NHL
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kampf um die Parade des Jahres – Bruins-Goalie Rask macht Fleury echte Konkurrenz



«Save of the century» nannten die Vegas Golden Knights vorgestern die fantastische Parade von Torhüter Marc-André Fleury beim 4:2 gegen die Toronto Maple Leafs. Es war aber auch eine grandiose Rettungstat: Nach einem Lattenknaller schnappte sich Fleury den Nachschuss von Nic Petan mit einem beherzten Hechtsprung.

abspielen

Die Parade von Fleury. Video: streamable

Eine solche Monsterparade kriegt man nicht alle Tage zu sehen, dachten viele. Doch weit gefehlt! Boston-Goalie Tuukka Rask machte Fleury beim 3:2-Sieg gegen die Buffalo Sabres echte Konkurrenz, als er einen Schuss Evan Rodrigues' noch von der Linie kratzte.

Zwar war Rasks Hechtsprung nicht ganz so beeindruckend wie derjenige von Fleury, der Finne zwischen den Bruins-Pfosten schnappte sich den Puck aber nicht mit der Fanghand, sondern mit der Stockhand. Ein deutlich schwierigeres Unterfangen!

abspielen

Die Parade von Rask. Video: streamable

«Superb», kommentierte Bostons Coach Bruce Cassidy. «Tuukka war heute unser bester Mann.» Der Finne erklärte: «Es war reiner Instinkt, aber es macht natürlich Spass, so eine Parade zeigen zu können.» Die Social-Media-Abteilung der Bruins gab sich im Gegensatz zu den Golden Knights ähnlich bescheiden wie ihr Goalie. Statt «Save of the century» nannten sie die Parade von Rask einfach nur «elite». (pre)

Umfrage

Welche Parade war besser?

  • Abstimmen

837

  • Die von Fleury!35%
  • Die von Rask!17%
  • Beide waren sensationell!47%

Kaum zu glauben, aber diese NHL-Spieler wurden nie gedraftet

Nico Hischiers Teammates packen über ihn aus

Play Icon

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • hopplaschorsch12 22.11.2019 10:53
    Highlight Highlight starke Parade, aber der Schuss war mies. Mitten auf die Kiste!
    • ta0qifsa0 22.11.2019 11:13
      Highlight Highlight Schon mal einen springenden Puck aufs Tor geschossen? Eben..
    • hopplaschorsch12 22.11.2019 12:13
      Highlight Highlight nein, bin aber auch kein eishockeyspieler und will auch keiner sein. von einem nhl profi dürfte man aber einen platzierten schuss erwarten.
    • beaudulac 22.11.2019 12:36
      Highlight Highlight nei, kann man auch dann nicht. einige können es meistens. aber nur meistens und nur einige...
    Weitere Antworten anzeigen
  • eigiman 22.11.2019 10:06
    Highlight Highlight Ich mag Fleury's mehr - eine richtige Flugeinlage. Aber beides tolle Reflexe.
  • Mike Mueller 22.11.2019 09:41
    Highlight Highlight Die Hand wird für eine weile weh tun - aber what a save by Tuuuuuka!

Eismeister Zaugg

La Montanara reloaded in Davos – Ambri erneut am Spengler Cup dabei

Das zweite Schweizer Team neben dem HC Davos ist ausgewählt: Ambri darf zum zweiten Mal hintereinander beim Spengler Cup mitspielen.

Ambri hat den letzten Spengler Cup wahrlich bereichert. Mit den Leistungen auf dem Eis und mit der Stimmung im Stadion. Ambri war das perfekte zweite Schweizer Team beim ältesten Klubturnier der Welt.

Bei der Wahl des zweiten Schweizer Teilnehmers neben dem HC Davos geht es nicht nur um die sportliche Leistungsfähigkeit. Noch wichtiger ist etwas anderes: Für die gesamte Organisation muss der Spengler Cup ein grosses Ziel, eine Mission sein, die auch die eigenen Fans elektrisiert und mobilisiert.

Diese …

Artikel lesen
Link zum Artikel