DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Grossbrand zerstört Dutzende Häuser in Polen – Neun Verletzte



epa09287277 An aerial picture made with a drone for the scene of a fire in Nowa Biala, south Poland, 19 June 2021. At least nine people were injured in the fire that burnt some 13 residential buildings and 23 farm buildings, some completely and others partially. Around 400 firefighters worked the fire, which is now under control and damage assessment is now underway.  EPA/Grzegorz Momot POLAND OUT

Eine Drohnenaufnahme des Brandes. Bild: keystone

Ein verheerender Brand in einem Dorf im Süden Polens hat zu einem Grosseinsatz der Feuerwehr geführt. Neun Menschen wurden mit Verbrennungen und anderen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, mehr als 30 Gebäude wurden teils oder vollständig zerstört, teilten die Einsatzkräfte nach Angaben der Agentur PAP am Samstagabend mit.

epa09287278 Firefighters work at the scene of a fire in Nowa Biala, south Poland, 19 June 2021. At least nine people were injured in the fire that burnt some 13 residential buildings and 23 farm buildings, some completely and others partially. Around 400 firefighters worked the fire, which is now under control and damage assessment is now underway.  EPA/Grzegorz Momot POLAND OUT

Die Feuerwehr bei den Löschearbeiten. Bild: keystone

Rund 400 Feuerwehrleute kämpften stundenlang gegen die Flammen. Die Ursache des Brandes war noch unbekannt. Nach einem Medienbericht könnte sich Heu entzündet haben. Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki kündigte unbürokratische Hilfe für die Betroffenen an. Nowa Biala liegt rund 70 Kilometer südlich von Krakau (Krakow). (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Brand im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos

1 / 11
Brand im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos
quelle: keystone / panagiotis balaskas
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Kapstadt im Rauch – mehrere historische Gebäude bei Grossbrand zerstört

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Jetzt könnte der Rekord von 48 Grad fallen: Nächste Hitzewelle rollt auf Europa zu

Glutofen Europa: Seit Wochen leiden die Länder im Süden unter Extremtemperaturen. Und Besserung ist nicht in Sicht. Die nächste Hitzewelle ist bereits im Anmarsch – und könnte für einen neuen Hitzerekord sorgen. 

Blickt man derzeit in den europäischen Himmel, könnte man meinen, das Wetter spiele endgültig verrückt. Während der Nordwesten unter Starkregen und Unwettern leidet, verwandelt sich der Südosten in einen Glutofen. Erst am Dienstag warnte der griechische Wetterdienst vor einer ungewöhnlich lang andauernden Hitzephase mit örtlichen Temperaturen von deutlich über 40 Grad Celsius. Selbst nachts soll das Thermometer vielerorts nicht unter die 30-Grad-Marke fallen. 

Doch nicht nur das Land an der …

Artikel lesen
Link zum Artikel