Konjunktur

Ökonomen senken Prognosen für Schweizer Wirtschaftswachstum

09.09.14, 11:07 09.09.14, 11:24

Nach der Stagnation der Schweizer Wirtschaft im zweiten Quartal senkt die Credit Suisse ihre Prognosen für das Konjunkturwachstum. Für das laufende Jahr rechnen die Ökonomen noch mit einem Anstieg des Bruttoinlandsproduktes (BIP) um 1,4 Prozent.

Bislang waren die Auguren von 2,0 Prozent Wachstum ausgegangen. Auch für das nächste Jahr ist die Grossbank pessimistischer: Die BIP-Prognose werde von 1,8 auf 1,6 Prozent zurückgefahren, teilte die CS am Dienstag vor den Medien in Zürich mit.

Auch Bakbasel senkt Prognose

Auch das Wirtschaftsforschungsinstitut Bakbasel hat die Prognosen für die Schweizer Konjunktur deutlich zurück genommen. Die Basler begründeten dies mit den vielfältigen Unsicherheiten, die von geopolitischen Spannungen bis zur Masseneinwanderungsinitiative reichten.

Für 2014 rechnet Bakbasel daher noch mit einer Zunahme des Bruttoinlandproduktes (BIP) um 1,4 Prozent. Bisher ging das Institut von 2,0 Prozent aus. Die Prognose für 2015 wird von 2,3 auf 1,9 Prozent gesenkt. Verhaltener als bisher sei der Ausblick insbesondere für die Exporte und Ausrüstungsinvestitionen. (whr/sda)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen