DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Über 1 Milliarde Dollar eingespielt

Disneys «Frozen» ist der erfolgreichste Trickfilm aller Zeiten

31.03.2014, 18:4404.04.2014, 12:03

Der Disney-Streifen «Frozen» hat sich an den Kinokassen der Welt zum erfolgreichsten Zeichentrickfilm aller Zeiten entwickelt. Der Film, der auf Hans Christian Andersens Märchen «Die Schneekönigin» basiert, hat weltweit rund 1,072 Milliarden Dollar eingespielt. 

Damit habe er den bisherigen Rekordhalter «Toy Story 3» aus dem Jahr 2010, der rund 1,063 Milliarden Dollar einspielte, überholt, berichtet «The Hollywood Reporter». Auf der Liste der erfolgreichsten Filme überhaupt - nicht nur der Trickfilme - hat sich «Frozen» inzwischen auf den zehnten Platz vorgearbeitet. Insgesamt haben bislang überhaupt erst 18 Filme mehr als eine Milliarde Dollar eingespielt. 

«Frozen» war in vielen Ländern im November vergangenen Jahres in die Kinos gekommen. Seit Mitte März ist der Film, der zwei Oscars gewonnen hat, in Japan zu sehen. 

(sim/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Vorhang auf! 27 afrikanische Filmposter aus den 80ern und 90ern

Filmplakate sind normalerweise... langweilig. There. I said it. Die sehen immer alle gleich aus. Hat der Baroni auch schon bemerkt. Vor sechs Jahren. Da hat er euch sogar noch mit «Sie» angesprochen:

Die Manieren sind mittlerweile verschwunden, die Filmplakate immer noch langweilig. Aber es naht Rettung. Aus Afrika.

Ok, ok. Die Rettung naht aus Ghana. Nicht in Form von rückkehrenden Manieren, sondern geilen Filmplakaten. Putzt eure runden Brillengläser, liebe Hipster, denn nun folgen die …

Artikel lesen
Link zum Artikel