DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Ein Transfer wie jeder andere auch» – Hollenstein zum Wechsel von Kloten zum ZSC

27.11.2017, 13:1027.11.2017, 16:23

Denis Hollenstein verlässt den EHC Kloten per Ende Saison und wechselt zu den ZSC Lions. Der 28-jährige Flügel macht von einer Ausstiegsklausel in seinem laufenden Vertrag Gebrauch und wechselt mit einem Fünfjahresvertrag zum Stadtklub.

Hollenstein absolvierte bisher 378 Partien in der höchsten Schweizer Spielklasse. Dabei gelangen ihm 274 Skorerpunkte (99 Tore sowie 175 Assists). 2010/2011 debütierte der 1.83 Meter grosse und 89 Kilogramm schwere Stürmer in der Schweizer Nationalmannschaft. Ab 2012 nahm Hollenstein jedes Jahr an der Weltmeisterschaft teil – 2013 gewann er die WM-Silbermedaille.

ZSC-Sportchef Sven Leuenberger lässt sich wie folgt zitieren: «Wir werden von ihm Leadership erhalten.»

«Wir verlieren mit ihm viel Klasse und vorbildlichen Einsatz und danken unserem Captain für die vielen Jahre in Kloten», heisst es in einer Medienmitteilung des EHC Kloten. 

Gleichzeitig meldet Kloten die Verpflichtung von Nationalverteidiger Timo Helbling. Der 36-jährige Spieler des EV Zug hatte bereits 2016 bei Kloten unterschrieben, war dann aber aus Budgetgründen den Zentralschweizern überlassen worden. (zap/sda)

Dinge, die Hockey-Fans niemals sagen würden

Video: Angelina Graf

HCD, SCB, ZSC und? Diese Klubs wurden schon Schweizer Hockey-Meister

1 / 12
HCD, SCB, ZSC und? Diese Klubs wurden schon Schweizer Hockey-Meister
quelle: keystone / ennio leanza
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Yannick Weber zum ZSC – weil der SCB nicht interessiert war

ZSC-Sportchef Sven Leuenberger hat Yannick Weber fast mühelos verpflichtet. Der SCB als Stammverein des NHL-Verteidigers hatte kein Interesse.

Auf den ersten Blick ist Yannick Weber (32) ein Kaisertransfer: Der ehemalige SCB-Junior spielte seit 2006 ununterbrochen in Nordamerika und seit 2014 ausnahmslos in der NHL. Er hat in der wichtigsten Liga der Welt in 541 Partien für Montréal, Vancouver, Nashville und Pittsburgh 100 Punkte erzielt und sich auch bei vier WM- (2009, 2014, 2016, 2019) und zwei Olympia-Turnieren (2010, 2014) bewährt. 2017 war er zusammen mit Roman Josi in Nashville Stanley Cup-Finalist.

Nun hat sich Yannick Weber …

Artikel lesen
Link zum Artikel