Nach ergebnislosen Friedensgesprächen

USA beharren auf Zwei-Staaten-Lösung im nahen Osten

07.05.14, 20:38

Die Nahost-Friedensgespräche sind vorbei, aber eine Zwei-Staaten-Lösung bleibt der einzige Weg zum Frieden. Diese Botschaft überbrachte US-Sicherheitsberaterin Rice in Israel. Die USA seien weiter davon überzeugt, dass ein dauerhafter Friede nur durch Verhandlungen erreicht werden könne, die zu zwei «friedlich nebeneinander lebenden Staaten» führten, sagte US-Sicherheitsberaterin Susan Rice bei einem Treffen mit Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu am Mittwoch in Jerusalem.

Grosse Teile von dessen Koalitionsregierung lehnen einen Palästinenserstaat jedoch ab und wollen von der Zwei-Staaten-Lösung nichts wissen. Zugleich habe Rice bekräftigt, dass die USA eine atomare Bewaffnung des Irans nicht zulassen würden, teilte das Weisse Haus mit. Diplomatie sei dabei der beste Weg, um die Besorgnisse der Weltgemeinschaft auszuräumen. (sda/dpa) 

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen