Games
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Ein Screenshot aus «Diablo»: Das Game ist nun im Browser spielbar.

Perfekt für den Brückentag: «Diablo» ist jetzt im Browser spielbar

Das über 22 Jahre alte Action-Rollenspiel «Diablo» gilt als Klassiker unter den Computerspielen. Jetzt lässt sich das Game auch im Browser spielen – allerdings mit Einschränkungen.



Ein Artikel von

T-Online

Fans von «Diablo» können den Computerspiele-Klassiker jetzt auch im Browser spielen – zumindest ein wenig. Verantwortlich für die Umsetzung ist der Entwickler Rivsoft. Das berichtet das Game-Portal GameStar.

Bei der Browserversion handelt es sich um die Shareware-Version von «Diablo». Diese umfasst nur den Anfang des Spiels und bietet noch nicht die komplette Vertonung. Um das Spiel zu starten, müssen Nutzer zunächst die Shareware-Version von der Website runterladen. Allerdings könnten die Server derzeit überlastet sein. Wer das Original besitzt, kann auch die Datei «DIABDAT.MPQ» auf der Website hochladen und das komplette Game im Browser spielen.

«Diablo» erschien 1996 und gehört zum Genre der Action-Rollenspiele. Spieler können die Rolle eines Kriegers, eines Magiers oder einer Jägerin übernehmen. Ziel ist es, Dämonen bei dem Dorf Tristram zu bekämpfen und letztendlich Diablo zu besiegen.

(avr/t-online.de)

Diese 22 Gamer wissen, wo ihre Prioritäten liegen

«Wo finde ich jetzt dieses internet.ch?» – Eltern und Technik

Play Icon

Reviews für Gamer

«Astral Chain» ist japanische Designkunst in Reinkultur und sollte gespielt werden. Punkt.

Link zum Artikel

«Wolfenstein: Youngblood» ist (für Einzelspieler) eine blutleere Enttäuschung

Link zum Artikel

«Super Mario Maker 2» ist genau so geil, wie wir gehofft haben

Link zum Artikel

Angst, Mobbing, Depressionen: «Sea of Solitude» spielt mit unseren Gefühlen

Link zum Artikel

«Rage 2» bietet knackige Shooter-Action – hat aber gleich mehrere Probleme

Link zum Artikel

Made in Germany: Warum man «Trüberbrook» einfach spielen muss

Link zum Artikel

Das neue Prügelspiel «Mortal Kombat 11» ist nichts für schwache Nerven

Link zum Artikel

«Days Gone»: Warum Simon nicht so begeistert ist, Toggi dafür sehr

Link zum Artikel

Darum ist das neue Yoshi-Game ein fantastisches Spiel geworden

Link zum Artikel

«Devil May Cry 5» ist ein famos inszeniertes Actionspiel der alten Schule

Link zum Artikel

Warum das Online-Game «Tetris 99» süchtig machen kann

Link zum Artikel

«Metro: Exodus» im Test: So gut ist das Endzeit-Game für PS4, Xbox One und PC wirklich

Link zum Artikel

«Far Cry New Dawn» im Test – so gut ist das Endzeit-Spiel wirklich

Link zum Artikel

Alte Liebe rostet nicht: Darum ist «Resident Evil 2» ein Meisterwerk

Link zum Artikel

Hat Nintendo das ultimative Game entwickelt? «Super Smash Bros. Ultimate» im grossen Test

Link zum Artikel

«Fallout 76» – ein postapokalyptischer Fail

Link zum Artikel

«Red Dead Redemption 2» – darum spielt gerade die halbe Welt dieses kongeniale Game

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Deckardcain 02.08.2019 22:18
    Highlight Highlight Süss :)
  • Madison Pierce 02.08.2019 11:23
    Highlight Highlight Weiss jemand, wie man auf iOS die Tastatur einblenden kann? Komme im Safari sonst nicht weiter, weil ich dem Spieler keinen Namen geben kann. Danke!
  • Snörgli 02.08.2019 11:05
    Highlight Highlight "Hello, my friend. Stay awhile and listen."
    Legendär 😍
    • Pana 02.08.2019 16:51
      Highlight Highlight Haha, und automatisch (nach all den Jahren) in der Stimme gelesen :D
  • Der Tom 02.08.2019 10:04
    Highlight Highlight Brückentag!!?? Stimmt... 😱 und ich bin ins Büro gelatscht und erreiche niemanden. Danke für den Hinweis.

Warum ich von «Control» (zuerst) enttäuscht wurde

Der neue Mystery-Thriller aus dem Hause Remedy ist verwirrend, nervenaufreibend und oft einfach nur hässlich unfair. Doch je länger man sich in dieser verschachtelten Welt aufhält, desto mehr darf man «Control» geniessen.

Was habe ich mich auf «Control» gefreut. Ich war voller Zuversicht. «Alan Wake» aus dem Jahr 2010 war für mich ein Meisterwerk und hat mich in eine Welt gesogen, die mir unvergessliche Erlebnisse bescherte. Als «Quantum Break» 2016 auf uns losgelassen wurde, war die Vorfreude ebenfalls gross. Doch so ganz konnte diese Mischung aus Videospiel und TV-Serie nicht überzeugen. Das Ganze war unterhaltend, ohne aber irgendwelche grossen Fussabdrücke zu hinterlassen.

«Control» ist da wieder …

Artikel lesen
Link zum Artikel