Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

US-Flughafen-Chef bittet für Panne in Atlanta um Verzeihung

21.12.17, 01:32


Der Chef des US-Flughafens von Atlanta hat sich für einen plötzlichen Stromausfall am Wochenende und das danach entstandene Chaos entschuldigt. Die Kommunikation hätte nach der Panne besser sein sollen.

Bei Tausenden Reisenden sei «Durcheinander und Frust» entstanden, sagte Roosevelt Council Jr. in einer Stellungnahme am Mittwoch (Ortszeit). Nach dem Stromausfall wurden mehr als 1500 Flüge gestrichen, Passagiere waren fast elf Stunden lang in Atlanta gestrandet.

Der Hartsfield-Jackson Airport ist die grösste Drehscheibe im internationalen Flugverkehr. Pro Jahr kommen dort rund 104 Millionen Passagiere durch, durchschnittlich sind es 275'000 pro Tag.

Council teilte mit, der Stromversorger Georgia Power habe ein defektes Geräteteil als Ursache für ein Feuer in einer unterirdischen elektrischen Anlage ausgemacht. Dieses sei auf Schaltkabel übergetreten, die den Flughafen mit Strom versorgen. (sda/ap)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen