Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Leichtathletik

Sprint-Europameisterin Rjemjen für zwei Jahre gesperrt

Die ukrainische Sprinterin Maria Rjemjen ist wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt worden. Die amtierende Europameisterin über 200 Meter war im Januar positiv auf das Anabolikum Metandienon getestet worden. Die Sperre der 26-jährigen Staffel-Bronzemedaillengewinnerin bei den Olympischen Sommerspielen 2012 in London läuft laut IAAF-Angaben bis zum 2. März 2016.

Das endgültige Strafmass für die Marokkanerin Mariem Selsouli lautet dagegen acht Jahre. Der Hallen-WM-Zweite über 1500 Meter war kurz vor den Olympischen Spielen 2012 das Diuretikum Furosemid nachgewiesen worden. Die damalige Weltjahresbeste war erst wenige Monate zuvor von einer Dreijahres-Sperre wegen EPO-Missbrauchs zurückgekehrt. Als Wiederholungstäterin wurde sie zunächst bis 2020 von Wettkämpfen ausgeschlossen, diese Sanktion bestätigte nach ihrem Einspruch nun der Internationale Sportgerichtshof (CAS). (pre/si)



Das könnte dich auch interessieren:

Alle gegen Trump: Demokraten treten an zum ersten TV-Duell

Link zum Artikel

Wer in Europa am meisten Dreckstrom produziert – und wie die Schweiz dasteht

Link zum Artikel

25 Bilder von Sportstars, die Ferien machen

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Apps pimpst du dein Smartphone zum Büro für unterwegs

Link zum Artikel

Holland ist aus dem Häuschen, weil diesem Schwimmer gerade Historisches gelang

Link zum Artikel

Schneider-Ammanns Topbeamter gab vertrauliche Infos an Privatindustrie weiter

Link zum Artikel

Weshalb die Ära Erdogan jetzt schneller vorübergehen könnte, als du denkst

Link zum Artikel

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Argentinier will zurück

Del Potro will nach seiner Operation wieder ins Davis-Cup-Team – allerdings nur als Zuschauer

Juan Martin Del Potro, im Januar am Handgelenk operiert, will nach dreijähriger Absenz in Argentiniens Davis-Cup-Team zurückkehren.

Er wolle bereits im Erstrundenspiel gegen Brasilien Anfang März in Buenos Aires der Mannschaft angehören, liess der 26-jährige US-Open-Sieger von 2009 verlauten. Gegen Brasilien werde er zwar noch nicht spielen können.

Ein allfälliger Einsatz käme nach der Operation noch zu früh. Aber er wolle bereits wieder der Gruppe angehören, um sich auf spätere Einsätze …

Artikel lesen
Link zum Artikel