Macron will «radikalen Umbau» Frankreichs

02.03.17, 11:48

Der aussichtsreiche französische Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron strebt einen «radikalen Umbau» seines Landes an. Er wolle gleichzeitig Blockaden beseitigen und die Schwächsten schützen, sagte Macron am Donnerstag bei der Vorstellung seines Wahlprogramms.

Der 39-Jährige tritt als unabhängiger Bewerber an und positioniert sich «weder rechts noch links». Er vertritt eine klar europafreundliche Linie und will damit der Rechtspopulistin Marine Le Pen Paroli bieten. Macron war früher Wirtschaftsminister unter dem sozialistischen Präsidenten François Hollande. (sda/dpa)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen