Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Neue Risiko- und Compliance-Abteilung für Raiffeisen

06.11.17, 09:00


Die Raiffeisen-Schweiz Genossenschaften werden ab 2018 von einer neuen Risiko- und Compliance-Abteilung kontrolliert. Zudem kommt es zu einem Wechsel beim Gruppen-Finanzchef, wie Raiffeisen am Montag mitteilte.

Der langjährige Finanzchef der Raiffeisen-Gruppe Marcel Zoller tritt per Ende April 2018 in den vorzeitigen Ruhestand. Sein Nachfolger wird der bisherige Leiter der Dienstleistungsabteilung Christian Poerschke.

Da sich Raiffeisen Schweiz eine neue Führungsstruktur gibt, leitet Poerschke das neu geschaffene Departement Finanzen und Personal, wie es weiter heisst. Die wichtigste organisatorische Änderung betrifft die Risikoabteilung.

War die Risikosteuerung bisher ein Teil der Finanzabteilung, schafft Raiffeisen per Anfang 2018 eine eigenständige Risiko- und Compliance-Abteilung. Für dieses neue Departement, das die Herausforderungen des regulatorischen Umfelds adressieren soll, wird noch ein Leiter gesucht.

Ausserdem wird der bisherige IT-Leiter Rolf Olmesdahl neu Chief Operation Officer (COO) der Gruppe und Leiter der neu geschaffenen Abteilung IT und Services.

Die Raiffeisen-Gruppe ist die dritte Kraft im Schweizer Bankenmarkt. Die 255 genossenschaftlichen Raiffeisenbanken sind an 930 Standorten in der ganzen Schweiz präsent und beschäftigen knapp 11'000 Mitarbeitende. Die Gruppe verwaltet Kundenvermögen von 207 Milliarden und Kundenausleihungen von 177 Milliarden Franken. (sda)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen