Gefühle
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Mein Date kann nicht texten» ist ab heute keine Ausrede mehr, um jemanden abzuservieren



Hätte man mich vor einigen Jahren gefragt, was der wichtigste Skill beim Daten ist, ich hätte doch glatt Texting geantwortet. Ein Mann, der schreiben kann – wie soll man da bitteschön Nein sagen? Wenn der Montagmorgen mit einer süssen Nachricht beginnt, war die Woche gerettet, bevor sie angefangen hatte. Ich ging also strikt nach der Regel vor: jeder, der nicht gewillt ist in mehr als drei Sätzen zu antworten, verdient keine weitere Aufmerksamkeit. 

Der muss doch hohl sein? Hat der wirklich nichts zu sagen?

Vorurteile, die ich bis 2017 gepflegt und kultiviert hatte .

Was soll ich auch mit Jans, die mir «Hey, wie geht’s» senden, oder erst vier Tage nach dem ersten Treffen schreiben. Kommunikation ist schliesslich das Wichtigste in einer angehenden Beziehung – welcher Art auch immer – und wenn ich schon beim Blick aufs Display Bauchweh bekomme, dann kann das doch nichts werden.  

Animiertes GIF GIF abspielen

Mein früheres Ich. gif: giphy

Heute bin ich (in 98 Prozent der Fälle) anderer Meinung. Denn was bei der Diskussion um gute Texting-Skills meiner Meinung nach oft vergessen wird, ist, dass nicht jeder Mensch auf diesem Planeten geboren ist, um Gedichte auf Instagram zu rezensieren.

Folgende Menschen können in der Regel gut schreiben:

Schreiben wird gerade im bourgeoisen Künstlermilieu als etwas Selbstverständliches angesehen, weil man es in der Schule oder an der Universität lernt und dabei vergisst, dass nicht jeder Lust und Musse hat, seine Fähigkeiten auszubauen; genauso wenig wie ich Lust habe in meiner Freizeit Gleichungen zu lösen. 

Angenommen, Menschen würden mich beim Dating danach beurteilen, wie ich eine Exponentialkurve zeichne – holy, ich wäre raus, noch bevor ich den Taschenrechner gezückt hätte.

Natürlich kann man jetzt argumentieren: Na gut, aber Schreiben braucht man doch im Alltag! Oder: Schreiben tut jeder, der im Berufsleben steht.

Ja, schon. Aber nicht jeder muss eloquent sein, wenn er eine berufliche E-Mail beantwortet. Nicht umsonst gibt es Business-Floskeln. Die Kunst zu Schreiben ist wie aktuell weit verbreitet gedacht eben nicht jedem gegeben. Und: was ist so schlimm daran? Es gibt Männer (und Frauen natürlich auch!), die haben keine Lust auf WhatsApp-Nachrichten, und sind trotzdem tolle Menschen, mit denen man sich stundenlang im echten Leben unterhalten und Blödsinn machen kann, die einen mit spontanen Anrufen aus dem Alltag reissen oder mal ein lustiges Meme senden. 

Wenn wir schon beim Thema sind: Ein paar Memes!

Nur, weil das Gegenüber nicht die vermeintlich hohe Kunst des Flirt-Schreibens beherrscht, heisst das doch nicht, dass daraus keine tolle Beziehung werden kann?

Oder, umgekehrt: wie oft ist es schon passiert, dass jemand wunderbare Romane tipselte, nur um sich danach als unzuverlässiger Komasäufer herauszustellen, der – wenn es darauf ankommt – nicht an sein Handy geht, obwohl man verabredet ist? Was nützt mir SMS-Gesäuselei, wenn kein Treffen zustande kommt? Wenn trotz lustiger Konversationen keine Verbindlichkeit besteht? Wenn der oder die Sommerliebelei zwar gut schreiben kann – aber nur dann, wann er oder sie will?  

Für mich ist inzwischen nicht mehr die Qualität der Nachrichten entscheidend, sondern das, was den Menschen dahinter auszeichnet. Warum nicht darüber sprechen, warum jemand nicht gerne textet – oder keines deiner Social-Media-Fotos liked?

Menschen sind eben unterschiedlich

Vielleicht hat der Typ mit der langweiligsten Profilbeschreibung der Welt und einem nichtssagenden «Hey, wie geht es dir» mehr zu bieten als der Newcomer-Regisseur. Vielleicht ist er auch einfach schlecht in diesem Dating-Game, schüchtern, vorsichtig – aber ein wahnsinnig lustiger Kerl, sobald du ihn erstmal kennengelernt hast, der sofort einen Roadtrip in Italien mit dir planen würde, wenn du fragst.  

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: Giphy

Und manchmal, da denke ich sogar es ist gut wenn der Kerl nicht so viel schreiben mag. Weil dann tut er das auch nicht ständig mit anderen. Da weiss man: diese eine Nachricht, die Samstagnachts kommt, die ist wirklich ernst gemeint. Die hat tatsächlich etwas zu bedeuten.

PS: Wenn du wenig schreibst, passieren dir auch keine peinlichen Autokorrektur-Fails:

Falls du doch mal zurückschreibst – mach es besser nicht während dem Laufen

Video: srf

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

15 Styles, die Ende 90er und Anfang 2000er der Shit waren

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Nach «Avengers: Endgame» – diese 7 kommenden Filme könnten auch die Milliarde knacken

Link zum Artikel

Ich + Ich + Tattoo-Dirk à Paris

Link zum Artikel

«Game of Thrones»: Das war sie also, die grösste Schlacht der TV-Geschichte?!?!

Link zum Artikel

Dieses Model trägt als Erste einen Burkini auf der Titelseite der «Sports Illustrated»

Link zum Artikel

«Avengers: Endgame» pulverisiert Kinorekord – und sorgt für Schlägerei

Link zum Artikel

«Meine Ehefrau hat mich jahrelang mit ihrer Jugendliebe betrogen»

Link zum Artikel

Die vegane Armee

Link zum Artikel

14 Comics, die das Leben als Mann perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Die Jackson-Doku «Leaving Neverland» erhitzt die Gemüter – 6 Gründe, warum das so ist

Link zum Artikel

Auf den Spuren meiner Urgrossmutter

Link zum Artikel

Regie-Legende Francis Ford Coppola: Neues Alter, neuer Film, neues «Apocalypse Now»

Link zum Artikel

Schwangerschafts-Abbruch wegen Trisomie: «Die Entscheidung war furchtbar, aber klar»

Link zum Artikel

«Mimimi» – Wie schnell bist du empört?

Link zum Artikel

Sterben am Schluss alle? Das verraten uns die 3 neuen Teaser zu «Game of Thrones»

Link zum Artikel

So heiss, stolz und glücklich feierten die «Game of Thrones»-Stars Premiere

Link zum Artikel

10 lustige Antworten auf die dumme Frage: «Wann hast du entschieden, homosexuell zu sein?»

Link zum Artikel

Böööses Büsi! Stephen Kings «Pet Sematary» ist wieder da

Link zum Artikel

RTS zeigt GoT zeitgleich am TV. Und wir fragen: Wann wollt ihr dazu was von uns lesen?

Link zum Artikel

Ja, in der Schweiz gibt es Obdachlose – und so leben sie

Link zum Artikel

«Krebs macht einsam» – wie Ronja mit 27 Brustkrebs überlebte

Link zum Artikel

Coca Cola Life und 17 weitere Getränke, die (beinahe) aus der Schweiz verschwunden sind

Link zum Artikel

US-Komiker Noah spricht über seine (Schweizer-)Deutsch-Erfahrungen – und es ist grossartig

Link zum Artikel

Die Boeing 737 ist derzeit nicht sehr beliebt – wie dieser Litauer jetzt auch weiss

Link zum Artikel

«Leaving Neverland»: Brisante Jackson-Doku kommt am Samstag im SRF

Link zum Artikel

Sag nicht, wir hätten dich nicht gewarnt: 7 Dokus zum 🐝-Sterben

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Der neue Schweizer Streaming-Dienst «Filmingo» will das Anti-Netflix sein

Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Link zum Artikel

Ich machte bei GNTM mit – und so war's (empörend!)

Link zum Artikel

Mick Jagger braucht eine neue Herzklappe – und will bald wieder auf der Bühne stehen

Link zum Artikel

Nacktbild von Sohn löst Shitstorm aus – Sängerin Pink rastet aus

Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

Link zum Artikel

Ihre Produkte haben die Welt erobert – trotzdem wurden diese 5 Erfinder nicht reich

Link zum Artikel

Disney wird immer mächtiger – warum darunter vor allem Kinos und Zuschauer leiden

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

11 Retro-Bilder von beängstigend lockeren Erziehungsmethoden

Heute wird über Impfungen, Helikoptereltern und alternative Erziehungsmethoden diskutiert. Das hat früher wohl niemanden so wirklich interessiert. Denn die folgenden Bilder zeigen, wie tiefenentspannt manche Eltern damals bei ihrer Erziehung waren ...

(ek/sim)

Artikel lesen
Link zum Artikel