Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Washington

Drei weitere Erdrutschopfer in den USA bestätigt 

31.03.14, 05:10

Nach dem Erdrutsch im US-Bundesstaat Washington haben die Behörden drei weitere Todesfälle bestätigt. Damit kamen bei dem Unglück bislang mindestens 21 Menschen ums Leben, wie die Behörden des Bezirks Snohomish County am Sonntagabend (Ortszeit) mitteilten. 

Von diesen seien bislang 15 identifiziert worden. Nachlassender Regen habe die Rettungsarbeiten erleichtert. Daran beteiligt waren demnach 620 Einsatzkräfte, darunter 160 Freiwillige. 

Vor gut einer Woche war in einem Flusstal nördlich von Seattle nach heftigen Regenfällen eine riesige Bergflanke abgerutscht. Die Schlammlawine begrub Dutzende Häuser unter sich. Am Wochenende galten 30 Menschen noch als vermisst. (rey/sda/dpa) 



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen