DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Minnesota Wild left wing Kevin Fiala, second from right, celebrates his goal against the Arizona Coyotes with Wild defenseman Carson Soucy (21), center Nico Sturm, second from left, and defenseman Ian Cole (28) during the second period of an NHL hockey game Wednesday, April 21, 2021, in Glendale, Ariz. (AP Photo/Ross D. Franklin)

Die Wild jubeln zum Auftakt gegen Vegas. Bild: keystone

Fiala gewinnt Playoff-Krimi mit Minnesota in der Verlängerung



Vegas – Minnesota 0:1nV

Kevin Fiala, 2 Schüsse, 1 Strafe 16:08 TOI

Das erste Playoff-Spiel zwischen den Vegas Golden Knights und den Minnesota Wild wird geprägt von überragenden Torhütern. Obwohl es hüben wie drüben Chancen gibt, geht die Partie mit 0:0 in die Verlängerung. Dort holt Joel Eriksson Ek den Sieg für Minnesota nach nur drei Minuten.

Kevin Fiala findet im ersten Spiel noch nicht richtig in die Serie. Er gibt zwei Schüsse ab, die allerdings nicht besonders gefährlich sind. Die Strafe gegen ihn ist allerdings ungerechtfertigt. ​

Serie: 0:1

abspielen

Die Highlights des Spiels. Video: YouTube/NHL

Pittsburgh – Islanders 3:4nV

Yannick Weber überzählig

Yannick Weber schaut von der Tribüne zu, wie seine Pittsburgh Penguins das erste Spiel der Serie gegen die New York Islanders mit 3:4 nach Verlängerung verlieren. Den entscheidenden Treffer nach 76 Minuten schiesst Kyle Palmieri.

Serie: 0:1

abspielen

Video: YouTube/NHL

Florida – Tampa Bay 4:5

In einem packenden Spiel gewinnen die Tampa Bay Lightning den ersten Akt der Florida-Serie. Nikita Kucherov krönt sein Comeback mit zwei Toren und einem Assist. Den entscheidenden Treffer schiesst der ähnlich überragende Brayden Point eine Minute und 14 Sekunden vor Schluss.

Serie: 0:1

abspielen

Video: YouTube/NHL

watson Eishockey auf Instagram

Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

1 / 15
So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL
quelle: ap/fr170793 ap / mark zaleski
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Du bist ein echter Eishockey-Fan? So kriegst du das Stadion-Feeling zuhause hin.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Präsident Strebel verspricht: «Sieben EVZ-Ausländer wird es nie geben»

Ruhe ist eingekehrt über den Eisfeldern und in den Büros. Zeit für ein Gespräch mit dem Mann, der unsere Eishockey-Landkarte verändert hat. Dr. Hans-Peter Strebel ist die grosse Persönlichkeit, die hinter Zugs Aufstieg in meisterliche Höhen steht. Er spricht über seinen Weg vom Fan zum Präsidenten, vom Apotheker zum Milliardär und er sagt auch, warum Zug nicht die höchsten Löhne in der Liga bezahlt.

Wir gratulieren zum Titel. Ärgert es Sie, wenn es heisst: Hans-Peter Strebel hat die Meisterschaft gekauft.Hans-Peter Strebel: Also ärgern … (überlegt). Schon ein bisschen, ja. Weil es einfach nicht stimmt. Es ist kein Titel des Geldes. Und schon gar nicht ein von meinem Geld gekaufter Titel. Von mir fliesst kein Franken in die erste Mannschaft.

Der EVZ hatte mit Leonardo Genoni, Raphael Diaz und Grégory Hofmann drei der teuersten Spieler der Liga in der Meistermannschaft.Ja, und trotzdem liegen …

Artikel lesen
Link zum Artikel