Firefox
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Browser-Krieg

Wie der Internet Explorer das Rennen gegen Googles Chrome verlor

Mitte 2009 war der Internet Explorer König und 99 Prozent der Weltbevölkerung hatte noch nie etwas von Chrome gehört. Nur fünf Jahre später hat sich das Blatt gewendet. Diese animierte Grafik zeigt, wie Microsoft in nur fünf Jahren ein Land nach dem anderen an Google verloren hat.

karten mapskarten maps

Das animierte Gif zeigt, wie der Internet Explorer seit 2009 von Chrome verdrängt wird. Quelle: StatCounter / Gif: vox

Chrome kam erst Ende 2008 auf den Markt und verbreitet sich seitdem in rasantem Tempo von Kontinent zu Kontinent. Mit der wachsenden Popularität von Googles Browser auf Android-Smartphones dürfte Chrome für längere Zeit die Nummer eins bleiben. 

Der Internet Explorer ist vor allem auf Desktop-PCs und Laptops mit Windows verbreitet. Microsofts Browser verlor in den letzten Jahren dramatisch Marktanteile, da Windows auf Smartphones und Tablets nach wie vor eine untergeordnete Rolle spielt. 

Auch Firefox wird auf mobilen Geräten noch kaum genutzt und verliert daher seit 2011 Marktanteile. Umgekehrt profitiert Apples Browser Safari vom Erfolg des iPhones und iPads. 

Globale Marktanteile der wichtigsten Webbrowser im Mai 2014

Bild

Chrome: 37%, Internet Explorer 19,1%, Firefox 17,6%, Safari 16,7%, Opera 3%. Grafik: w3counter

Smartphone-Nutzer klicken hier, um die Grafik zu vergrössern.

Globale Marktanteile von Mai 2007 bis Mai 2014

Bild

Internet Explorer (blau), Firefox (schwarz), Chrome (grün), Safari (rot) und Opera (türkis). Grafik: w3counter

Smartphone-Nutzer klicken hier, um die Grafik zu vergrössern.

(oli)



Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • MediaEye 05.06.2014 18:38
    Highlight Highlight Mir gefällt, das sie sich in Südafrika dem Moloch Chrome, der keinerlei Kundendienst bietet, widersetzt und auf Opera setzt
    • Alnothur 05.06.2014 22:21
      Highlight Highlight Seit dem "reboot" ist Opera für mich gestorben. Alle Alleinstellungsmerkmale sind dahin. Sogar ich als absoluter Opera-Fan bin mittlerweile auf Firefox umgestiegen.
    • MediaEye 06.06.2014 01:03
      Highlight Highlight @dZiltener, nein Firefox hat sich meiner Meinung nach eher sehr verschlechtert, war früher besser
  • Alnothur 05.06.2014 18:21
    Highlight Highlight Kein Wunder, bei dem aggressiven Vorgehen seitens Google inklusive Installationen durch die Hintertür. Nerviger geht's kaum noch, jede zweite Softwareinstallation unter Windows versucht, einem Chrome unterzuschieben.
  • filmorakel 05.06.2014 14:18
    Highlight Highlight Browsers!
    Benutzer Bild
    • Statler 05.06.2014 14:51
      Highlight Highlight YMMD! :)))

Diese Smartphone-Einstellung kann dein Leben retten

Das Smartphone kann im Notfall zum Lebensretter werden. Dafür müssen Nutzer aber bestimmte SOS-Funktionen im Gerät aktivieren.

Ein Smartphone trägt so gut wie jeder immer bei sich. Mit den richtigen Einstellungen kann das Gerät seinem Besitzer sogar das Leben retten. Dafür bieten Android-Geräte und iPhones sogenannte Notfallmodi. Wir zeigen, wie du die Notfallfunktionen von Android und iOS nutzen kannst.

Den Notfallmodus bei einem iPhone zu aktivieren, ist ganz einfach, allerdings hängt die genaue Methode davon ab, ob du ein neueres oder älteres iPhone hast:

Tipp: Auf dem iPhone 8 oder neuer kannst du alternativ durch …

Artikel lesen
Link zum Artikel