DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Street-Parade-OK lädt Arbeiter zum Apéro, weil sie die Grossbaustelle rechtzeitig fit gemacht haben

Dass die Street Parade in diesem Jahr stattfinden kann, sei den Bauarbeitern, Planern und Ingenieuren der Bellevue Grossbaustelle sowie dem Tiefbauamt der Stadt Zürich zu verdanken. Zum Dank hat das OK alle Beteiligten zum Apéro eingeladen. 
20.08.2015, 18:2021.08.2015, 10:32

«Diese Leistung ist sensationell», wird Joel Meier, Präsident vom Verein Street Parade in einer Mitteilung zitiert. Er spricht auf die Bauarbeiter und Planer der Bellevue Grossbaustelle an: Obwohl die Bauarbeiten erst im November beendet sind, wird die Baustelle am Event so gut wie unsichtbar sein. 

Das Bellevue während der Street Parade 2011.
Das Bellevue während der Street Parade 2011.
Bild: KEYSTONE

Auf der Route, wo am 29. August die Love Mobiles ihre Runde drehen, wirbelten noch vor ein paar Tagen Presslufthammer und Bagger viel Staub auf. Nun sind die tiefen Löcher wieder gestopft, der Belag weitgehend flach gewalzt. Bis zur Street Parade am kommenden Samstag wird die Route fertig gestellt.

Die Grossbaustelle Bellevue (12.07.2015).
Die Grossbaustelle Bellevue (12.07.2015).
Bild: KEYSTONE

Das gesamte OK der Street Parade ist von dieser grossartigen Leistung dermassen begeistert, dass es kurzentschlossen alle Beteiligten der Grossbaustelle zum Street Parade-Apéro, in einer eigenen Zone mit herrlichem Blick auf die Love Mobiles, einlädt. Rund 400 Bauarbeiter, Ingenieure und Planer wurden eingeladen, unter ihnen auch Tiefbauamt-Vorsteher Stadtrat Filippo Leutenegger, der den Bauarbeitern vor Ort an der Street Parade einen Dank aussprechen wird.

Auch das Tiefbauamt der Stadt Zürich zeigt sich begeistert von der Aktion, wie Stadtingenieur Vilmar Krähenbühl bestätigt: «Dass die Organisatoren der Street Parade alle involvierten Personen der Bellevue-Baustelle eingeladen hat, ist einzigartig und zeigt ihre Wertschätzung». (kri)

Und jetzt bist du dran! Street Parade oder Olympische Spiele? Welcher Slogan gehört wohin?

Quiz
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Facebook verdoppelt Zürcher Belegschaft – das hat Zuckerberg im Sihlcity vor

Mit voller Kraft in eine neue Internet-Welt: Facebook baut den Standort in Zürich weiter aus. Der Kampf um die europäische Vormachtstellung geht erst richtig los.

Das «Metaversum» gilt als potenzielles «Next Big Thing»: Unter diesem Projektnamen wollen Internetgiganten wie Facebook oder Microsoft ein Internet schaffen, das man erlebt und spürt, anstatt es nur auf einem Handy oder Bildschirm zu betrachten.

An vorderster Front dabei ist auch der Facebook-Standort in Zürich. Bislang entwickeln in den Büros beim Sihlcity 150 Mitarbeitende das Internet der Zukunft. Sie arbeiten für Oculus, eine Facebook-Abteilung, die Virtual-Reality-Brillen und -Umgebungen …

Artikel lesen
Link zum Artikel