Quiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

Sie geniesst die Sonne in vollen Zügen – so lange wie heute kann sie dies in diesem Jahr nicht mehr tun.

Heute ist der längste Tag im Jahr – bestehe im Quiz oder für dich wird's Dezember



Der heutige 21. Juni steht für den astronomischen Sommeranfang – und für die Sommersonnenwende in der Nordhalbkugel. Rund 16 Stunden ist es heute hell, ab morgen werden die Tage bereits wieder kürzer. Wie steht es um dein meteorologisches Wissen? Zeig's uns im Quiz!

1.Eine Aufwärmfrage: Wie viele Sonnenwenden gibt es auf der nördlichen Halbkugel pro Jahr?
1
2
3
4
2.Wie wird der Bereich der äquatorialen Tiefdruckrinne genannt, dort wo die beiden Passatwinde, der Nordostpassat und der Südostpassat, zusammenströmen?
Zentrale Zenitzone
Äquatorialer Passatbereich
Frontale Konvergenzlinie
Innertropische Konvergenzzone
3.Bei wieviel Grad geografischer Breite befindet sich der nördliche Wendekreis?
Question Image
21,5°
22,5°
23,5°
24,5°
4.Reden wir doch über die Schichten der Erdatmosphäre. Diese heissen von unten nach oben?
Mesosphäre – Troposphäre – Exosphäre – Thermosphäre – Stratosphäre
Stratosphäre – Thermosphäre – Troposphäre – Exosphäre – Mesosphäre
Troposphäre – Stratosphäre – Mesosphäre – Thermosphäre – Exosphäre
Stratosphäre – Troposphäre – Mesosphäre – Thermosphäre – Exosphäre
5.Wie wird ein typischer Strömungskreislauf zwischen Indonesien und der Westküste Südamerikas genannt?
Walker-Zirkulation
McCain-Zirkulation
Johnson-Zirkulation
Lewis-Zirkulation
6.Kurz in die grosse, weite TV-Welt: Wie heisst dieser gut gekleidete und äusserst konzentrierte SRF-Meteo-Moderator?
Meteorologist Jan Eitel gets ready for a radio broadcast at the Swiss Radio and Television SRF in Leutschenbach, canton of Zurich, Switzerland, on December 11, 2017. (KEYSTONE/Ennio Leanza)Meteorologe Jan Eitel bereitet sich auf die Radiosendung vor, aufgenommen am 11. Dezember 2017 im Schweizer Radio und Fernsehen SRF in Leutschenbach, Kanton Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)
KEYSTONE
Jan Eitel
Thomas Kleiber
Christoph Siegrist
Thomas Bucheli
Felix Blumer
7.Welches Hoch und Tief spielen für die Grosswetterlagen Europas die entscheidende Rolle?
Balearenhoch und Irlandtief
Islandhoch und Azorentief
Irlandhoch und Balearentief
Azorenhoch und Islandtief
Azorenhoch und Irlandtief
Islandhoch und Balearentief
8.Den Guinness-Rekord für den grössten gemessenen Niederschlag in einem einzelnen Jahr und in einem einzelnen Monat hält ein Ort auf dem Kontinent ...
Afrika
Australien
Asien
Europa
Amerika
9.Ein kleiner Exkurs: Wie weit von der Erde entfernt ist die Sonne im Zustand «Sonnennähe»? (Im Zustand «Sonnenferne» sind es 152,1 Millionen Kilometer)
Question Image
120,5 Millionen Kilometer
75,8 Millionen Kilometer
147,1 Millionen Kilometer
102,8 Millionen Kilometer
10.Eigentlich ein geschenkter Punkt und dann erst noch Fifty-Fifty: In welche Himmelsrichtung weht ein Westwind?
Westen
Osten
11.In der Schule hat ihn wohl jeder irgendeinmal angetroffen: Den Begriff «Albedo». Für was aber steht «Albedo»?
Mit Albedo ist die Rotationsgeschwindigkeit von Planeten gemeint.
Albedo ist ein Mass für das Rückstrahlvermögen von nicht selbst leuchtenden Oberflächen.
Albedo beschreibt die verschiedenen Zustände von Niederschlag, also Regen, Hagel, Schnee etc.
Der Begriff Albedo steht für die Strahlungsstärke der Sonne.

So inszenierst du den perfekten #Sommer auf Instagram:

Play Icon

Video: watson/Emily Engkent, Angelina Graf

19 Bilder beweisen, dass der Mai heiss war

Wetter

Extreme Wettereignisse töteten seit 1996 mehr als 528'000 Menschen 

Link to Article

Verbring den Sommer in der Stadt, haben sie gesagt! Es ist toll, haben sie gesagt ...😣

Link to Article

«Altä, chill mal» – 9 SMS-Konversationen mit der momentanen Hitzewelle

Link to Article

Blitz, Donner und warme Temperaturen – der Juli war trotzdem kein klassischer Sommermonat

Link to Article

«Hitzehölle» Europa: Forscher gehen in Zukunft von bis 150'000 Todesopfern aus – pro Jahr

Link to Article

9 Gründe, warum das Sauwetter auch seine guten Seiten hat

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Winter-Zeit ist Kalte-Füsse-Zeit: Was man gegen das ewige Leiden tun kann

Link to Article

Glühwein zum Aufwärmen, viel Vitamin C gegen Grippe? Diese 10 Winter-Mythen solltest du kennen

Link to Article

Wie cool bist du wirklich? Finde es heraus im Test gegen die Hitzewelle

Link to Article

Glutofen City: In der Innenstadt wird es bis zu 6 Grad heisser als ausserhalb

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • BlueRose 21.06.2018 15:49
    Highlight Highlight 9 von 11
    Für mich fing dieser längste Tag recht gut an!
    2 0 Melden
  • leu84 21.06.2018 15:14
    Highlight Highlight Ab in meine Stammbeiz und Ribery-Style jubeln.
    7 1 Melden
  • D(r)ummer 21.06.2018 12:42
    Highlight Highlight Die Erde hat eine Geometrische (Oberfläche, Meereshöhe) Albedo von 0.367 und eine sphärische (Fläche der oberen Atmosphärenschichten) von 0.306.

    Das heisst, dass die Erde 30% der eingefallenen elektromagnetischen Wellen zurückgeworfen werden.

    Hat sehr viel mit dem Klima zu tun. Je mehr Wolken, um so grösser die Albedo, desto weniger Stoff für die Pflanzen.

    Der Mond strahlt "nur" 12% zurück, weil er eine sehr dunkle Oberfläche hat.
    7 1 Melden
  • Zwerg Zwack 21.06.2018 11:32
    Highlight Highlight 10 von 11 Punkten 😎

    Einzig den SRF-Moderator-Namen kannte ich nicht - aber das hat ja auch nichts mit Meteorologie zu tun...
    13 3 Melden
    • Phrosch 21.06.2018 19:22
      Highlight Highlight Doch, der gibt Leuten wie mir die Chance auf einen weiteren Punkt 😉
      12 0 Melden

Klimawandel: Die Welt gerät aus den Fugen – die Frage ist nur noch, wie sehr

Es ist der wichtigste klimawissenschaftliche Bericht des Jahres: Bei einem Treffen in Südkorea haben Forscher eine neue Bestandsaufnahme zur Erderwärmung vorgelegt. Sie fordern «schnelle und weitreichende» Veränderungen.

Die Welt steht beim Klimaschutz vor immensen Herausforderungen. Ein an diesem Montag nach einem Treffen des Uno-Weltklimarates (IPCC) im südkoreanischen Incheon veröffentlichter Sonderbericht listet die grössten Schwierigkeiten auf. Gleichzeitig fasst er die aktuelle Forschungslage zum Thema zusammen, inklusive noch bestehender Unsicherheiten.

In dem Bericht geht es um die Frage, ob die Menschheit das Ziel erreichen kann, die Erderwärmung auf anderthalb Grad im Vergleich zum …

Artikel lesen
Link to Article