DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

US-Porno-Star wegen Vergewaltigung angeklagt – 21 Frauen erheben Vorwürfe

26.08.2021, 06:3726.08.2021, 14:40

Der US-amerikanische Pornodarsteller Ron Jeremy (68) ist wegen des Verdachts der Vergewaltigung und anderer Straftaten in Los Angeles angeklagt worden. Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft vom Mittwoch liegen über 30 Vorwürfe von 21 Frauen vor, die bis ins Jahr 1996 zurückgehen. Das Alter der mutmasslichen Opfer wurde mit 15 bis 51 Jahren angegeben. Jeremy habe am Mittwoch auf «nicht schuldig» plädiert, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Er muss Mitte Oktober wieder vor Gericht erscheinen.

Ron Jeremy an einem Gerichtstermin im Jahr 2020.
Ron Jeremy an einem Gerichtstermin im Jahr 2020.
Bild: keystone

Die angeblichen Übergriffe, darunter Vergewaltigung und sexuelle Nötigung, sollen sich in Clubs, Hotels, Privathäusern und bei Fototerminen zwischen 1996 und 2020 ereignet haben. In den vergangenen Jahren wurde Jeremy häufiger mit Vorwürfen sexueller Übergriffe konfrontiert, auch von Kolleginnen aus der Sexfilm-Branche. Er stritt die Behauptungen der Frauen stets ab.

Jeremy, mit bürgerlichem Namen Ronald Jeremy Hyatt, zählt zu den bekanntesten Figuren der Porno-Branche. Er hat in mehr als 1000 Sexfilmen mitgespielt. 2007 brachte er eine Autobiografie mit dem Titel «Ein Mann und viertausend Frauen» heraus. Darin bezeichnete er sich als sexbesessen. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Vergewaltigungsvorwürfe an Marilyn Manson: So schilderte Evan Rachel Wood ihre Erlebnisse

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Obama sendet Merkel zum Abschied eine Liebeserklärung

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama hat die deutsche Kanzlerin Angela Merkel für ihren «unerbittlichen» moralischen Kompass und die vielen Jahre guter Zusammenarbeit gewürdigt.

«So viele Menschen, Mädchen und Jungen, Männer und Frauen, haben ein Vorbild gehabt, zu dem sie in schwierigen Zeiten aufschauen konnten», sagte er in einer Videobotschaft, die von EU-Ratspräsident Charles Michel auf Twitter verbreitet wurde. Das Video wurde am Freitag auch bei dem wohl letzten Treffen der Staats- …

Artikel lesen
Link zum Artikel