Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Stichwahl

Juan Manuel Santos bleibt Präsident in Kolumbien 

President Juan Manuel Santos greets the media before casting his vote Bogota June 15, 2014. Colombians voted on Sunday in the tightest presidential election in decades, a contest that will decide if the nation moves ahead on peace talks with Marxist FARC rebels or step up its battlefield offensive to end a 50-year war. REUTERS/Jose Miguel Gomez    (COLOMBIA - Tags: POLITICS ELECTIONS HEADSHOT)

Bild: JOSE MIGUEL GOMEZ/REUTERS

Juan Manuel Santos bleibt kolumbianischer Staatschef. Der 62-jährige Zentrumspolitiker setzte sich am Sonntag bei der Stichwahl um das Präsidentenamt gegen seinen rechten Rivalen Óscar Iván Zuluaga durch. Nach Auszählung von 99 Prozent der abgegebenen Stimmen erhielt Santos 50,9 Prozent, Zuluaga kam auf 45,1 Prozent, wie die Wahlkommission auf Basis vorläufiger Ergebnisse bekanntgab. 

Etwa vier Prozent der abgegebenen Stimmen waren den Angaben zufolge ungültig. Die weitere Amtsperiode von Santos dauert bis 2018. In der ersten Wahlrunde am 25. Mai hatte Zuluaga noch mit einem Vorsprung von 3,5 Prozentpunkten vor Santos gelegen. (rey/sda/dpa/afp)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen