Variante: Bob Odenkirk

Bild

bild: keystone

Pro: Schmieriger, krimineller Anwalt – das kann er.
Kontra: Kann fast nicht better als Saul werden.

Die Sicherheitsvariante: Ben Stiller

Bild

bild: keystone

Pro: Hat die Fockers schon mal gemeetet.
Kontra: Zu sympathisch.

Die Trash-Variante: Michael Dudikoff

Bild

Pro: Kann eventuell immer noch einen Spagat.
Kontra: Würde nach 5 Minuten auf dem Set von Steven Seagal zusammengeschlagen werden.

Paul Manafort

epa06963986 (FILE) - Former Trump campaign chairman Paul Manafort departs the federal court house after a status hearing in Washington, DC, USA, on 14 February 2018 (reissued 22 August 2018). Manafort, who was facing 18 charges including tax evasion and bank fraud was found guilty 21 August 2018 at US District Court in Alexandria, Virginia, USA after fourth day of jury deliberations on 8 charges while the judge declared a mistrial on 10 other charges.  EPA/SHAWN THEW

Bild: EPA/EPA

Der ehemalige Leiter von Trumps Wahlkampfteam muss hinter Gitter. Wie lang hängt von seinem Kooperationswillen ab.

Manaforts Hang zum Luxus (Straussenlederjacke) und seine zwielichtigen Geschäfte verpassen ihm die Aura eines alten Mafiosos. 

Die offensichtliche Wahl: Joe Pesci

Bild

bild: screenshot goodfellas

Pro: Oskarpreisträger, spielt miese Charaktere überzeugend.
Kontra: Sieht heute leider nicht mehr so aus.

Die coole Variante: Nick Offerman

Bild

bild: keystone

Pro: Seine Spezialität, den leicht dümmlichen Gesichtsausdruck, wird er in diesem Film sicherlich einsetzen können.
Kontra: Zu wenig durchtrieben.

Die Sicherheitsvariante: William H. Macy

Bild

bild: keystone

Pro: Hat ein Faible für Verlierer. Brillanter Schauspieler.
Kontra: Müsste sich als Gangster neu erfinden. Muss seine zweite Karriere unter dem Namen Helge Schneider aufrecht erhalten.

Die Trash-Variante: Silvio Berlusconi

Bild

Pro: Kennt sich mit Dekadenz aus. Kann Manafort verstehen.
Kontra: Keiner will ihm zusehen und zuhören. Merkt vermutlich nicht, dass es sich um einen Film handelt.

Stormy Daniels

FILE - In this Feb. 11, 2007, file photo, Stormy Daniels arrives for the 49th Annual Grammy Awards in Los Angeles. President Donald Trump's personal attorney says he paid $130,000 out of his own pocket to a porn actress who allegedly had a sexual relationship with Trump in 2006. Michael Cohen tells The New York Times he was not reimbursed by the Trump Organization or the Trump campaign for the payment to Stormy Daniels, whose real name is Stephanie Clifford. (AP Photo/Matt Sayles, File)

Bild: AP/Sayles

Die offensichtliche & trashige Wahl: Stormy Daniels

Bild

bild: keystone

Pro: Sie hat mit über 180 Auftritten in Filmen wohl die grösste Erfahrung aller möglichen Kandidatinnen.
Kontra: Sie muss schauspielern.

Die coole Variante: Natalie Dormer

Bild

bild: Keystone

Pro: Kann Intrige, kann Affäre, kann eigentlich alles.
Kontra: Zu gut.

Die Sicherheitsvariante: Uma Thurman

Bild

bild: keystone

Pro: Kann Männer killen.
Kontra: Zu offensichtliche Wahl.

Und jetzt bist du dran! Haben wir die perfekte Besetzung vermasselt? Weisst du es besser? Schick deine Inputs in der Kommentarspalte!

«Idiot» oder «Fanboy» – Kritik an Trumps Auftritt mit Putin

abspielen

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

41
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
41Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mr. Stärneföifi 24.08.2018 17:28
    Highlight Highlight Filmtitel: Orange is the new Black.. aka Election 2016.

    old but gold. 😂
  • piatnik 23.08.2018 12:32
    Highlight Highlight ich verstehe nicht wieso immer so schlecht über trump gesprochen wird...ich finde ihn ein super präsidenten
    • Demo78 23.08.2018 22:41
      Highlight Highlight Mir fehlen die Worte über diesen Kommentar! Kann leider auch keine Ironie erkennen.
  • jimknopf 23.08.2018 12:09
    Highlight Highlight Also ich freue mich auf beide Filme!! Auf den "normalen" Streifen aber besonders auf die Trash-Variante. Diese könnte man ja mit Sharknado 13 verbinden oder so..?
    • Paddiesli 23.08.2018 13:24
      Highlight Highlight Ein Trumpnado, der Jagd auf Haie macht? ;)
    • jimknopf 23.08.2018 14:16
      Highlight Highlight @Paddiesli Noch besser! :-))
      Aber mit David Hasselhoff, der fehlt auf der Liste.
  • Paddiesli 23.08.2018 11:42
    Highlight Highlight Und ich dachte, das SEI schon alles ein billiger Film!

    Ansonsten hätte ich immer noch gerne die Star Trek-Variante mit Trump als Ferengi und Putin als Romulaner, die gemeinsam die U.S.S. America zerstören wollen.
  • Hallo I bims. Ein AfterEightUmViertelVorAchtEsser 23.08.2018 11:39
    Highlight Highlight Ich würde alle Rollen von Viktor Giacobbo spielen lassen.
  • Perimius 23.08.2018 07:33
    Highlight Highlight Noch bevor ich den Artikel gelesen hatte, dachte ich mir nur eins: Ich würde am liebsten Tom Hanks in diesem Film besetzt sehen und ja, ich finde, als Mueller wäre er als der begnadete Schauspieler, der er ist, wahrscheinlich die optimale Besetzung.
  • Skater88 23.08.2018 07:18
    Highlight Highlight Oder John Cleese trommelt die Mobty Pythons zusammen 🤩
  • rodolofo 23.08.2018 06:54
    Highlight Highlight Wo wird der Film laufen?
    Auf RTL II ?
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 23.08.2018 06:37
    Highlight Highlight Kann die Trashversion noch trashiger werden als diese trashige Reality TV Show?
  • Hayek1902 23.08.2018 01:10
    Highlight Highlight Ich würde Donald Trump die Hauptrolle gleich selbst anbieten. Er würfe wohl einwilligen, wenn er den 45. US Präsidenten spielen könnte.
  • R. Peter 23.08.2018 00:16
    Highlight Highlight Lieber Patrick/ Maurice, wann ist euch der Anstand ausgetrocknet?
  • Medico 22.08.2018 23:02
    Highlight Highlight Es gibt nur jemand der Paul Manafort spielen kann und das ist Al Pacino!
    • Sherlock_Holmes 22.08.2018 23:31
      Highlight Highlight Absoluter Volltreffer!!!
  • glass9876 22.08.2018 22:53
    Highlight Highlight Ich hoffe, dass Trump sich selbst spielt und der Film noch 2019 rauskommt!
  • N. Y. P. D. 22.08.2018 22:18
    Highlight Highlight Alec Baldwin ist für mich gesetzt. Bzw. unverhandelbar.

    Baldwin kann den Mr President auch ernst spielen, falls er denn muss. Er kann ihn aber auch als infantilen Volltrottel darstellen. Wie belieben.

    Der Rest der Rollen ist durchaus diskutierbar.
  • _stefan 22.08.2018 22:12
    Highlight Highlight Interessant wären vorallem die Filmkritik-Tweets von Donald Trump; natürlich direkt aus dem Gefängnis ;)
  • najaundso 22.08.2018 22:09
    Highlight Highlight Die Arthouse-Variante: John Malkovich spielt alle Rollen.
    • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 23.08.2018 12:00
      Highlight Highlight Beeing Donald Trump?
  • zeromaster80 22.08.2018 22:08
    Highlight Highlight Und der Film endet dann mit der Wiederwahl 2020 und horden von hysterisch schreienden und heulenden Demokraten?^^ ;-D Muahaha^^
  • züristone 22.08.2018 22:02
    Highlight Highlight Ich denke Melania könnte sich auch selbst spielen. Sie muss doch jetzt schon tagtäglich ihr Pokerface aufsetzen. Bob Gunton könnte Muller spielen und Jon Voight Trump.... wobei ein Haloween Kürbis würde für Trump genügen.
  • Greta Schloch 22.08.2018 21:47
    Highlight Highlight Meine Wahl

    Donald Trump: Ewan McGregor

    Melania Trump: Keira Knightley

    Robert Mueller: Christopher Stanley

    Michael Cohen: Hugh Grant

    Paul Manafort: Michael Sheen

    Stormy Daniels: Gillian Anderson


  • Sharkdiver 22.08.2018 21:44
    Highlight Highlight Dermassen kaltherzig wie Melania sieht keine aus.
  • Flipperli 22.08.2018 21:33
    Highlight Highlight Find ich lustig 👏👏👏👍👍👍

    Kevin Spacey für ein alternatives Ende:
    Trump wird abgesetzt und er übernimmt 😜
  • Pasch 22.08.2018 21:22
    Highlight Highlight Trump wird von Ben Affleck gespielt, also bitte...
    • Patrick Toggweiler 22.08.2018 23:26
      Highlight Highlight Oder Cohen?
  • Palatino 22.08.2018 21:22
    Highlight Highlight Wieso keine Besetzung für Vladimir Putin?
    Meine Vorschläge: John Malkovich, Jack Nicholson, Kate MacKinnon (kann sowieso jede und jeden spielen)
  • TodosSomosSecondos 22.08.2018 21:12
    Highlight Highlight Sorry aber was soll das mit dem Diorama Effekt bei den Portrait-Bildern... ist ja grässlich... schmeisst den Praktikanten raus ;-)
    • Patrick Toggweiler 22.08.2018 23:27
      Highlight Highlight War ich!
  • Matti_St 22.08.2018 20:50
    Highlight Highlight Brandon Gleeson als Trump.
    • kiwitage 24.08.2018 13:14
      Highlight Highlight Und Domnhall Gleeson als Barron?
    • Matti_St 24.08.2018 13:34
      Highlight Highlight Der ist zu alt. Aber Kate Beckinsale als Melania.
  • Schneemaa 22.08.2018 20:45
    Highlight Highlight 1. Trump wird nicht fallen
    2. Falls er tatsächlich fällt wird er seine Rolle selber spielen. Und für den Oskar nominiert werden
  • Gurgelhals 22.08.2018 20:42
    Highlight Highlight Regievorschlag: Coen Brothers. Die ganze Sache ist so bestürzend dumm, dass man sie nur als absurde schwarze Komödie verfilmen kann. Und sowieso haben sie das alles schon 2006 mit Burn After Reading komplett vorweg genommen:
    Play Icon
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 23.08.2018 06:26
      Highlight Highlight Dann müsste man aber schon fast Sacha Baron Cohen beauftragen.
      Klar, der ist aktuell mit seiner Show beschäftigt.
      Aber er hat ja Erfahrung damit, einen durchgeknallten Diktator zu spielen und bringt das sehr glaubwürdig rüber.
      Aber ich höre schon das geheul der trumpisten, die ihm dann am liebsten als gut durchgebratenen Juden auf dem Scheiterhaufen sehen wollen.
  • Turrdy 22.08.2018 20:41
    Highlight Highlight Zugegeben, so trashig wie die Vorlage wird auch die Trash-Variante nicht...
  • Tenno 22.08.2018 20:38
    Highlight Highlight Zuerst habe ich gedacht was soll die vielfältige Auswahl. Je weiter es ging um so mehr hat mich die trashige Variante zum lachen gebracht. Musste zum Teil richtig rauslachen. Danke dafür.
    P.S. Für Stormy Daniels fände ich Paris Hilton auch noch eine Option. Natürlich ginge auch die Katzenberger, Patty Boser oder Dolly Buster. Wird ja kaum eine grosse Sorechrolle sein 😅
  • MSpeaker 22.08.2018 20:35
    Highlight Highlight Wiso ist Trump nicht für Trump nominiert? Auch wenn den keiner sehen will, nach seinem Amt hätte er Zeit und er würde sich wohl wirklich um die Rolle bemühen.
  • Basswow 22.08.2018 20:15
    Highlight Highlight Den 🍊Film wollte ich schon 2016 nicht sehen und musste es...ich glaube bei dem hier passe ich.
    Meine Zeit ist mir zu wertvoll um 2 Stunden lang dem kranken Menschen zuzuschauen. Und obwohl ich nicht aktiv auf Twitter bin verfolgt mich das auch überall wenn der Kranke Mensch einmal rülpsen sollte. Freue mich, wenn der wieder in der Versenkung oder in -3m landet 👍🏽

Die Schweiz hat bald ein Hebammen-Problem – und das verwundert

In Deutschland betreut eine Hebamme im Schnitt 90 Geburten pro Jahr. Zu viel, sagen die Verantwortlichen. Auch in der Schweiz zeichnet sich ein Hebammenmangel ab. Und das, obwohl die Hochschulen mit Interessentinnen überrannt werden.

In Deutschland herrscht Hebammenmangel. Auf eine Hebamme kommen 90 Geburten pro Jahr, berichtete kürzlich t-online. Immer mehr Hebammen arbeiten wegen der hohen körperlichen und psychischen Belastung Teilzeit.

In der Schweiz ist die Situation etwas komplizierter. Weil national keine Zahlen erhoben werden, sei es schwierig, eine eindeutige Einschätzung zur hiesigen Situation der Hebammen abzugeben, erklärt Andrea Weber, Geschäftsführerin des Schweizerischen Hebammenverbands.

«Klar ist: Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel