USA

Weisses Haus wegen verdächtigem Fahrzeug kurzzeitig gesperrt 

07.05.14, 01:59

Wegen eines verdächtigen Fahrzeugs ist der Zugang zum Weissen Haus in Washington am Dienstag vorübergehend gesperrt worden. Auch Mitarbeiter und Journalisten, die sich im Präsidentensitz befanden, durften das Gebäude nicht verlassen, wie ein AFP-Reporter berichtete.

Die Sperrung dauerte rund eine Stunde. Nach Angaben des Secret Service, der für den Schutz des Präsidenten und seiner Familie zuständig ist, war der Grund ein Autofahrer, der unweit des Weissen Hauses versuchte, einem offiziellen Fahrzeugkonvoi in eine gesperrte Strasse zu folgen.  

Das Fahrzeug sei «umgehend von Polizisten abgefangen worden», sagte Secret-Service-Sprecher, Edwin Donovan. Der Fahrer sei festgenommen worden. «Die Polizei von Washington ist dabei, das Fahrzeug zu durchsuchen.» (rey/sda/afp) 

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen