DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Notlüge

Mike Müller war zu «schwul» fürs Militär

20.02.2014, 15:53
Bild: KEYSTONE

Zehn Tage lang hat Mike Müller Militärdienst geleistet. Dann habe er mit «unüblich grosser Klarheit» erkannt, dass die Armee und er nicht zusammenpassen. Um keinen Dienst absolvieren zu müssen, habe er deshalb gelogen, «was das Zeug hält». Zum Beispiel? «Ich habe behauptet, ich sei schwul», verriet Müller im Interview mit dem «Bund». 

(sim/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dieser TikTok-Trend zeigt, wie blöd wir mit symmetrischem Gesicht aussähen
Spieglein, Spieglein an der Wand, bei wem klappt der TikTok Spiegel-Filter angewandt?!

Das Videoportal TikTok hat einen Spiegel-Filter lanciert und somit einen regelrechten Hype ausgelöst. Eigentlich ein ganz simples Prinzip: Das Gesicht wird durch den Filter senkrecht und mittig gespiegelt – so funktioniert es:

Zur Story